Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
Werder Bremen
2
:
3

Halbzeitstand
2:0
Eintracht Frankfurt
 

Werder Bremen

Eintracht Frankfurt

 

Spielinfos

Anstoß: Sa. 23.09.1978 00:00, 2. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Werder Bremen   Eintracht Frankfurt
BILANZ
1 Siege 3
1 Unentschieden 1
3 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Skripnik:
Mit einem 3:1 bei Bayer Leverkusen überraschte Werder Bremen im Viertelfinale des DFB-Pokals. "Heute hat alles gepasst" freute sich Coach Viktor Skripnik über den Coup. Der Einzug in das Halbfinale sei eine "gute Sache", der zudem für Selbstvertrauen im Abstiegskampf sorgen soll. "Wir haben gesehen, dass wir was erreichen können", sagte Skripnik. Erreichen wollte das Halbfinale auch die Werkself, bei der die Enttäuschung über das Aus riesengroß ist. "Wir sind nicht glücklich" so Trainer Roger Schmidt, dem besonders die Leistung in der ersten Hälfte absolut nocht gefallen hat. "Da waren wir viel zu fahrlässig, deshalb haben wir das Spiel verloren". ... [zum Video]
 
Bleibt Öztunali? Eichin meldet Wunsch an
Eigentlich steht er bei Bayer Leverkusen unter Vertrag, mit "Leihverein" Werder Bremen zog er aber dank des 3:1 bei Bayer 04 ins Pokal-Halbfinale ein: Für Levin Öztunali war die Begegnung in Leverkusen eine besondere. Und wenn es nach Werder-Manager Thomas Eichin geht, dürfen gerne noch einige Partien im Bremer Trikot hinzukommen. Eichin hat eine Verlängerung der bis zum Saisonende vereinbarten Leihe ins Auge gefasst. "Ich habe den Wunsch bei Rudi Völler angemeldet, dass wir mal darüber im April reden", erklärte er am Dienstag. "Vielleicht hat er nichts dagegen, wenn er noch mal ein Jahr Bundesliga-Erfahrung bei uns sammelt." Bayer-Trainer Roger Schmidt, der Özunali eine "gute Entwicklung in Bremen" bescheinigte, gab sich zurückhaltend: "Levi ist noch bis Sommer ausgeliehen. Da haben wir noch die Zeit, zu beobachten, was das Beste für ihn ist." ... [Alle Transfermeldungen]
 
Bilder: Dortmund und Werder jubeln in der Fremde
... [weiter]
 
Wendells Platzverweis ist der Knackpunkt
In einer intensiven Partie setzte sich Bremen auch im sechsten Pokalduell gegen Leverkusen durch und steht nach einem verdienten 3:1 im Halbfinale. In der BayArena belohnte sich die Werkself für ihren Aufwand mit der Führung, Werder aber spielte stark auf und drehte den Spieß noch im ersten Durchgang um. Die kurz vor der Pause dezimierte Schmidt-Elf versuchte nach dem Wechsel alles, der defensiv kompakte SVW aber ließ überhaupt nichts mehr anbrennen und entschied das Spiel durch ein irreguläres Tor. ... [weiter]
 
Skripnik will Geschichte schreiben - Junuzovic fällt aus
Raus aus dem Abstiegskampf in der Meisterschaft, rein ins Vergnügen des DFB-Pokals. So sehen sie bei Werder Bremen das Viertelfinale im Cupwettbewerb bei Bayer Leverkusen. "Wir können Geschichte schreiben", meint Viktor Skripnik im Vorfeld. Erstmals seit 2010 könnte der Nord-Klub, der seiner großen Pokal-Tradition hinterher trauert, wieder ins Halbfinale einziehen. Am Montag gab es indes eine Hiobsbotschaft: Zlatko Junuzovic wird wegen Problemen an der lädierten Schulter nicht mitwirken können - im Gegensatz zu Anthony Ujah. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt - Vereinsnews

Regäsel:
Am Dienstag trainierte Eintracht Frankfurt eineinhalb Stunden bei strömendem Regen. Einige Spieler hängten noch eine Sonderschicht dran und knackten die 120-Minuten-Marke. Darunter "Fußballgott" Alex Meier und Neuzugang Yanni Regäsel. Ein für Mittwoch geplantes Testspiel wurde wegen des Wetters abgesagt. ... [weiter]
 
Im Kaufrausch: Chinas Fußball rüstet auf
Als großer Player ist China im Weltfußball bislang noch nicht in Erscheinung getreten. Das soll sich jetzt ändern - mit aller Macht. Schon weit über 200 Millionen Euro gaben chinesische Klubs in der Winter-Transferphase, die im Reich der Mitte noch bis zum 26. Februar läuft, für neue Spieler aus. Die Liga lockt mit irren Nettogehältern. Muss sich auch die Bundesliga Sorgen machen? Heribert Bruchhagen bestätigte zumindest, dass auch dem Frankfurter Alex Meier ein unglaubliches Angebot aus China vorliegt. ... [zum Video]
 
Veh:
2014/15 verpasste Haris Seferovic nur zwei von 34 Bundesligaspielen - wegen Sperren. Vergangenes Wochenende saß er erstmals 90 Minuten auf Frankfurts Bank. Einiges deutet darauf hin, dass sich die Wege zwischen dem Schweizer Nationalspieler und der Eintracht diesen Sommer trennen. ... [weiter]
 
Oczipka:
Bei Eintracht Frankfurt weiß man nicht so recht, wie man die erste Rückrunden-Niederlage einordnen soll. "Ich habe selten so ein Bundesligaspiel erlebt", sagt Bastian Oczipka. Einigkeit herrscht weitgehend in der Beurteilung des Schiedsrichter-Gespanns: Peter Sippel und seine Kollegen haben der Eintracht zwei Elfmeter verwehrt. ... [weiter]
 
4:2! Stuttgarter Offensive entführt drei Punkte
Der VfB Stuttgart rast weiter auf der Überholspur! Mit dem 4:2 in Frankfurt distanzierten sich die Schwaben noch weiter von der Abstiegszone und können nach vier Ligadreiern in Serie von einem echten Lauf sprechen. Ärgern muss sich derweil die Eintracht, die im Grunde auf Augenhöhe war: Doch nicht genutzte Chancen und ein unnötiger Platzverweis für Zambrano - kurz nachdem VfB-Akteur Didavi vom Platz geschickt wurde - machte der SGE das Unternehmen Punktgewinn letztlich zunichte. ... [weiter]
 
 
 
 
 
10.02.16
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -