Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Werder Bremen

 - 

Borussia Dortmund

 
Werder Bremen

2:0 (1:0)

Borussia Dortmund
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 07.11.1992 20:15, Achtelfinale - DFB-Pokal
Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Werder Bremen   Borussia Dortmund
BILANZ
2 Siege 4
0 Unentschieden 0
4 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
Chance für Werder: Zubrot aus Europa
Auf dem Weg zum Turnaround nach vier mageren Jahren bieten sich für Werder Bremen rosige Aussichten. Sollte der finanziell darbende Nord-Klub sich wieder für einen europäischen Wettbewerb qualifizieren, so könnte sich die wirtschaftliche Situation radikal verbessern. Werder wäre einen Schritt weiter, die schwarze Null zu schreiben. Boss Klaus Filbry betont dennoch: "Der Konsolidierungskurs muss fortgesetzt werden." ... [weiter]
 
So spielt auch der Bundesliga-Siebte europäisch
Die Top drei in der Champions-League-Gruppenphase, der Vierte in den CL-Play-offs und der Fünfte und Sechste in der Europa League? Das gilt im Prinzip für die Bundesliga - doch es gibt Ausnahmen. Auch der Tabellensiebte könnte im Europapokal dabei sein, theoretisch kann eine Liga sogar fünf Teams in der Königsklasse stellen. Ein Überblick. ... [weiter]
 
Skripnik bangt um Junuzovic und Galvez
Beide konnten am Donnerstag noch nicht trainieren. Werder Bremen muss hinter den Einsatz von Zlatko Junuzovic und Alejandro Galvez beim Auswärtsspiel in Paderborn dicke Fragezeichen setzen. Erst beim Abschlusstraining am Samstag wird sich entscheiden, ob der Standard-Spezialist und der Abwehrchef auflaufen können. Derweil bestätigte Trainer Viktor Skripnik: Im Tor stehen wird erneut Koen Casteels, der den umstrittenen Raphael Wolf abgelöst hat. ... [weiter]
 
Casteels: Werbung in eigener Sache bei Werder
Normalerweise steht er auch am Sonntag wieder im Bremer Tor: Alles spricht für Koen Casteels, der beim Nord-Derby gegen den HSV seinen Rivalen Raphael Wolf abgelöst und eine solide Partie geboten hat. Bei Werder will der Belgier auf sich aufmerksam machen. Am ursprünglichen Plan hat sich nichts geändert: Die Leihgabe soll im Sommer wie geplant nach Wolfsburg wechseln. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Borussia DortmundBorussia Dortmund - Vereinsnews

Gündogan nach England?
Medienberichten zufolge steht ein Wechsel von Ilkay Gündogan zum englischen Spitzenteam Manchester United unmittelbar bevor. Nach Informationen der WAZ haben sich Borussia Dortmund und der englische Rekordmeister auf einen Transfer des 24-Jährigen geeinigt. Diese Berichte dementierten allerdings am späten Abend BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und Manager Michael Zorc gegenüber der Bild. Auch nach kicker-Informationen bleibt weiter alles offen. Dass ManUnited am Mittelfeldspieler Interesse hat, ist schon länger bekannt. Und das Gündogan sich ziert, seinen 2016 auslaufenden Vertrag zu verlängern, auch. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
Klopp von England-Gerüchten genervt
Ob Thomas Tuchel oder die anhaltenden England-Gerüchte: Jürgen Klopp hat auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt einige Fragen bewusst unbeantwortet gelassen. Dafür gab er einen kleinen Einblick, wie die Kaderplanungen des BVB laufen - ohne ihn nämlich. ... [zum Video]
 
BVB bastelt ohne Klopp am neuen Kader
Mit der Ankündigung, sich drei Jahre früher als geplant in Dortmund zu verabschieden, hat sich Jürgen Klopp natürlich auch aus der Planung der neuen Saison ausgeklinkt. Die Weichen für verschiedene Transfers wurden aber längst gestellt. ... [weiter]
 
Liverpool-Trainer Rodgers kontert Klopp-Gerüchte
So schnell geht es manchmal: Kaum war der FC Liverpool am Sonntag nach schwacher Leistung im FA-Cup-Halbfinale an Aston Villa gescheitert (1:2), machte der Name Jürgen Klopp verstärkt die Runde. Doch so einfach lässt sich Trainer Brendan Rodgers nicht aus der Ruhe bringen. "Es wird immer Leute geben, die mit einem Klub wie Liverpool in Verbindung gebracht werden. Das wird weitergehen, solange ich hier bin." Der 42-Jährige, der im vergangenen Mai einen neuen Vertrag bis 2018 erhalten hatte, glaubt nicht, dass es für die Reds "irgendjemanden besseren gibt". Er habe schließlich "keine Maschine übernommen, die es gewohnt war zu gewinnen". ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 
25.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -