Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Karlsruher SC

 - 

1. FC Nürnberg

 
Karlsruher SC

1:0 (0:0)

Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Di. 29.11.1988 00:00, 2. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Wildparkstadion, Karlsruhe
Karlsruher SC   1. FC Nürnberg
BILANZ
3 Siege 1
2 Unentschieden 2
1 Niederlagen 3
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Karlsruher SCKarlsruher SC - Vereinsnews

KSC vor heißer Phase:
In Nürnberg blieb der Karlsruher SC auch das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen (1:1). "Das Feuer lodert weiter", sagte Trainer Markus Kauczinski nach der Partie. Dennoch rutschten die Badener durch dieses Remis auf Platz vier der 2. Bundesliga ab. Die kommenden Wochen werden ganz wichtige für die Badener - es wird sich zeigen, wohin der Weg des Sportclubs führen wird. ... [weiter]
 
Polak und Blum treffen nur Aluminium
Nürnberg musste sich gegen Aufstiegsaspirant Karlsruhe mit einem 1:1 begnügen. Nach früher Führung zeigte sich der zweikampfstarke Club gegen optisch überlegene Badener defensiv meist stabil, hatte ein Chancenplus, passte aber einmal nicht auf und musste Sekunden vor dem Kabinengang den Ausgleich schlucken. Im zweiten Durchgang hatte der FCN insgesamt mehr vom Spiel und hätte sich für seine nach und nach immer zielstrebigere Vorstellung fast belohnt - der KSC kann sich über einen schmeichelhaften Punkt freuen. ... [weiter]
 
Ein besonderer Samstag für Blum und Valentini
Und plötzlich ist es ein Spitzenspiel: Der 1. FC Nürnberg kann bei seinem Heimauftritt am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) den Abstand zu den Aufstiegsrängen gehörig reduzieren. Die Badener kommen jedoch mit der besten Auswärtsbilanz der Liga nach Franken - und mit einem waschechten Nürnberger im Gepäck. Auch beim Club steht ein Akteur im Blickpunkt, der besondere Gefühle für den Gegner hegt. ... [weiter]
 
Kauczinski hat die Qual der Wahl
Der Karlsruher SC liegt in der 2. Bundesliga weiterhin auf Kurs in Richtung Aufstieg. Zwar sprang gegen den VfL Bochum nur ein torloses Remis heraus, doch damit bleiben die Badener im Jahr 2015 ungeschlagen. Trainer Markus Kauczinski, der gegen den Revierklub auf verletztes Personal verzichten musste, kann am kommenden Wochenende wohl wieder aus dem Vollen schöpfen. ... [weiter]
 
KSC bleibt gegen Bochum erneut ohne Sieg
In einem gutklassigen Duell zweier offensiv ausgerichteter Teams trennten sich Karlsruhe und Bochum mit einem gerechten Remis. Der KSC erwischte den besseren Start, der zweikampfstarke VfL aber befand sich nach einer Viertelstunde bis zur Pause mehr als auf Augenhöhe. Die vor dem Wechsel noch chancenreiche Partie verlor nach Wiederanpfiff an Qualität, die Westfalen beeindruckten aber mit einem weiterhin mutigem Auftritt. Bei ihrer Schlussoffensive war die Kauczinski-Elf dem Sieg am Ende allerdings näher. ... [weiter]
 
 
 
 
 

1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg - Vereinsnews

Wittek nutzt Rakovskys Zögern
Der 1. FC Heidenheim hat durch einen hart erkämpften 1:0-Sieg in Nürnberg seine Negativserie von zuvor drei Niederlagen in Serie beendet. Während das Ostalb-Team durch den Erfolg der Abstiegszone fernbleibt, verpassten es couragierte, oft aber hilflose Franken, bei denen Schlussmann Rakovsky patzte, sich an die Aufstiegsplätze heranzupirschen. ... [weiter]
 
Mlapa steht für die
Der 1. FC Nürnberg hat am Freitagabend (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) den 1. FC Heidenheim vor der Brust. "Eine Art Revanche", wie Trainer René Weiler am Donnerstag betont, auch wenn er selbst mit dem 0:3 aus der Hinrunde nichts zu tun hat. Verzichten muss er gegen den FCH auf Spielmacher Alessandro Schöpf, dafür steht ein anderer doch bereit. Bereit steht auch weiter der Hauptsponsor des FCN, die Zusammenarbeit wurde verlängert. ... [weiter]
 
FCH: Rückendeckung als Trumpf?
An das Hinspiel erinnert man sich beim 1. FC Heidenheim gerne zurück, spätestens nach dem begeisternden 3:0 über den scheinbar übermächtigen 1. FC Nürnberg verfestigte sich beim Aufsteiger der Glauben an die Mission Klassenerhalt. Ein halbes Jahr später sehen die Voraussetzungen nach einer schwarzen Serie für die Elf von Trainer Frank Schmidt anders aus - an einem erfolgreichen Existenzkampf zweifeln dennoch die wenigsten. ... [weiter]
 
Möhwald wechselt nach Nürnberg
Mittelfeldspieler Kevin Möhwald wird Rot-Weiß Erfurt im Sommer in Richtung Nürnberg verlassen. Der 21-Jährige, dessen Vertrag beim thüringischen Drittligisten ausläuft, kostet den Club keine Ablöse. Möhwald erzielte in der laufenden Spielzeit für die Rot-Weißen sieben Tore. Der zweimalige U-20-Nationalspieler ist nach Tim Leibold (VfB Stuttgart II) der zweite Neuzugang beim Altmeister. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Schöpf verlängert in Kürze bis 2019
Der 1. FC Nürnberg kann die Zukunft mit Alessandro Schöpf planen. Der Österreicher, der von der zweiten Mannschaft des FC Bayern gekommen war, wird einen bis 2019 gültigen Vertrag unterschreiben. Sein bisheriges Arbeitspapier hatte Gültigkeit bis 2017. Schöpf (21) sammelte in der laufenden Saison bisher vier Tore und vier Assists für den Club. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 
07.03.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -