Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Hamburger SV

Hamburger SV

2
:
1

Halbzeitstand
1:1
Eintracht Trier

Eintracht Trier


Spielinfos

Anstoß: Sa. 10.10.1981 00:00, 2. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Volksparkstadion (alt), Hamburg
Hamburger SV   Eintracht Trier
BILANZ
3 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 3
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Hamburger SV - Vereinsnews

Gisdol will, dass seine Profis träumen
Die ersten Etappen nimmt der neue Mann mit dem angedachten Tempo. Einzelgespräche hatte Markus Gisdol ab dem Dienstag angekündigt und konstatierte Donnerstag zufrieden: "Bis zum Spiel in Berlin werde ich mit 60, 70 Prozent des Kaders gesprochen haben." Dass er sich zügig sein eigenes Bild machen wolle, war die zweite Maxime des Nachfolgers von Bruno Labbadia, und auch hier hält er Kurs. ... [weiter]
 
Golden-Boy-Kandidaten: Bundesliga neunmal vertreten
Golden-Boy-Kandidaten: Bundesliga neunmal vertreten
Golden-Boy-Kandidaten: Bundesliga neunmal vertreten
Golden-Boy-Kandidaten: Bundesliga neunmal vertreten

 
Gisdol-Premiere ohne Ekdal?
Markus Gisdol will etwas Neues vermitteln. Und macht deshalb die Türen zu. "Ab und zu", sagt der neue Coach, "muss das sein, es ist inzwischen üblich, dass Scouts der anderen Klubs die Trainingseinheiten beobachten." ... [weiter]
 
Gisdols zweiter Tag: Die HSV-Bosse gucken zu
Den zweiten Trainingstag des neuen Hoffnungsträgers wollten sich auch die Bosse nicht entgehen lassen. Als Markus Gisdol Dienstagnachmittag um 15 Uhr Hamburgs Profikader auf dem Übungsplatz neben dem Volksparkstadion versammelt hatte, schauten mit etwas Sicherheitsabstand auch Dietmar Beiersdorfer, Finanzvorstand Frank Wettstein und der Direktor Sport, Bernhard Peters zu. ... [weiter]
 
Adlers Abschiedsworte:
René Adler hat zwei Tage nach der Entlassung von Trainer Bruno Labbadia beim Hamburger SV emotionale Abschiedsworte gefunden - und deutlich gemacht, wer aus seiner Sicht die Verantwortung für die Misere trägt. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht Trier - Vereinsnews

Trier und Trainer Rubeck trennen sich
Einen Tag nach der 0:1-Niederlage bei Wormatia Worms haben sich Eintracht Trier und Cheftrainer Peter Rubeck mit sofortiger Wirkung im gegenseitigen Einvernehmen getrennt. Der bis 30. Juni 2018 laufende Vertrag des 54-Jährigen wurde vorzeitig aufgelöst. Dies teilte der Südwest-Regionalligist auf seiner Homepage mit. ... [weiter]
 
Nach 0:2 in Steinbach: Trier weiter im Keller
Eintracht Trier kassierte mit der 0:2-Niederlage in Steinbach die dritte Pleite in Folge. Der TSV hingegen konnte sich durch den wichtigen Sieg im Nachholspiel am Mittwochabend von den hinteren Rängen ein wenig absetzen. Die beiden Treffer für die Hausherren fielen erst spät. ... [weiter]
 
Anton:
Ernüchterung bei Eintracht Trier: Das jüngste 0:3 gegen die TuS Koblenz hat erhebliche Defizite bei der Mannschaft von Trainer Peter Rubeck offenbart. Vor dem Spiel am Mittwochabend in Steinbach müssen die Verantwortlichen Krisenmanagement betreiben. Und Mittelfeldspieler Christoph Anton wagt eine Prognose. ... [weiter]
 
Das Moselstadion lädt zum Derby
Nach einem Jahr Abstinenz kehrt die TuS Koblenz wieder in die vierthöchste Spielklasse zurück. Ein Jahr musste das Derby zwischen der TuS und Eintracht Trier pausieren - jetzt ist es wieder soweit: Am kommenden Samstag (3. September, 14 Uhr) treffen beide Teams im Moselstadion wieder aufeinander. ... [weiter]
 
Tuchels Lobeshymne auf Schürrle
Borussia Dortmund hat seine erste Pflichtaufgabe der Saison bei Regionalligist Eintracht Trier (3:0) souverän gelöst. Dabei überzeugte vor allem Neuzugang André Schürrle. Von Coach Thomas Tuchel bekam der 25-Jährige viel Lob. "Schü" sei ein Teamspieler mit "kleinem Ego" und habe überdies eine gute Torquote. Das Vertrauen des Trainers tut dem Nationalspieler, der sich gelöst und glücklich präsentiert, sichtlich gut. ... [zum Video]