Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Werder Bremen

Werder Bremen

2
:
3

Halbzeitstand
2:0
Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt


Spielinfos

Anstoß: Sa. 23.09.1978 00:00, 2. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Werder Bremen   Eintracht Frankfurt
BILANZ
1 Siege 3
1 Unentschieden 1
3 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Werder Bremen - Vereinsnews

Frings und Werder: Freude über Rückkehr, aber kaum Kontakt
Vor genau 20 Jahren war Bremen die erste Bundesligastation von Torsten Frings. 2001 wurde er Nationalspieler. 2002 zog es ihn nach Dortmund und 2004 nach München, bevor er 2005 zu Werder zurückkehrte, sechs Jahre blieb und zu einem Urgestein wurde. Auch seine Trainerkarriere startet Frings an der Weser. Diesen Samstag kehrt er mit Darmstadt 98 erstmals als Bundesligachefcoach dorthin zurück. ... [weiter]
 
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer

 
Top-Elf mit Wiedwald und einem Münchner Six-Pack
Gegen drückend überlegene Wolfsburger hielt Felix Wiedwald fast alles, was auf sein Tor kam. Der Werder-Keeper ließ den VfL verzweifeln und verdiente sich einen Platz in der Elf des Tages. Die wird nach dem 8:0 gegen den Hamburger SV natürlich dominiert von Spielern des FC Bayern - zwei schafften erstmals in dieser Saison den Sprung. ... [weiter]
 
Gnabry: Die Option der Bayern
Zehn Saisontore für Werder: Der Abstiegskandidat kann sich auf Serge Gnabry verlassen, der für sich weiter beste Werbung macht. Es bleibt das Thema an der Weser: Wie sehen die Pläne des besten Torschützen aus? Laut Geschäftsführer Frank Baumann liegen aktuell keine Anfragen vor. Baumann ist optimistisch, dass der Nationalspieler auch in der nächsten Saison für Grün-Weiß spielt. Doch trotz aller Dementis sind die Bayern mit im Spiel und besitzen die Option des Erstzugriffsrechts auf das Talent. ... [weiter]
 
Gute Karten für Wiedwald: Neuer Vertrag winkt
Die Argumente, von denen Trainer Alexander Nouri so gern spricht, sprechen für ihn: Felix Wiedwald avancierte auch beim überaus glücklichen 2:1-Sieg in Wolfsburg neben Serge Gnabry, dem zweifachen Torschützen, zum Matchwinner - wie schon in der Vorwoche beim Erfolg in Mainz. Der 26-Jährige hat Punkte gut gemacht im Duell mit dem Dauerrivalen Jaroslav Drobny und spricht dies auch deutlich an, als er zur Torwartfrage befragt wird: "Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund, etwas zu ändern." Gute Aussichten für ihn: Ein neuer Vertrag winkt. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht Frankfurt - Vereinsnews

So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer

 
Nach Tätlichkeit: Seferovic muss dreimal zuschauen
Frankfurts Angreifer Haris Seferovic hat sich im Spiel bei Hertha BSC (0:2) zu einer Tätlichkeit hinreißen lassen. Die Folge: Der Offensivmann wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes für drei Meisterschaftsspiele gesperrt. Auch vereinsintern wurde er bestraft. ... [weiter]
 
96 Festnahmen: Schlägerei vor Hertha gegen Frankfurt
Vor dem Bundesliga-Spiel zwischen Hertha BSC und Eintracht Frankfurt am Samstagabend ist es in Berlin zu einer Massenschlägerei zwischen Problemfans beider Klubs gekommen - die Polizisten sahen sich sogar gezwungen, ihre Dienstwaffen zu ziehen. ... [weiter]
 
Kovac:
Bei der Frankfurter Eintracht ist der Wurm drin: Bis vor zwei Wochen hatten die Hessen in dieser Saison nicht einmal zwei Pleiten am Stück kassiert. Nun sind es deren drei: Nach dem 0:3 in Leverkusen und dem 0:2 gegen Ingolstadt setzte es nun ein 0:2 in Berlin. Es hakt im Angriff und die personalgeschwächte Abwehr leistet sich zu viele Fehler. Doch nicht nur das: Einmal mehr erlaubte sich die SGE einen Platzverweis. Blechen muss dieses Mal Haris Seferovic - und das "geht richtig ins Portemonnaie". ... [weiter]
 
Ibisevics verzwicktes Tor hievt Hertha zum Dreier
Hertha BSC ist weiterhin die heimstärkste Mannschaft der Bundesliga: In einer insgesamt kargen Partie gegen Eintracht Frankfurt zeigte sich die Alte Dame in Abschnitt zwei einfach wacher wie effektiver und fuhr mit einem 2:0 bereits den neunten Sieg im Olympiastadion ein. Die Gäste aus Hessen vergaben derweil die Großchance aufs 1:0, leisteten sich abermals einen Platzverweis und blieben vorne zu ungefährlich. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun