Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hertha BSC

Hertha BSC

-
:
-

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg


Spielinfos

Anstoß: Sa. 02.02.2019, 20. Spieltag - Bundesliga
Hertha BSC   VfL Wolfsburg
4 Platz 3
7 Punkte 7
2,33 Punkte/Spiel 2,33
5:2 Tore 7:4
1,67:0,67 Tore/Spiel 2,33:1,33
BILANZ
16 Siege 12
11 Unentschieden 11
12 Niederlagen 16
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Hertha BSC - Vereinsnews

Dardai:
Acht der letzten neun Vergleiche mit Borussia Mönchengladbach verlor Hertha BSC. Aber vor dem Duell der beiden punkt- und torgleichen Teams am Samstag herrscht bei den Berlinern dennoch Zuversicht. Trainer Pal Dardai setzt auf den Heimvorteil - und das durch den guten Start gewachsene Selbstvertrauen. ... [weiter]
 
Leckie mischt wieder mit
Er mischt wieder mit, aber für das Duell gegen seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach am Samstag ist Mathew Leckie vermutlich eher kein Thema. Die Frage dieser Woche ist bei Hertha BSC ohnehin eine andere: Wer rückt nach den Ausfällen von Karim Rekik und Jordan Torunarigha in die Innenverteidigung? ... [weiter]
 
Torunarigha fehlt der Hertha länger
Jordan Torunarigha wird Hertha BSC "bis auf Weiteres" fehlen, wie es in einer Mitteilung der Berliner kommuniziert wurde. Das ist das Ergebnis einer MRT-Untersuchung am Montag. Herthas Abwehrspieler hatte am Samstag beim 2:2 in Wolfsburg nach 74 Minuten den Platz mit einer Achillessehnen-Verletzung verlassen müssen. ... [weiter]
 
Weiter geht's: Rechnen Sie die Bundesliga durch!
Nach der Länderspielpause startete die Bundesliga-Saison wieder durch. Der FC Bayern München gab sich dabei gegen Leverkusen keine Blöße und siegte 3:1. Wer bleibt dem Meister auf den Fersen? Und kommen die Teams, die schlecht gestartet sind, so langsam mal in die Gänge? Rechnen Sie die weiteren Spieltage durch - oder gleich die ganze Spielzeit. ... [weiter]
 
Dilrosun eröffnet - Mehmedi sorgt für Punkteteilung
Der VfL Wolfsburg und Hertha BSC trennten sich nach einem erst in der Schlussphase äußerst unterhaltsamen Aufeinandertreffen insgesamt leistungsgerecht mit 2:2. ... [weiter]
 
 
 
 
 

VfL Wolfsburg - Vereinsnews

Labbadias Erinnerung an ein anderes Leben
Es war zwar nicht der Wendepunkt in der vergangenen VfL-Saison, und doch markierte der Wolfsburger 2:0-Sieg am 7. April in Freiburg einen besonderen Tag. Es war der erste Erfolg für Bruno Labbadia als Trainer der Niedersachsen und überhaupt der einzige Dreier in den ersten zehn Spielen als VfL-Verantwortlicher. ... [weiter]
 
Wolfsburg: Sieben Tore, sechs Schützen
In der vergangenen Saison hatte der VfL Wolfsburg große Probleme, überhaupt Tore zu schießen. Am Ende der katastrophalen Spielzeit waren es 36 in 34 Ligaspielen. Nun präsentieren sich die Niedersachsen deutlich torgefährlicher - und breiter aufgestellt. Sieben Treffer gelangen bislang in drei Spielen. Ein Eigentor von Leverkusen-Keeper Ramazan Özcan und gleich sechs verschiedene VfL-Schützen. ... [weiter]
 
Labbadia:
"Gemeinsam bewegen" - so heißt die Aktion, die der VfL Wolfsburg nun bereits zum dritten Mal nach 2013 und 2016 veranstaltet hat. Am Mittwoch machten sich Fußballerinnen und Fußballer, Mitarbeiter und Fans der Niedersachsen auf den Weg, um bei elf sozialen Einrichtungen in Wolfsburg und Umgebung anzupacken. Elf Orte, elf Projekte. Trainer Bruno Labbadia, der eine Flüchtlingsmannschaft trainierte, ist begeistert: "Dass man so anpackt, finde ich richtig klasse. Das habe ich in dieser Form auch noch nicht erlebt." ... [weiter]
 
Williams Wandel in Wolfsburg
In seinem ersten Jahr in Wolfsburg ging er im Chaos rund um den VfL mit unter, nun blüht der Brasilianer William regelrecht auf. Bruno Labbadia bezeichnete den Rechtsverteidiger "mit dem Schalk im Nacken" bereits als seinen "kleinen Vogel" abseits des Platzes. Auf dem Rasen ist der 23-Jährige aktuell nicht wegzudenken aus der Mannschaft - trotz seines schweren Fehlers am Wochenende gegen Hertha (2:2). ... [weiter]
 
Guilavogui plant schnelles Comeback
Seine Verletzung am 1. Spieltag gegen Schalke (2:1) war ein Schock für den VfL Wolfsburg. Josuha Guilavogui zog sich einen Riss des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie zu. Jedoch: Der Franzose und die VfL-Ärzte entschieden sich für eine konservative Behandlung, die dazu führt, dass der Mittelfeldmann schon bald wieder auf dem Rasen stehen will. Seinen Rückschlag hat der 27-Jährige mit einer bemerkenswerten Einstellung aufgenommen. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine