Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Juventus Turin

 - 

Eintracht Frankfurt

 
Juventus Turin

3:0 (0:0)

Hinspiel: 1:1

Nach Hin- & Rückspiel: 4:1

Eintracht Frankfurt
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: So. 12.03.1995 00:00, Viertelfinale - Europa League
Stadion: Delle Alpi, Turin
Juventus Turin   Eintracht Frankfurt
BILANZ
1 Siege 1
2 Unentschieden 2
1 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Juventus TurinJuventus Turin - Vereinsnews

"Juve, du bist Real!", "Heldentat von Turin", "Königliche Juve": Nach der couragierten Vorstellung beim 2:1-Erfolg im Halbfinal-Hinspiel der Champions League feiert die italienische Presse Juventus Turin und sieht das Endspiel von Berlin in greifbarer Nähe. In Spanien hagelt es harsche Kritik für Titelverteidiger Real Madrid - vor allem für das Experiment mit Sergio Ramos in der Mittelfeldzentrale. Die einhellige Meinung: Juve war klar besser. Die Pressestimmen... ... [weiter]
 
2:1-Vorsprung gegen Real: Juve träumt vom Finale
Nach dem 2:1-Hinspielerfolg im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid herrschte bei Juventus Turin gute Stimmung. Juve-Coach Massimiliano Allegri hatte ein "großartiges Spiel" gesehen und befand, sein Team hätte den Sieg mehr verdient als der Gegner. Im Rückspiel steht der "Alten Dame" im Estadio Bernabeu kommende Woche aber ein ganz heißer Tanz bevor. "Wir werden in Madrid eine außergewöhnliche Leistung zeigen müssen", weiß Allegri. Sein Kollege Carlo Ancelotti redete sich die Hinspiel-Leistung indes ein wenig schön. Fest steht: Real wird sich im Rückspiel gewaltig steigern. ... [zum Video]
 
Kroos:
Juventus Turin bezwingt Real Madrid im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals mit 2:1 - die Stimmen zum ersten Aufeinandertreffen. ... [weiter]
 
Morata und Tevez lassen von Berlin träumen
Vor 53 Jahren hatte Real Madrid letztmals bei Juventus Turin durch einen Treffer von Legende Alfredo di Stefano gewonnen. Diese Negativserie hält weiterhin an, da die "Alte Dame" der erwartet defensivstarke Gegner im Halbfinal-Hinspiel war und den Königlichen auch mit überraschender Offensive den Zahn zog. Mit dem 2:1 vor eigenem Publikum können die Italiener berechtigt vom Finale in Berlin träumen. Auf Seiten der Spanier erzielte Cristiano Ronaldo immerhin das wichtige Auswärtstor und setzte sich selbst an die Spitze der ewigen CL-Torjägerliste. ... [weiter]
 
Allegri:
Barcelona, Real Madrid, FC Bayern - alle drei Klubs galten schon vor der Saison als heiße Kandidaten für den Sieg in der Champions League, und alle drei stehen auch unter den letzten vier Mannschaften der Königsklasse. Ergänzt wird das Trio durch Juventus Turin - durchaus eine Überraschung. Doch die "Alte Dame" will mehr. "Wir wissen, was wir zu leisten imstande sind", erklärte Turins Trainer Massimilano Allegri. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt - Vereinsnews

Von Görtler bis Kiesewetter: Debütanten am Ball
Von Görtler bis Kiesewetter: Debütanten am Ball
Von Görtler bis Kiesewetter: Debütanten am Ball
Von Görtler bis Kiesewetter: Debütanten am Ball

 
Valdez humpelt vom Platz - Schaaf optimistisch
Im Dienstagstraining humpelte Frankfurts Angreifer Nelson Valdez mit einer Eispackung auf dem rechten Oberschenkel vom Platz. Ein weiterer Ausfall in der Offensivabteilung würde SGE-Coach Thomas Schaaf größere Sorgenfalten auf die Stirn treiben, denn vorne fehlen schon Alex Meier und aller Voraussicht nach auch weiterhin Stefan Aigner. ... [weiter]
 
Kittel: OP erst Ende nächster Woche
Eintracht-Pechvogel Sonny Kittel stellte sich mit dem am Wochenende erlittenen Kreuzbandriss im linken Knie am Montag in Heidelberg bei Dr. Jürgen Huber vor. Das Ergebnis: Wegen der Schwellung des Gelenks kann er voraussichtlich erst Ende nächster Woche operiert werden. ... [weiter]
 
Diese Verträge laufen im Sommer aus
Diese Verträge laufen im Sommer aus
Diese Verträge laufen im Sommer aus
Diese Verträge laufen im Sommer aus

 
Russ: Von 0 auf 90 nach vier Einheiten
Russ oder Anderson - das war vor Frankfurts Auftritt beim SV Werder Bremen eine heißdiskutierte Frage. Russ und Anderson hieß die Antwort von Eintracht-Trainer Thomas Schaaf. Der peruanische Abwehrchef Carlos Zambrano saß dagegen bei der 0:1-Niederlage an der Weser 90 Minuten auf der Bank. ... [weiter]
 
 
 
 
 
06.05.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -