Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Sportfreunde Siegen

 - 

VfL Wolfsburg

 
Sportfreunde Siegen

1:3 (1:2)

VfL Wolfsburg
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mi. 02.12.1998 13:30, Viertelfinale - DFB-Pokal
Stadion: Leimbachstadion, Siegen
Sportfreunde Siegen   VfL Wolfsburg
BILANZ
0 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Sportfreunde SiegenSportfreunde Siegen - Vereinsnews

Siegen ohne Kapitän Zeh gegen RWO
Die Sportfreunde Siegen müssen im Nachholspiel gegen den Tabellen-15. aus Oberhausen auf ihren Kapitän Mark Zeh verzichten. Der Mittelfeldspieler fehlt aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre, die er sich bei der 0:2-Heimniederlage gegen den SC Verl einhandelte. ... [weiter]
 
Verband verkürzt Sperre für Siegens Ibrahimaj
Nach einem Foul im Spiel bei der Zweitvertretung des FC Schalke 04 (1:1) am 22. Spieltag wurde Ali Ibrahimaj von den Sportfreunden Siegen mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen. Der 23-jährige Dauerbrenner wurde daraufhin für drei Wochen, höchstens jedoch drei Pflichtspiele, gesperrt. Nachdem sein Verein mit Bildmaterial Beschwerde einlegte, wurde die Sperre verkürzt. ... [weiter]
 
Oberhausen gewinnt Duell der Rot-Weißen
Schalkes Reservemannschaft erreichte am Sonntagmittag in der Veltins-Arena ein Remis gegen die Sportfreunde Siegen. In Oberhausen gewann RWO das Traditionsduell gegen Rot-Weiss Essen. Im Norden verpasste der HSV II trotz Führung die Tabellenspitze und unterlag in Lüneburg 1:3. Im Nordosten kam Zwickau gegen Meuselwitz nur zu einem 1:1, Magdeburg eroberte mit einem klaren Sieg gegen Halberstadt die Tabellenspitze. ... [weiter]
 
Schalke II empfängt Siegen in der Veltins-Arena
Das ursprünglich für den kommenden Samstag angesetzte Regionalligaspiel zwischen der Schalker Reserve und den Sportfreunden aus Siegen wurde auf Sonntag verlegt. Die Partie der West-Staffel findet einen Tag später in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen statt. ... [weiter]
 
Pröll wird Torwarttrainer in Siegen
Ende 2011 hatte der ehemalige Bundesliga-Keeper des 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt, Markus Pröll, seine Karriere aufgrund von Folgen früherer Verletzungen beendet. Ab sofort wird der 35-Jährige Torwarttrainer bei den Sportfreunden aus Siegen. Die Schlussmänner Dominik Poremba, Daniel Duschner und Christoph Thies sollen von Prölls Erfahrung profitieren. ... [weiter]
 

VfL WolfsburgVfL Wolfsburg - Vereinsnews

De Bruyne & Co. fehlen auch in Gladbach
Der VfL Wolfsburg hat sich beim SSC Neapel (2:2) ohne Kevin De Bruyne, André Schürrle und Vieirinha achtbar aus der Affäre gezogen - mit einer Berufung des Trios für das Spiel am Sonntag (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bei Borussia Mönchengladbach ist erneut nicht zu rechnen. "Es wird sehr eng", sagte Trainer Dieter Hecking am Freitag. ... [weiter]
 
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
Schäfer:
Nach dem Europa-League-Aus ist vor dem Pokalhalbfinale. Noch unter dem Eindruck des 2:2 beim SSC Neapel blickt Wolfsburgs Verteidiger Marcel Schäfer bereits auf die Möglichkeit, die sich ihm und seinen Teamkollegen in der nächsten Woche bietet. Der VfL will sich den Traum von Berlin unbedingt erfüllen. ... [weiter]
 
Würdevoller Abtritt: Wölfe erreichen Remis in Neapel
Die Ausgangslage war beinahe aussichtslos, und letztlich sollte es auch nichts werden für Wolfsburg mit dem "Wunder von Neapel". Nach starker erster Hälfte fingen sich die Wölfe zwei Gegentore, ehe die Hecking-Elf Moral zeigte und noch zu einem 2:2 kam. Auch Manager Klaus Allofs zeigte sich mit der Leistung der Truppe versöhnlich, die bereits auf das Spiel am Sonntag in Mönchengladbach blickt. ... [zum Video]
 
Wunder bleibt aus: Wolfsburg zeigt Moral
Die Aufgabe für den VfL Wolfsburg im Rückspiel beim SSC-Neapel war quasi unmöglich, denn der Tabellenzweite der Bundesliga musste einen 1:4-Rückstand aus dem Hinspiel aufholen. Die Wölfe hatten im ersten Durchgang mehr vom Spiel, ohne allerdings etwas Zählbares zu erzielen. In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren besser auf und gingen auch mit 2:0 in Führung, doch ein Wolfsburger Doppelschlag stellte am Ende den 2:2-Endstand her. ... [weiter]
 
 
 
 
 
25.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -