Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Eintracht Braunschweig

 - 

Hamburger SV

 
Eintracht Braunschweig

n.V. 4:3

Hamburger SV
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 28.02.1981 00:00, Viertelfinale - DFB-Pokal
Stadion: Eintracht-Stadion, Nebenplatz 1, Braunschweig
Eintracht Braunschweig   Hamburger SV
BILANZ
1 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Eintracht BraunschweigEintracht Braunschweig - Vereinsnews

Lieberknecht will
Eintracht Braunschweig ist derzeit gut drauf, aus den vergangenen vier Spielen holte die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht zehn Punkte. Den Aufstieg am Ende zu realisieren wird zwar schwer, da der Abstand auf Platz drei aktuell fünf Punkte und der auf den Zweiten sechs Zähler beträgt, doch mit einem Auge blickt der Trainer schon noch auf die oberen Plätze. ... [weiter]
 
Korte verlässt Braunschweig Richtung Berlin
Union Berlin rüstet sich für die nächste Saison: Mit Mittelfeldspieler Raffael Korte wechselt bereits der zweite Spieler von Eintracht Braunschweig ablösefrei an die Alte Försterei. Der 24-Jährige folgt Defensivspezialist Benjamin Kessel in die Hauptstadt und erhält einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017. ... [weiter]
 
BVB & Co.: Fünf Klubs erhalten Sicherheitszertifikat
DFB und DFL wollen das Sicherheitsmanagement aller Erst-, Zweit- und Drittligisten überprüfen, um die Standards zu vereinheitlichen. Ein erstes Pilotprojekt, an dem fünf Vereine teilgenommen haben, wurde nun erfolgreich abgeschlossen. ... [weiter]
 
Hochscheidt läuft langsam warm
Gute Zeiten für Eintracht Braunschweig: Neben einer starken Ausbeute von 10 Punkten aus den letzten vier Spielen und einem gesicherten Tabellenrang fünf, freuen sich die Niedersachsen aktuell vor allem über die Rückkehr zweier Hoffnungsträger, von denen einer jetzt so richtig in Fahrt zu kommen scheint. Und langsam aber sicher kommen auch die Aufstiegsränge in Reichweite. ... [weiter]
 
Hochscheidt bereitet vor und trifft selbst
Braunschweig sicherte sich gegen 1860 einen verdienten 2:0-Erfolg. Die Eintracht ruhte sich im ersten Durchgang gegen biedere Münchner auf ihrer frühen Führung aus, erst nach einer guten halben Stunde kam etwas Fahrt in das tempoarme Duell. Nachdem die Gäste am Ausgleich geschnuppert hatten, schlug die Lieberknecht-Elf auch zu Beginn des zweiten Abschnitts wieder zu - und geriet gegen in der Folge wieder harmlose Gäste kaum mehr in Gefahr. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Rekordjäger, Remiskönige und Kuriositäten
Rekordjäger, Remiskönige und Kuriositäten
Rekordjäger, Remiskönige und Kuriositäten
Rekordjäger, Remiskönige und Kuriositäten

 
Der HSV auf Selbstzerstörungskurs
Die Steigerung von "drunter und drüber" scheint Hamburger SV zu heißen. Beim Bundesliga-Dinosaurier ist das Abstiegsgespenst Dauergast, zudem präsentiert sich der Verein auf allen Ebenen wenig vorteilhaft. Auf dem Platz ist derzeit von Bundesliga-Tauglichkeit kaum etwas zu sehen, das Krisenmanagement kippt reihenweise Entscheidungen und revidiert Aussagen am Fließband. Mit Bruno Labbadia versucht nun der vierte Trainer in dieser Runde, das Ruder herumzureißen. Es bleiben sechs oder acht Spiele. ... [zum Video]
 
Labbadias Achse: Adler, van der Vaart und Lasogga
Null Tore in den letzten fünf Spielen, vier Niederlagen aus den letzten vier Spielen und Trainer Nummer vier für die letzten sechs Spiele. Der Hamburger SV steht mit dem Rücken zur Wand und Bruno Labbadia ist jetzt die allerletzte Hoffnung. Im Kurztrainingslager hat Labbadia nicht nur seine Spieler kennengelernt, sondern auch eine Spieler-Achse für den Endspurt gefunden. ... [weiter]
 
Bremen gegen Hamburg - 101-mal Brisanz
Bremen gegen Hamburg - 101-mal Brisanz
Bremen gegen Hamburg - 101-mal Brisanz
Bremen gegen Hamburg - 101-mal Brisanz

 
Kapitän Fritz wünscht ein
Werder startet eine Initiative vor dem 102. Nord-Derby, um bei diesem Risikospiel zur Deeskalation beizutragen. Kapitän Clemens Fritz wünscht sich bei aller sportlichen Rivalität ein "friedliches Fußballfest". Der Routinier appelliert an die Fans beider Seiten, "neben dem Feld und außerhalb des Stadions muss es ruhig bleiben." Vor der Partie treffen sich die Führungsriegen der beiden Konkurrenten im Weserstadion zu einem gemeinsamen Essen. ... [weiter]
 
 
 
 
 
18.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -