Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Werder Bremen

 - 

Eintracht Braunschweig

 
Werder Bremen

2:0 (1:0)

Eintracht Braunschweig
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Di. 27.03.1990 00:00, Halbfinale - DFB-Pokal
Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Werder Bremen   Eintracht Braunschweig
BILANZ
3 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 3
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Deal perfekt: Selke wechselt von Werder zu RB Leipzig
Der Deal ist perfekt - und kein Aprilscherz: Davie Selke, das Sturm-Talent von Werder Bremen, wechselt zur neuen Saison zum Zweitligisten RasenBallsport Leipzig. Das haben inzwischen auch beide Vereine bestätigt. Die Ablösesumme soll sich nach kicker-Informationen im hohen einstelligen Millionenbereich bewegen. Kolportiert wird, dass Selke auf dem Markt angeboten wurde. ... [weiter]
 
Ein Märchen: Der Aufstieg von
"Pudelwohl" fühlt sich Fin Bartels bei Werder Bremen. Woche für Woche tritt er den Beweis an: Der ablösefreie Offensivspieler hat sich durchgesetzt und einen Stammplatz erobert. Sein Aufstieg mutet wie ein Märchen an: Aus dem Nichts der 2. Liga gekommen und zu einem Topspieler in der höchsten Spielkasse gereift. ... [weiter]
 
Fußballlehrer Frings:
Am Montagabend erhielt Torsten Frings die Fußballlehrer-Lizenz. Am Rande der Abschlussfeier blickte er gegenüber kicker.tv zurück auf seine Trainer als Profi - und nach vorne: Er sagte, wie er und Viktor Skripnik Werder Bremen wieder in ruhiges Gewässer beförderten - und was er über eine Cheftrainer-Karriere denkt. ... [zum Video]
 
Frings erhält Fußball-Lehrer-Lizenz des DFB
Torsten Frings besitzt nun ebenso wie sein Chef bei Werder Bremen, Viktor Skripnik, die Lizenz als Fußball-Lehrer. Der ehemalige Nationalspieler war einer von 24 Teilnehmern, die den zehnmonatigen Lehrgang an der Hennes-Weisweiler-Akademie bestanden haben und nun ihre Urkunden überreicht bekamen. Jahrgangsbester war Frings allerdings nicht. ... [weiter]
 
Busch: Mit Privattraining zurück zu den Profis
Zu Saisonbeginn der Aufsteiger, dann wegen Krankheit und diverser Muskelverletzungen in der Versenkung verschwunden: Marnon Busch, einer aus dem Talentschuppen bei Werder Bremen, steht vor der Rückkehr. Der Verteidiger praktiziert seit kurzer Zeit ein Privattraining und will wieder zurück in die erste Elf. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht BraunschweigEintracht Braunschweig - Vereinsnews

Union-Aufstieg bis 2017: Düwels ehrgeiziges Ziel
Nach sieben Jahren endete Ende der vergangenen Saison die Ära von Uwe Neuhaus bei Union Berlin - die Köpenicker und Präsident Dirk Zingler entschieden sich für einen Erneuerungsprozess auch auf der Trainer-Position. Die Wahl fiel auf Norbert Düwel, der bei den Eisernen im Profifußball seine erste Position als Chefcoach übernahm. Der 47-Jährige traf zunächst eine mutige Entscheidung und durchlief mit dem Team ein Tal - doch nun scheint er mit den Eisernen auf dem richtigen Weg. ... [weiter]
 
Kessel wird ein
Erst am Dienstag verkündete Benjamin Kessel seinen Abschied von Eintracht Braunschweig zum Saisonende - bereits am Mittwoch steht sein neuer Arbeitgeber fest: Union Berlin. Der Verteidiger erhält dort einen Vertrag bis Juni 2017 mit einer leistungsbezogenen Option für ein weiteres Jahr. ... [weiter]
 
Kessel schließt sich Union Berlin an
Union Berlin hat sich die Dienste von Benjamin Kessel gesichert. Der Verteidiger wechselt ablösefrei von Eintracht Braunschweig an die Alte Försterei. Bei den Eisernen erhält er einen Vertrag bis Juni 2017, der eine leistungsbezogene Option für ein weiteres Jahr enthält. Der Vertrag ist gültig für die 1. und 2. Bundesliga. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Kessel sagt am Saisonende
Benjamin Kessel macht nach dieser Spielzeit bei Eintracht Braunschweig Feierabend. Der 27-jährige Abwehrspieler sagte zu seinem Abschied: "Ich hatte tolle Jahre mit zwei Aufstiegen. Ein großer Dank an alle. Ich werde bis zum Schluss alles geben." Bereits im Januar wollte Urgestein Deniz Dogan den Niedersachsen nach siebeneinhalb Jahren den Rücken kehren, inzwischen hat er sich mit starken Leistungen wieder angeboten. ... [weiter]
 
Paderborns Torlosserie setzt sich fort
Seit dem 2:1 gegen Hannover 96 am 15. Februar ist der SC Paderborn in der Bundesliga ohne Torerfolg. Eine Negativserie, die selbst im Test-Duell zwischen dem Bundesliga-Aufsteiger und Absteiger Eintracht Braunschweig am Donnerstag nicht zu Ende ging. Denn der BTSV besiegte die höherklassigen Ostwestfalen mit 2:0. ... [weiter]
 
 
 
 
 
02.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -