Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Panathinaikos Athen

 - 

Werder Bremen

 
Panathinaikos Athen

2:2 (1:1)

Werder Bremen
Seite versenden

Panathinaikos Athen
Werder Bremen
1.
15.
30.
45.







46.
60.
75.
90.











Spielinfos

Anstoß: Mi. 22.10.2008 20:45, Vorrunde, 3. Spieltag - Champions League
Stadion: OAKA Spiros Louis, Athen
Panathinaikos Athen   Werder Bremen
4 Platz 3
1 Punkte 3
0,33 Punkte/Spiel 1,00
3:7 Tore 3:3
1,00:2,33 Tore/Spiel 1,00:1,00
BILANZ
2 Siege 1
1 Unentschieden 1
1 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Panathinaikos AthenPanathinaikos Athen - Vereinsnews

Athen schlägt bei Essien zu
Michael Essien hat bei Panathinaikos Athen den Medizin-Check überstanden und wechselt nun vom AC Mailand nach Griechenland. Der 32-jährige Ghanaer erhält beim griechischen Meister einen Zweijahresvertrag und wird dort Teamkollege des ehemaligen Paderborner Bundesligaprofis Jens Wemmer (29). ... [Alle Transfermeldungen]
 
Essien bei Panathinaikos zum Medizincheck
Michael Essien absolviert momentan den Medizincheck in Athen und soll am Mittwoch einen Zweijahresvertrag bei Panathinaikos unterschreiben. Der 32-jährige Ghanaer soll ablösefrei vom AC Mailand in die griechische Hauptstadt wechseln. Bei Panathinaikos stehen aktuell die früheren BL-Akteure Marcus Berg (HSV), Gordon Schildenfeld (Frankfurt), Danijel Pranjic (FC Bayern) und Mladen Petric (BVB, HSV) unter Vertrag. Auch der Paderborner Jens Wemmer einigte sich in der vergangenen Woch eüber einen Dreijahresvertrag mit dem Champions-League-Qualifikationsteilnehmer. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Wemmer zieht es nach Athen
Außenverteidiger Jens Wemmer verlässt nach stolzen sieben Jahren den SC Paderborn und wechselt zum 20-maligen griechischen Meister Panathinaikos Athen. Der 29-Jährige hat einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2018 unterschrieben. Bei Panathinaikos trifft Wemmer unter anderem auf die ehemaligen Hamburger Mladen Petric und Marcus Berg sowie den früheren FC-Bayern-Profi Danijel Pranjic. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Wemmer in Athen angekommen
Jens Wemmer steht vor einem Wechsel nach Griechenland. Wie der kicker erfuhr, ist der Rechtsverteidiger seit Mittwoch in Athen, wo er am Donnerstag einen Medizincheck absolvieren und danach einen Vertrag über zwei Jahre mit Option auf ein weiteres Jahr bei Panathinaikos Athen unterzeichnen soll. Dort wird er mit Mladen Petric, Gordon Schildenfeld, Danijel Pranic und Marcus Berg auf frühere Bundesligaspieler treffen."Ich bin sehr froh hier zu sein", sagte der 29-jährige Paderborner nach seiner Ankunft: "Panathinaikos ist ein Traditionsverein, den man in Europa kennt. Die Möglichkeit, um Titel mitzuspielen, ist für mich eine zusätzliche Motivation." ... [Alle Transfermeldungen]
 
Wemmer bestätigt Panathinaikos-Interesse
Bundesliga-Absteiger SC Paderborn droht der Abgang von Jens Wemmer. Der Rechtsverteidiger, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, bestätigte dem kicker Verhandlungen mit dem griechischen Spitzenklub Panathinaikos Athen. "Es ist noch nicht durch", sagte Wemmer, der in nächster Zeit nach Athen reisen wird: "Ich werde mir das anhören und mir vor Ort ein Bild machen." Wemmers Vertrag in Paderborn endet zum Saisonende. Der 29-Jährige spielt seit sieben Jahren für die Ostwestfalen und gehörte in der Hinrunde zum Stammpersonal. In der Rückrunde setzte Trainer André Breitenreiter aber meist auf Michael Heinloth. ... [Alle Transfermeldungen]

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Fitter Lorenzen fordert Ujah heraus
Der Junge gilt als Versprechen für die nächste Saison: Melvyn Lorenzen wird bei Werder Bremen eine große Zukunft vorausgesagt. Zuletzt von Knieproblemen gebeutelt, ist der 20-Jährige nun fit und geht hoffnungsfroh in die Vorbereitung. "Ich habe das Potenzial, mich durchzusetzen", sagt der Stürmer, der Anthony Ujah, den Neuen aus Köln, herausfordern möchte. Lorenzen will einen ähnlichen Erfolgsweg beschreiten wie Ex-Kollege Davie Selke. ... [weiter]
 
Ujah schnürt zum Auftakt einen Dreierpack
Gelungener Saisonstart für Werder Bremen: Der Bundesligist siegte im ersten Spiel der neuen Saison standesgemäß mit 11:0 gegen den MSV Neuruppin, der in der 6. Liga spielt. "Wir haben gut nach vorn gespielt und uns gut präsentiert", kommentierte Trainer Viktor Skripnik, der hinterher von "einem typischen Arbeitstag" sprach. "Die Spieler aus der zweiten Reihe waren besonders motiviert und wollten sich zeigen." ... [weiter]
 
Kampf gegen den
Der neue Mann setzt neue Akzente: Jörn Heineke, als Athletiktrainer bei Werder Bremen seit dieser Saison engagiert, hat im Trainingslager in Neuruppin schon an den ersten Tagen seine Methode umgesetzt. "CrossFit", so lautet sein Zauberwort. Eine Vorgehensweise wie beim US-Guru Mark Verstegen. Der frühere Profi sagt: "Ich weiß, wie Fußballer ticken." Der 40-Jährige, der für den Kampf gegen den inneren Schweinehund steht, weiter: "Ich muss nicht der beste Freund der Spieler sein." ... [weiter]
 
Die Irrfahrt des Ulisses Garcia
Aus dem Trio der Neuen bei Werder Bremen gilt Ulisses Garcia als das große Talent. Der Mann mit dem ungewöhnlichen Vornamen, der aus der Schweiz in den Norden gewechselt ist und sich nun Hoffnungen macht, den Konkurrenzkampf auf der linken Abwehrseite gegen Namensvetter Santiago Garcia und Jungprofi Jannek Sternberg gewinnen zu können. ... [weiter]
 
DFL: Montagspiele und verkürzte Sportschau?
Seit dem TV-Deal in England, die Premier League schloss einen Vertrag über drei Jahre mit einem Gesamtvolumen von 6,9 Milliarden Euro ab, wird auch in der Bundesliga über neue Anstoßzeiten debattiert. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) schlug nun neue Modelle ab der Saison 2017/18 vor. Laut einem Bericht der Zeitschrift "Sponsors" brachte der Verband als neue Anstoßzeiten den Sonntagmittag und den Montagabend ins Gespräch. ... [weiter]
 
 
 
 
 
05.07.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 3 3 7
 
2 3 1 4
 
3 3 0 3
 
4 3 -4 1
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -