Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Eintracht Trier

 - 

Hamburger SV

 
Eintracht Trier

n.V. 1:2

Hamburger SV
Seite versenden

Eintracht Trier
Hamburger SV
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.









91.
105.
106.
120.



Spielinfos

Anstoß: Di. 25.10.2011 20:30, 2. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Moselstadion, Trier
Eintracht Trier   Hamburger SV
BILANZ
0 Siege 3
0 Unentschieden 0
3 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Eintracht TrierEintracht Trier - Vereinsnews

Trier verpflichtet Christian Telch - Buchner verlängert
Der Südwest-Regionalligist Eintracht Trier treibt seine Kaderplanung für die kommende Saison weiter voran. Der Verein verpflichtet zum Sommer Mittelfeldspieler Christian Telch, der derzeit noch für den Goslarer SC aktiv ist. Außerdem binden die Trierer Verteidiger Christoph Buchner bis zum 30. Juni 2016. Dies gab der Verein am Dienstag bekannt. ... [weiter]
 
Triers Garnier erhält Zweijahresvertrag
Vor einem weiteren wichtigen Spiel hat Südwest-Regionalligist Eintracht Trier den Vertrag mit dem 20 Jahre alten Mittelfeldakteur Robin Garnier bis zum Sommer 2017 verlängert. ... [weiter]
 
Rubeck-Elf vor den Wochen der Wahrheit
Eintracht Trier wartet bereits seit fünf Partien auf ein Erfolgserlebnis. Zuletzt musste sich die Elf von Trainer Peter Rubeck in Elversberg mit 1:2 geschlagen geben. Durch den Negativlauf beträgt der Rückstand ans rettende Ufer mittlerweile vier Zähler. Und nun beginnen für den Regionalligisten die Wochen der Wahrheit: Gleich am kommenden Samstag (14 Uhr) steht das erste von drei "Sechs-Punkte-Spielen" gegen den KSV Baunatal an. ... [weiter]
 
Elversbergs Jensen wird zum Matchwinner
Durch den dritten knappen Erfolg in Serie bleibt Drittliga-Absteiger SV Elversberg weiterhin auf Tabellenplatz zwei, der am Ende der Saison zu den Aufstiegsspielen in die 3. Liga berechtigt. Beim 2:1-Triumpf über Eintracht Trier avancierte SVE-Schlussmann Morten Jensen einmal mehr zum Matchwinner. Am kommenden Freitag (19.30 Uhr) steigt in der Regionalliga Südwest das absolute Spitzenspiel: Elversberg (2.) trifft auswärts auf die Offenbacher Kickers (1.) und kann - vorausgesetzt es gelingt ein Dreier - zu diesen aufschließen. ... [weiter]
 
Trierer Albayrak bricht sich den Mittelfuß
Ugur Albayrak von Südwest-Regionalligist Eintracht Trier erlitt im Spiel gegen den FC Astoria Walldorf (0:0) eine Fußverletzung. Wie sich am Montag herausstellte, handelt es sich um einen Mittelfußbruch. Der Angreifer wird Trier im Abstiegskampf fehlen. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Prophet Labbadia:
Es ist vollbracht. Neun Spiele lang wartete der Hamburger SV in der Bundesliga auf einen Sieg, die letzten sechs Partien hatten die Hanseaten dabei sogar ohne eigenen Torerfolg auskommen müssen. Seit Samstag sind beide Negativserien Geschichte. Obwohl im Spiel seiner Mannschaft längst noch nicht alles passte, war ein positiver Effekt im ersten Heimauftritt von Bruno Labbadia unverkennbar. ... [weiter]
 
Olic und Lasogga beenden HSV-Torlosmisere
Dank der Stürmer Olic und Lasogga beendete der Hamburger SV bei der Heimpremiere von Bruno Labbadia nicht nur seine Torflaute, sondern kam durch das 3:2 gegen den FC Augsburg auch zum ersten Sieg seit dem 7. Februar. Nach einem frühen Doppelschlag des HSV erarbeitete sich Augsburg nach und nach den Ausgleich, wurde kurz nach dem 2:2 von Hamburg jedoch erneut kalt erwischt. ... [weiter]
 
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
Labbadia setzt auf Lasoggas Präsenz
Auch beim HSV waren die Auswirkungen des "Girls & Boys Day" an Deutschlands Schulen am Donnerstag deutlich sichtbar, denn viele Redaktionsteams gaben dem Nachwuchs die Chance, einmal live an der Pressekonferenz eines Bundesligisten teilzunehmen. Dieser ergriff die Gunst der Stunde und fragte Bruno Labbadia ganz direkt nach seinem Lieblingsspieler im Kader. "Meine Lieblingsspieler sind alle Spieler, die uns weiterhelfen" antwortete der HSV-Coach diplomatisch. ... [weiter]
 
Der HSV im
Bruno Labbadia versucht gar nicht erst, den Endspielcharakter von der Hand zu weisen. Der HSV ist Samstag gegen den FC Augsburg zum Siegen verdammt. "Wir sind so ein bisschen im Pokal-Modus", sagt der Coach. Nur bei einem Sieg geht es weiter - das klingt ultimativ, trifft aber den Kern. "Mit einem Dreier können wir wieder voll ins Rennen einsteigen." Alle anderen Gedanken schiebt der 49-Jährige noch weit weg. ... [weiter]
 
 
 
 
 
26.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -