Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
Fortuna Düsseldorf
3
:
1

Halbzeitstand
0:1
Bor. Mönchengladbach
 

Fortuna Düsseldorf

Bor. Mönchengladbach

 

Spielinfos

Anstoß: Do. 08.04.1971 17:00, Viertelfinale - DFB-Pokal
Stadion: Flinger Broich, Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf   Bor. Mönchengladbach
BILANZ
3 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 3
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Fortuna DüsseldorfFortuna Düsseldorf - Vereinsnews

Kurz' Fazit: Zu wenig Entschlossenheit
Nach dem Debüt kommt die Ernüchterung. So dürfte es zumindest bei Düsseldorfs Trainer Marco Kurz ausgesehen haben. Der Neue an der Seitenlinie musste in den 90 Minuten gegen den FC Heidenheim (0:1) feststellen, dass es in den verbleibenden 14 Spielen schwierig werden dürfte, die Klasse mit der Fortuna zu halten. Das größte Manko: die Offensive. ... [weiter]
 
Leipertz verdirbt Kurz das Debüt
In einer chancenarmen Partie auf mäßigem Niveau entführte Heidenheim aus Düsseldorf alle Punkte. Tor- und Strafraumaktionen blieben im ersten Durchgang absolute Mangelware, beide Abwehrreihen waren wenig gefordert. Nach dem Wechsel war die Fortuna sichtlich um Besserung bemüht, blieb aber ohne Durchschlagskraft. Ein individueller Fehler entschied das Spiel zugunsten defensivstarker Schwaben. ... [weiter]
 
Direkte Duelle der Musterschüler und Dauerbrenner
Direkte Duelle der Musterschüler und Dauerbrenner
Direkte Duelle der Musterschüler und Dauerbrenner
Direkte Duelle der Musterschüler und Dauerbrenner

 
Stimmungsbarometer im Unterhaus
Stimmungsbarometer im Unterhaus
Stimmungsbarometer im Unterhaus
Stimmungsbarometer im Unterhaus

 
Die wilde Fahrt im Transferkarussell
Die wilde Fahrt im Transferkarussell
Die wilde Fahrt im Transferkarussell
Die wilde Fahrt im Transferkarussell

 
 
 
 
 

Bor. MönchengladbachBor. Mönchengladbach - Vereinsnews

Stindl: Statistisch klar besser als Vorgänger Kruse
Sein Führungstor in der 12. Spielminute war der Dosenöffner am Freitagabend gegen Werder Bremen. Gleichzeitig die Beruhigungspille nach den beiden Niederlagen zum Rückrundenauftakt gegen Dortmund und in Mainz. Wenngleich beim 5:1-Triumph über Werder die Youngster um Doppeltorschütze Andreas Christensen oder der nicht zu bremsende Mahmoud Dahoud als Matchwinner gefeiert wurden, zählte auch Lars Stindl zu den entscheidenden Figuren beim ersten Pflichtspielsieg 2016. ... [weiter]
 
Bubi-Power: Schuberts Lob für Elvedi
Der vergangene Freitag lieferte wieder einmal den Beweis, wie bezahlt sich das Vertrauen in den Nachwuchs machen kann. Andreas Christensen, 19 Jahre alt, glänzte als Doppeltorschütze beim furiosen 5:1-Erfolg über Werder Bremen. Mahmoud Dahoud, 20, war Spielgestalter und Antreiber im Mittelfeld sowie an insgesamt drei Treffern beteiligt. Und auch Nico Elvedi, 19, überzeugte auf der Rechtsverteidigerposition. ... [weiter]
 
Kovac, Kohr, Kimmich: Siegertypen der Bundesliga
Kovac, Kohr, Kimmich: Siegertypen der Bundesliga
Kovac, Kohr, Kimmich: Siegertypen der Bundesliga
Kovac, Kohr, Kimmich: Siegertypen der Bundesliga

 
Hazard empfiehlt sich für weitere Einsätze
Wahrscheinlich würde Thorgan Hazard am liebsten immer gegen Werder Bremen spielen. Drei Torvorbereitungen hat der 22-Jährige in dieser Saison geleistet - alle gegen Bremen. Mit seiner jüngsten Darbietung hat sich Borussia Mönchengladbachs Reservist für weitere Einsätze empfohlen. Erst recht, wenn er auch in dieser Woche so trainieren sollte wie in den Tagen vor dem Bremen-Spiel. ... [weiter]
 
Christensen: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort
Früher war er Stürmer, den Torriecher hat er offenbar nicht verloren: Gladbachs Andreas Christensen glänzte gegen Bremen mit einem Doppelpack, seine eigene Rolle wollte er aber nicht zu hoch hängen. ... [weiter]
 
 
 
 
 
10.02.16
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -