Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
VfL Osnabrück

VfL Osnabrück

2
:
1

Halbzeitstand
1:1
Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach


Spielinfos

Anstoß: Mi. 25.10.2006 19:30, 2. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Osnatel-Arena, Osnabrück
VfL Osnabrück   Bor. Mönchengladbach
BILANZ
2 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfL OsnabrückVfL Osnabrück - Vereinsnews

Ornatelli:
Durch den 3:1-Erfolg gegen Bremen II und den ersten Dreier nach zuletzt vier sieglosen Spielen in Serie, konnte der VfL Osnabrück seine Chancen auf die Aufstiegsrelegation wahren. Da die Konkurrenz aus Würzburg allerdings auch gewann (2:1 bei Energie Cottbus) und der Rückstand auf Rang drei zwei Spieltage vor Schluss weiterhin vier Punkte beträgt, befindet sich die Mannschaft von Joe Enochs nur noch in einer Außenseiterrolle. Dennoch wollen die Niedersachsen bis zum letzten Spieltag nichts unversucht lassen, um das große Ziel noch zu erreichen. ... [weiter]
 
Neue Bestmarke: Fink stockt auf 100 auf!
Neue Bestmarke: Fink stockt auf 100 auf!
Neue Bestmarke: Fink stockt auf 100 auf!
Neue Bestmarke: Fink stockt auf 100 auf!

 
Rekordmann Stenzel lässt alle hinter sich
Rekordmann Stenzel lässt alle hinter sich
Rekordmann Stenzel lässt alle hinter sich
Rekordmann Stenzel lässt alle hinter sich

 
VfL legt Grundstein vor der Pause und klettert auf Rang vier
Der VfL Osnabrück gewann das Heimspiel gegen die abstiegsbedrohten Bremer Talente nach Startschwierigkeiten verdient mit 3:1 (3:0). Alvarez, Ornatelli und Pisot trafen vor der Pause, während für Werder einzig Hilßner traf. Die Niedersachsen sind damit wieder Vierter im Tableau und können auf den DFB-Pokal hoffen. Werder muss weiter bangen. ... [weiter]
 
Osnabrück sichert sich LSK-Torjäger Wriedt
Der VfL Osnabrück kämpft noch um einen positiven Abschluss der Saison, mit einem Heimsieg über Werder Bremen II sollen am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) Relegationsrang drei und DFB-Pokal-Platz vier in Reichweite bleiben. Unabhängig davon laufen die Planungen für die kommende Saison. Dazu gehören das Arbeiten an der Lizenzerteilung und das Werben um neue Spieler. Der zweite wurde nun fest verpflichtet: Kwasi Okyere Wriedt, noch beim Lüneburger SK Hansa, wird für den VfL stürmen. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Bor. MönchengladbachBor. Mönchengladbach - Vereinsnews

Brouwers' Vertrag wird nicht verlängert
Es ist offiziell: Borussia Mönchengladbach und Roel Brouwers gehen in Zukunft getrennte Wege, das teilte der Verein am Dienstagnachmittag mit. Von 2007 bis 2016 absolvierte der Niederländer 183 Bundesligaspiele für die Borussia (15 Tore, sechs Vorlagen). Aktuell sondieren die Gladbacher aber den Markt nach einem neuen Innenverteidiger, für Brouwers ist da kein Platz mehr. Wie es für den 34-Jährigen, der gerne bei der Borussia geblieben wäre, weitergeht, ist indes offen. "Der Abschied fällt mir sehr schwer, aber ich respektiere natürlich die Entscheidung des Vereins. Ich hatte neun wunderbare Jahre in Gladbach und bin sehr dankbar für diese Zeit, in der ich unheimlich viele schöne Dinge erlebt habe." ... [Alle Transfermeldungen]
 
Nordtveit und das letzte Hurra
Im Fernduell mit Hertha BSC kann sich Borussia Mönchengladbach am Samstag mit einem Heimsieg gegen Bayer Leverkusen in Position bringen. Die Fohlen können aus eigener Kraft den Qualifikationsplatz für die Champions League sichern. Dazu will einer beitragen, der nach fünfeinhalb Jahren am Samstag zum letzten Mal im Borussia-Park aufläuft. ... [weiter]
 
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle

 
Vestergaard und Doucoure als letzte Bausteine
Die Borussen-Defensive mitten im Umbruch: Drei Abgänge sind schon bekannt. Martin Stranzl (Karriereende), Havard Nordtveit (nach England) und Martin Hinteregger (Kaufoption wird nicht gezogen) verlassen die Fohlen. Mit Roel Brouwers steht nach den Saisoneindrücken sogar ein vierter Verteidiger vor dem Abschied, obwohl es weiterhin unklar ist, ob der auslaufende Vertrag tatsächlich nicht verlängert wird. Ein großer Aderlass, keine Frage. Aber die Borussen sind gewappnet. ... [weiter]
 
Restprogramm im Kampf um Platz vier
Die ersten drei Ränge sind an den FC Bayern, Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen fest vergeben - doch dahinter tobt der Kampf um die "Hintertür" - sprich die Qualifikation - zur Champions League. Mönchengladbach, Hertha BSC, Schalke und Mainz sind die Kandidaten. Das Restprogramm dieses Quartetts im Überblick... ... [weiter]
 
 
 
 
 
04.05.16