Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

VfB Lübeck

 - 

SC Freiburg

 
VfB Lübeck

1:0 (0:0)

SC Freiburg
Seite versenden

VfB Lübeck
SC Freiburg
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.

Spielinfos

Anstoß: Mi. 03.12.2003 19:00, Achtelfinale - DFB-Pokal
Stadion: Lohmühle, Lübeck
VfB Lübeck   SC Freiburg
BILANZ
1 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfB LübeckVfB Lübeck - Vereinsnews

VfB: Fanblock bleibt im Heimspiel geschlossen
Nachdem im Landespokalfinale gegen Holstein Kiel in beiden Fanlagern Pyrotechnik gezündet wurde, hat der VfB Lübeck intern auf die Vorkommnisse reagiert. Im ersten Heimspiel der Lübecker bleibt der Heim-Fanblock "G6" geschlossen. Vor Spielbeginn kam es noch zu einem Polizeieinsatz und der Räumung des G6-Blocks. Die Polizei hatte mitbekommen, wie im Vorfeld des Spiels Pyrotechnik in Block G6 geschmuggelt wurde. ... [weiter]
 
Lübeck verpflichtet Sievers
Der VfB Lübeck rüstet weiter für die kommende Regionalliga-Saison auf und hat nun Jan-André Sievers als sechsten Neuzugang unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige ist in Lübeck kein Unbekannter: Schon einmal spielte er an der Lohmühle und unterschrieb nun einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Die Saisonvorbereitung der "Grünweißen" begann am Montag, Sievers soll am Mittwoch ins Mannschaftstraining einsteigen. ... [weiter]
 
1. Runde: Derbys im Westen, Nöttingen vs. Bayern
Ende Mai wurde der VfL Wolfsburg im Finale in Berlin gegen Borussia Dortmund Cupsieger, und schon steht die Pokalsaison 2015/16 im Fokus: Die Auslosung der 1. Hauptrunde am Mittwochabend erbrachte markante und spannende Duelle: Duisburg empfängt Schalke, Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf, Nöttingen freut sich auf den FC Bayern. Gladbach reist ans Millerntor, Hoffenheim zu 1860. Und die "Wölfe" gastieren bei den Stuttgarter Kickers. ... [weiter]
 
Diese Teams spielen 2015/16 im DFB-Pokal
Der VfL Wolfsburg wird als Titelverteidiger in die neue Ausgabe des DFB-Pokals gehen, deren Teilnehmerfeld fast vollständig feststeht. Neben allen Bundes- und Zweitligisten qualifizieren sich auch die Top vier der 3. Liga sowie die Sieger der Landespokalwettbewerbe für die Endrunde. Außerdem ermöglichen Sonderregeln einigen weiteren Teams die Teilnahme. Am 10. Juni werden die Paarungen der 1. Hauptrunde ausgelost. ... [weiter]
 
Lübeck greift bei Barendt und Büyükdemir zu
Der VfB Lübeck befindet sich weiter im Aufwind. Nachdem sich der in die Regionalliga Nord aufgestiegene VfB am Ende der vergangenen Spielzeit auf Platz Sieben wiederfand, wird nun nach den Abgängen von Kevin Wölk und Briant Alberti weiter am Kader für die neue Saison gearbeitet. Mit Timo Barendt und Kubilay Büyükdemir sichern sich die Hanseaten die Dienste zweier junger Offensivspieler. ... [weiter]
 
 
 
 

SC FreiburgSC Freiburg - Vereinsnews

Petersen führt harmlose Freiburger zum Sieg
Der SC Freiburg gewinnt auswärts beim TSV 1860 München mit 1:0. Spielerisch wenig überzeugend, erwies sich der Bundesliga-Abstieg zumindest vor dem Tor eiskalt. Petersen verwandelte eine Viertelstunde vor Schluss einen Elfmeter. Die Löwen kämpften aufopferungsvoll, zeitweise auch mutig im Angriff. Für Punkte allerdings reichte das nicht. ... [weiter]
 
Streich: Die eigene Haltung entscheidet
Nach dem 6:3-Spektakel gegen Nürnberg zum Auftakt steht für den SC Freiburg der etwas grauere Zweitligaalltag auf dem Programm. Am Samstag um 15.30 Uhr (LIVE! bei kicker.de) tritt das Team von Christian Streich bei den krisengeschüttelten Münchner Löwen an. Um dort erfolgreich zu sein, wird es laut dem Sportclub-Trainer vor allem auf die eigene Haltung ankommen. ... [weiter]
 
Petersen:
Neun Tore insgesamt, ein lupenreiner Hattrick von Nils Petersen innerhalb weniger Minuten, eine zwischenzeitliche Aufholjagd, am Ende noch ein Platzverweis - das 6:3 zwischen dem SC Freiburg und dem 1. FC Nürnberg bot für den neutralen Zuschauer beste Unterhaltung. Und für die Anhänger der Hausherren Anlass zu besonders ausgelassener Freude. Die Akteure des Sportclub treten jedoch trotz des Offensivspektakels auf die Euphoriebremse. ... [weiter]
 
"Das gibt einem als Trainer schon zu denken": Der 1. FC Nürnberg hat am ersten Zweitliga-Spieltag gleich sechs Tore kassiert, mit 3:6 ging der Club beim SC Freiburg unter. Während René Weiler nachdenklich auf das spektakuläre Torfestival reagierte, will Christian Streich das Ergebnis keinesfalls überbewerten. ... [zum Video]
 
Petersens Hattrick startet den Wahnsinn
Einen Fußball-Wahnsinn mit insgesamt neun (!) Treffern boten Freiburg und Nürnberg im ersten Montagabendspiel der Saison 2015/16. Dank eines lupenreinen Hattricks von Nils Petersen entzauberte der Sportclub den defensiv anfälligen Club mit 6:3. Zwar startete der FCN noch eine furiose Aufholjagd, doch am Ende schraubte der SCF das Torekonto weiter in die Höhe. ... [weiter]
 
 
 
 
 
01.08.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -