Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
Karlsruher SC

Karlsruher SC

3
:
4

Halbzeitstand
2:1
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg


Spielinfos

Anstoß: Fr. 28.08.1998 18:00, 1. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Wildparkstadion, Karlsruhe
Karlsruher SC   VfL Wolfsburg
BILANZ
1 Siege 3
1 Unentschieden 1
3 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Karlsruher SCKarlsruher SC - Vereinsnews

Rekordmann Müller - Pizarro überholt Kirsten
Rekordmann Müller - Pizarro überholt Kirsten
Rekordmann Müller - Pizarro überholt Kirsten
Rekordmann Müller - Pizarro überholt Kirsten

 
Torres' Blitzstart schockt Duisburg
Die Situation im Abstiegskampf verschärft sich für Duisburg: Im Heimspiel gegen Karlsruhe setzte es eine 0:1-Niederlage. Damit verlor der MSV auch das zweite Spiel im Kalenderjahr 2016. Der Siegtreffer für den KSC fiel denkbar früh - Torres Lupfer passte nach nur 49 Sekunden. ... [weiter]
 
Endlose Wartezeiten bis zum ersten Jubel
Endlose Wartezeiten bis zum ersten Jubel
Endlose Wartezeiten bis zum ersten Jubel
Endlose Wartezeiten bis zum ersten Jubel

 
Kauczinski erwartet ein
Mit dem mageren 1:1 gegen den FSV Frankfurt am vergangenen Sonntag konnten die Karlsruher nach einer guten Vorbereitung mit mehreren Testspielsiegen nicht zufrieden sein. Pluspunkte sammelte nur Joker Ylli Sallahi, der in der 69. Minute für den verletzten Dennis Kempe eingewechselt wurde und sich wenige Minuten später mit dem Ausgleichstreffer bedankte. In Duisburg am Samstag (ab 13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) will die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski nun den ersten Dreier im neuen Jahr holen - mit Sallahi von Anfang an. ... [weiter]
 
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck

 
 
 
 
 

VfL WolfsburgVfL Wolfsburg - Vereinsnews

Die Rippen: Für Benaglio wird's ganz eng
Ohne seinen Kapitän hat der VfL Wolfsburg am Wochenende in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach sieben sieglosen Spielen in Serie gewannen die Niedersachsen gegen den FC Ingolstadt mit 2:0, Spielführer Diego Benaglio musste jedoch aufgrund einer Rippenblockade passen. Und er wird voraussichtlich auch am Mittwoch in der Champions League fehlen. Die Chance für Vertreter Koen Casteels, seine bemerkenswerte VfL-Bilanz weiter auszubauen. ... [weiter]
 
Knoche:
Hauptsache drei Punkte. Der VfL Wolfsburg siegte am Samstag mit viel Mühe gegen den FC Ingolstadt. Dabei beendeten die Niedersachsen eine Serie von sieben sieglosen Spielen und hielten gleichzeitig den Anschluss an die Europapokalplätze. Gegen den Aufsteiger, da waren sich Spieler und Trainer einig, lief nicht alles rund. Das 2:0 gegen harmlose Oberbayern war mehr ein Erfolg der Marke Arbeitssieg. ... [weiter]
 
Verflixte 7: Draxler beendet den Fluch
Nach sieben sieglosen Partien fuhr der VfL Wolfsburg gegen den FC Ingolstadt den lange ersehnten Dreier ein. Gegen gut organisierte Schanzer taten sich die Wölfe zunächst schwer, profitierten sie dann aber von einem individuellen Fehler der Gäste. Zwar war Ingolstadt trotz des Rückstandes bemüht, doch selbst gegen lässig agierende Niedersachsen konnten die Oberbayern kaum Gefahr ausstrahlen. ... [weiter]
 
Benaglio verletzt, Bendtner gestrichen
Mit einem deutlich veränderten Kader im Vergleich zur Vorwoche wird der VfL Wolfsburg am Samstag versuchen, die Negativserie in der Bundesliga von sieben Spielen in Folge ohne Sieg zu beenden. Gegen Aufsteiger FC Ingolstadt fällt Torwart und Kapitän Diego Benaglio aus, zahlreiche Spieler kehren in den Kader zurück. Ein prominenter Name wurde gestrichen. ... [weiter]
 
11:1, 12:0, 3:1 - Die höchsten Siege der Bundesligisten
11:1, 12:0, 3:1 - Die höchsten Siege der Bundesligisten
11:1, 12:0, 3:1 - Die höchsten Siege der Bundesligisten
11:1, 12:0, 3:1 - Die höchsten Siege der Bundesligisten

 
 
 
 
 
14.02.16
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -