Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Werder Bremen

 - 

SSV Ulm 1846

 

2:1 (1:1)

Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mi. 01.12.1999 19:30, Achtelfinale - DFB-Pokal
Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Werder Bremen   SSV Ulm 1846
BILANZ
1 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Werder Bremen - Vereinsnews

Die Zweitvertretung des SV Werder Bremen musste den Sieg im Nachholspiel gegen den SV Eichede (3:0) teuer bezahlen. Mittelfeldspieler Julian von Haacke musste bereits in der neunten Minute mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt werden. Diese Verletzung bestätigte sich am Dienstag. ... [weiter]
 
Die Elf des Tages am 31. Bundesliga-Spieltag... ... [weiter]
 
Die Freude über den 3:1-Heimsieg gegen Hoffenheim am Samstag wurde bei Werder Bremen durch eine ganz kuriose Spielszene getrübt. In der 62. Minute setzte Philipp Bargfrede gegen Sebastian Rudy die Sense an - holte aber nur seinen Kapitän Clemens Fritz von den Beinen. Kurz darauf musste der 33-Jährige verletzungsbedingt runter, er wird dem SVW wegen einer Knieverletzung voraussichtlich zwei Wochen fehlen. "Plötzlich habe ich nicht den Ball, sondern ihn weggeräumt. Das tut mir leid", bedauert Bargfrede. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 

SSV Ulm 1846 Fußball - Vereinsnews

Lange Gesichter im Donaustadion: Bis kurz vor der Halbzeit sah alles erfolgversprechend aus, am Ende aber musste sich der SSV Ulm mit 1:3 dem SC Freiburg II geschlagen geben. Für die Mannschaft des Trainergespanns Oliver Unsöld und Herbert Zanker ein bitterer Tag und ein herber Rückschlag im Abstiegskampf. "Am Ende war ich froh, nicht mehr Tore bekommen zu haben", sagte Coach Unsöld. ... [weiter]
 
Trotz der schwachen Leistung beim 1:0-Erfolg über die Kickers Offenbach stimmte beim SSV Ulm zuletzt zumindest die Punktausbeute. "Von mir aus können die Leute in jedem Spiel schimpfen - wenn wir die Punkte behalten", scherzte Trainer Oliver Unsöld nach der Partie. Weniger Schadenfreude bereitete dem 40-Jährigen allerdings eine schmerzhafte Gelbe Karte. ... [weiter]
 
Auf dem Punktekonto hat der Jahresauftakt den Ulmern keinen Zuwachs gebracht. Was allerdings Selbstvertrauen und Moral betrifft, zieht der SSV aus dem 1:3 bei Spitzenreiter Großaspach durchaus Hoffnung auf bessere Zeiten. Eine nicht minder schwere Aufgabe wartet am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen den Dritten Mainz II. Dabei treffen die beiden besten Torjäger der Liga aufeinander. ... [weiter]
 
23.04.14
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -