Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

1
:
2

Halbzeitstand
1:1
Hamburger SV

Hamburger SV


Spielinfos

Anstoß: So. 05.01.1969 00:00, 1. Runde - DFB-Pokal
Stadion: VfL-Stadion, Wolfsburg
VfL Wolfsburg   Hamburger SV
BILANZ
1 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfL Wolfsburg - Vereinsnews

Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt

 
Draxler:
Nach dem Wechseltheater im Sommer plant Julian Draxler (23) keinen Abschied vom VfL Wolfsburg im winterlichen Transferfenster: "Ich weiß, dass sich der Verein da auch schon klar positioniert hat, von daher spiele ich Richtung Sommer und bin mit dem Kopf voll dabei", sagte der Nationalspieler dem kicker (Montagausgabe). "Wahrscheinlich wird es im Januar wieder Spekulationen geben, die werden aber sicher nicht von mir entfacht." Gleichzeitig stellte Draxler einen berühmt gewordenen Satz klar: "Wenn man Draxler heute fragt, was er an Wolfsburg mag, sagt er: die kurze Bahnfahrt nach Berlin", hatte der "Spiegel" im Juni geschrieben. Draxler heute: "Das ist komplett falsch wiedergegeben worden. Ich habe weder was gegen die Stadt Wolfsburg noch gegen den VfL an sich." ... [Alle Transfermeldungen]
 
Wolfsburger Fehlstart: Vieles beim Alten
Der VfL Wolfsburg will zurück in das internationale Geschäft, der Start beim erneuten Anlauf auf Europa ist jedoch danebengegangen. Nach vier Spielen ohne Sieg und dem frischen 1:2 bei Werder Bremen bahnt sich die nächste Krise bei den Niedersachsen an. ... [weiter]
 
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab

 
Horn: Glücklich ohne Happy End
Wechsel in Wolfsburg, die überraschten: Im Vergleich zum 1:5 gegen Dortmund hatte Dieter Hecking beim 1:2 in Bremen mit Jannes Horn und Paul Seguin zwei Eigengewächse für Ricardo Rodriguez und Bruno Henrique gebracht. Vor allem Linksverteidiger Horn nutzte seine Chance. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SV - Vereinsnews

Gladbach: Ein Beispiel für den HSV und Werder?
Die Wege der Traditionsklubs HSV, Werder und Gladbach haben sich zuletzt getrennt. Was läuft schief im Norden - und was wurde in den vergangenen Jahren am Niederrhein besser gemacht? Moderator Marco Hagemann begrüßt folgende Experten: Max Eberl, Thomas von Heesen und Uli Borowka. kicker-Redakteur Sebastian Wolff, der den HSV seit Jahren begleitet, komplettiert die kompetente Runde. ... [zum Video]
 
HSV und SVW zittern - eine Frage der Struktur?
In der Abschlusstabelle 2010/11 standen Hamburg (8.) und Bremen (13.) noch weit vor Mönchengladbach (16.), das sich erst in der Relegation rettete. Seitdem entwickelte sich die Borussia aber zu einem Champions-League-Team, während die Nordklubs um die Existenz kämpfen. Bei "kickter.tv - Der Talk" wurde am Montagabend Ursachenforschung betrieben. Gravierend sind vor allem die Unterschiede in den internen Strukturen. ... [weiter]
 
Wolff:
"Es gibt fachliche Gründe, warum man sich von Labbadia getrennt hat. 20 Punkte aus 22 Spielen, das sind Zahlen, die gegen ihn sprechen", zeigte kicker-Redakteur Sebastian Wolff Verständnis dafür, dass der HSV sich von Labbadia getrennt hat, mit der Art und Weise ist Wolff aber nicht einverstanden: "Das war nicht hanseatisch!" ... [zum Video]
 
Von Heesen:
"Ich glaub, dass ohne Kühne Vieles nicht möglich gewesen wäre. Man muss ihm dankbar sein", sagte Thomas von Heesen am Montag bei kicker.tv - Der Talk. Als großes HSV-Problem nannte er die Außendarstellung des Klubs: "So, wie es in der Vergangenheit passiert ist, geht's nicht. Es darf nur einen geben, der nach Außen spricht - und das ist Dietmar Beiersdorfer." ... [zum Video]
 
Gisdol:
Markus Gisdol soll den HSV zurück in die Spur bringen. Ein Plan wir er das machen will, hat er schon. "Wir müssen die Stimmung verbessern. Mit Leichtigkeit und Energie an die Sache angehen", sagte der Coach, der seine Begeisterung von Hamburg nicht verheimlichte: "Hamburg ist einfach ein Brett, mal ganz ehrlich. Ich habe einfach total Lust, es ist ein wahnsinnig geiler Klub." ... [zum Video]