Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SC Freiburg

SC Freiburg

5
:
1

Halbzeitstand
3:0
FC Augsburg

FC Augsburg


SC FREIBURG
FC AUGSBURG
15.
30.
45.










60.
75.
90.












Freiburg baut starke Heimserie gegen Augsburg aus

Petersen und Grifo demontieren den FCA

Freiburg erteilte Augsburg beim 5:1 vor allem im ersten Durchgang eine Lehrstunde. Gegen den fehlerhaften FCA trumpfte der SCF im ersten Durchgang nach Herzenslust auf, die Gäste waren mit drei Gegentoren zur Pause gut bedient. Zwar steigerte sich die Baum-Elf nach Wiederanpfiff, Waldschmidts Treffer aber nahm dem Abstiegskandidaten, der die Partie in Unterzahl beendete, den Wind aus den Segeln.

Petersen trifft zum 1:0
Der Anfang vom Augsburger Ende: Freiburgs Petersen nutzt Khediras Patzer zum 1:0.
© imagoZoomansicht

Freiburgs Coach Christian Streich stellte im Vergleich zum 0:0 auf Schalke zweimal um: Für Linksverteidiger Günter (Gelb-Rot-Sperre) debütierte Okoroji, im Sturm ersetzte Waldschmidt Höler.

Auch Augsburgs Coach Manuel Baum hatte nach dem 2:3 gegen den FC Bayern zwei Neue an Bord: Für Danso und Moravek begannen Baier (nach verbüßter Gelbsperre) und Koo.

Petersen nutzt Khediras Blackout

Freiburg presste in seiner starken Anfangsphase früh, provozierte Ballverluste des FCA schon im Aufbau - Oxford fabrizierte fast ein Eigentor (3.). Ausdruck der Nervosität der Gäste war das Führungstor der Breisgauer: Khedira verfehlte den Ball nach Schwolows weitem Schlag, Petersen nutzte frei vor Kobel die Gunst der Stunde und tunnelte den Keeper - 1:0 (9.).

Der Sport-Club blieb mit hohem läuferischen Aufwand klar Herr im eigenen Haus. Fast hätte Grifo gegen deutlich verunsicherte Fuggerstädter die nächste Unzulänglichkeit (Baier) genutzt, Kobel parierte gegen den Rückkehrer (13.) wie auch wenig später gegen Petersen (18.).

Augsburgs Offensivaktionen hatten kaum Struktur, Torgefahr blieb bis auf einen Cordova-Drehschuss nach einem Einwurf (25.) ein Fremdwort. Nach einer halben Stunde stand es nach weiteren Chancen der weiterhin hoch anlaufenden Streich-Elf (Grifo, 26., Haberer, 28.) folgerichtig 2:0: Grifo schlenzte einen direkten Freistoß in den linken Winkel (30.).

Gegen den in allen Belangen unterlegenen und zweikampfschwachen FCA konnte Freiburg seine Angriffslust weiter ausleben. Waldschmidt und Grifo verpassten binnen Sekunden noch das dritte Tor (39.), Ersterer scheiterte wenig später nochmals an Kobel (42.). Weil Grifo eine Ecke auf Petersens Kopf zirkelte und der Torjäger vor Khedira am Ball war, stand es dann aber doch 3:0 - siebter Saisontreffer für den 30-Jährigen (43.).

Die Gäste hätten sich auch über einen 0:4-Pausenstand nicht beschweren können, Grifo schoss Zentimeter vorbei (45.).

Mit Danso für Baier startete Augsburg in den zweiten Abschnitt. Die sichtlich engagierteren Gäste sendeten durch Schmids Fernschuss ein Lebenszeichen (48.), und Khedira nutzte Jis tollen Pass gegen schläfrige Freiburger zum 1:3 (52.).

Koo verpasst das 2:3, Waldschmidt trifft

Ein Hallo-wach-Effekt war dies für den Sport-Club aber zunächst nicht. Der FCA blieb am Drücker, Koo verpasste den Anschlusstreffer nur um Zentimeter (59.). Aufgrund des entdeckten Offensivgeistes der Baum-Schützlinge öffneten sich den Gastgebern Räume. Petersen wusste dies zunächst nicht zu nutzen (61.), Waldschmidt nach Haberers Zuspiel aber schon: Der Angreifer schloss von der Strafraumgrenze trocken zum 4:1 ins linke Ecke ab und erzielte damit ebenfalls sein siebtes Saisontor (64.).

Gregoritsch vom Pech verfolgt

Weil Gregoritsch nach einem Kübler-Patzer das postwendende 2:4 liegen ließ und am Innenpfosten scheiterte (66.), war danach ein wenig die Luft raus aus dem Spiel. Der Sport-Club zollte fulminanten ersten 45 Minuten Tribut und beschränkte sich vornehmlich auf die Defensive. Die hatte auch Lücken, so bei Gregoritschs zweiter Topchance, als er aus vier Metern Schwolow anschoss (76.).

Joker-Tor Niederlechner, Platzverweis Oxford

Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte ein Joker: Niederlechner nutzte Haberers Zuspiel von halblinks per Rechtsschuss hoch ins rechte Eck (85.). Für Augsburg war eine böse Pleite perfekt, zudem fehlt nun auch noch Oxford, der nach grobem Foulspiel an Haberer vom Platz flog (90.+1).

Freiburg, das seine Heimbilanz gegen den FCA ausgebaut (6/0/1) und den Gegner auf neun Punkte distanziert hat, ist am kommenden Samstag zu Gast in Leverkusen (15.30 Uhr). Augsburg empfängt bereits am Freitag Dortmund (20.30 Uhr).

Bundesliga, 2018/19, 23. Spieltag
SC Freiburg - FC Augsburg 5:1
SC Freiburg - FC Augsburg 5:1
Idyllischer Breisgau

Der SC Freiburg hieß am 23. Spieltag der 1. Liga den im Keller feststeckenden FC Augsburg willkommen.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SC Freiburg
Aufstellung:
Schwolow (2,5) - 
Kübler (3,5) , 
Lienhart (2) , 
Heintz (2,5) , 
Okoroji (3,5)    
Frantz (2,5)        
Abrashi (2) - 
Haberer (1,5) , 
Grifo (1,5)    
Waldschmidt (2)        
Petersen (1,5)        

Einwechslungen:
81. Niederlechner     für Waldschmidt
86. Gondorf für Frantz
86. P. Stenzel für Okoroji

Trainer:
Streich
FC Augsburg
Aufstellung:
Kobel (2) - 
J. Schmid (4) , 
Oxford (5)    
Khedira (5)    
Stafylidis (5,5) - 
Koo (5,5)    
D. Baier (5)            
Ji (4,5)    
Gregoritsch (5) , 
Max (5)    

Einwechslungen:
46. Danso (4) für D. Baier
73. F. Jensen für Max

Trainer:
Baum

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Petersen (9., Linksschuss, Schwolow)
2:0
Grifo (30., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
3:0
Petersen (43., Kopfball, Grifo)
3:1
Khedira (52., Rechtsschuss, Ji)
4:1
Waldschmidt (64., Linksschuss, Haberer)
5:1
Niederlechner (85., Rechtsschuss, Haberer)
Rote Karten
Freiburg:
-
Augsburg:
Oxford
(90. + 1, grobes Foulspiel, Haberer)

Gelbe Karten
Freiburg:
-
Augsburg:
D. Baier
(6. Gelbe Karte)
,
Koo
(3.)
,
Ji
(1.)

Spieldaten

SC Freiburg       FC Augsburg
Tore 5 : 1 Tore
 
Torschüsse 19 : 14 Torschüsse
 
gespielte Pässe 322 : 471 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 238 : 376 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 84 : 95 Fehlpässe
 
Passquote 74% : 80% Passquote
 
Ballbesitz 41% : 59% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 15 : 17 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 16 : 14 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 1 Abseits
 
Ecken 8 : 1 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
23.02.2019 15:30 Uhr
Zuschauer:
23600
Spielnote:  2
anfangs ein äußerst einseitiges, durch das Freiburger Offensivfeuerwerk aber sehr unterhaltsames Spiel. In der zweiten Hälfte kam kurzzeitig Spannung hinzu.
Chancenverhältnis:
14:5
Eckenverhältnis:
8:1
Schiedsrichter:
Tobias Welz (Wiesbaden)   Note 1,5
souveräne Spielleitung mit dem richtigen Maß bei persönlichen Strafen, erkannte den rotwürdigen Tritt von Oxford an Haberer ohne Video-Hilfe.
Spieler des Spiels:
Nils Petersen
Bereits nach neun Minuten nutzte Stürmer Nils Petersen einen Patzer Khediras und legte später nach einer Ecke nach. Zudem als Anspielstation und erster Anläufer stark.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine