Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Borussia Dortmund

 - 

Eintracht Braunschweig

 
Borussia Dortmund

6:0 (2:0)

Eintracht Braunschweig
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 06.08.1988 00:00, 1. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Westfalenstadion, Dortmund
Borussia Dortmund   Eintracht Braunschweig
BILANZ
2 Siege 2
0 Unentschieden 0
2 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Borussia DortmundBorussia Dortmund - Vereinsnews

Hummels:
Die Möglichkeit, schon am Samstag Platz sieben zu erobern, war da. Borussia Dortmund hätte beim 1:1 (1:1) gegen 1899 Hoffenheim in der Schlussphase nur einmal den starken Oliver Baumann überwinden müssen. Weil Pierre-Emerick Aubameyang und Ciro Immobile aber scheiterten, herrschte beim BVB hinterher eine "leichte Tendenz zur Unzufriedenheit" vor, wie Mats Hummels gestand. ... [weiter]
 
1:1 beim Scheibenschießen im Kraichgau
Beim Kampf um die Europa-League-Plätze kam es zu einem direkten Duell zweier Konkurrenten: Hoffenheim empfing Dortmund. Tore gab es zwar nur im ersten Durchgang zu sehen - darunter auch ein umstrittener Treffer von BVB-Kapitän Hummels - in der zweiten Hälfte brannten beide Mannschaften dafür ein Chancenfeuerwerk ab. Am Ende blieb es trotzdem bei einem leistungsgerechten 1:1. ... [weiter]
 
Von Petersens Quote bis Neuers Rekordversuch
Von Petersens Quote bis Neuers Rekordversuch
Von Petersens Quote bis Neuers Rekordversuch
Von Petersens Quote bis Neuers Rekordversuch

 
Ex-Dortmunder Tinga hört auf
Er trug 98-mal das Trikot von Borussia Dortmund, jetzt hört Paulo Cesar Fonseca do Nascimento, genannt Tinga, auf: Mit 37 Jahren verkündete der Brasilianer das Ende seiner aktiven Karriere - und zeigte, dass er die Zeit beim BVB nicht vergessen hat. ... [weiter]
 
Klopp sieht nur Endspiele - Saison-Aus für Großkreutz
Borussia Dortmund wird den Rest der Saison auf Kevin Großkreutz verzichten müssen. Der Weltmeister hat weiterhin Probleme mit dem Knie. "Heute morgen wurde eine Schleimhautspalte entfernt", sagte Trainer Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim. Er fällt nun vier Wochen aus. Hoffnung besteht dagegen bei Nuri Sahin, der derzeit noch mit Sehnenansatzreizung ausfällt. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht BraunschweigEintracht Braunschweig - Vereinsnews

Restprogramm oben: Spannung hinter dem FCI
Für RB Leipzig sind die Chancen auf den Aufstieg nach dem 0:1 bei St. Pauli auf ein Minimum geschrumpft, Ingolstadt kann den Aufstiegssekt nach den Ergebnissen vom Wochenende fast schon kaltstellen. Zwischen Kaiserslautern, Darmstadt, Karlsruhe und Braunschweig liegen indes nur vier Punkte. Hochspannung im Aufstiegsrennen! ... [weiter]
 
Berggreen ist sofort zur Stelle
Braunschweig sicherte sich gegen Frankfurt einen verdienten 2:0-Erfolg. Im ausgeglichenen ersten Durchgang präsentierte sich der zweikampfstarke FSV zielstrebiger und hatte auch die besseren Möglichkeiten. Nach dem Wechsel war der Eintracht wie schon gegen Aue das Jokerglück hold, das nach einer knappen Stunde die Führung bedeutete. Die deutlich verbesserte Lieberknecht-Elf nahm den Schwung nach dem 1:0 mit und entschied das Duell nur zehn Minuten später. ... [weiter]
 
Lieberknechts Appell: Mit
Der 4:2-Heimsieg am Montag gegen Erzgebirge Aue war essenziell, um das Fünkchen Hoffnung von Eintracht Braunschweig auf den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga am Leben zu erhalten. Fünf Punkte beträgt der Rückstand aktuell auf Rang drei - bei noch vier ausstehenden Spielen. Trainer Torsten Lieberknecht glaubt zu wissen, wie zumindest die Hürde FSV Frankfurt übersprungen werden kann. Dabei kann der Coach auch wieder auf Stürmer Havard Nielsen zurückgreifen. ... [weiter]
 
Mit dem 4:2 gegen Erzgebirge Aue hat Eintracht Braunschweig seinen letzten Funken Hoffnung auf eine Rückkehr in die Bundesliga am Leben gehalten. Hinterher lobte Trainer Torsten Lieberknecht seine Mannschaft in höchsten Tönen für die Reaktion auf die dürftige Darbietung in Abschnitt eins. Und doch bedarf es der Hilfe der Konkurrenz, wollen die Niedersachsen zum Ende der Spielzeit doch noch auf Rang drei stehen. ... [weiter]
 
Berggreen bringt die Hoffnung zurück
Braunschweig hat sich im Aufstiegsrennen noch nicht aufgegeben und in einem hochspannenden und packenden Montagabendspiel gegen Aue einen Dreier erkämpft. Der FC Erzgebirge drehte eine frühe BTSV-Führung und wehrte sich danach mit Händen und Füßen. In der zweiten Hälfte aber warfen die Löwen alles nach vorne und drehten die Partie trotz Unterzahl noch in einen Sieg. Bitter für mutige Veilchen, die nun wieder Schlusslicht der 2. Liga sind. ... [weiter]
 
 
 
 
 
04.05.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -