Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
RB Leipzig

RB Leipzig


VFL WOLFSBURG
RB LEIPZIG
15.
30.
45.




60.
75.
90.












RB verliert nach zehn Bundesligaspielen wieder

Roussillons Premiere beendet Leipzigs Serie

Nach zehn Ligaspielen ohne Niederlage musste sich Leipzig am Samstag wieder mal geschlagen geben. Wolfsburg setzte sich am Ende knapp mit 1:0 gegen RB durch. Beide Teams hatten ihre Chancen, aber die Wölfe wollten es letztendlich etwas mehr und holten sich dank eines Premierentreffers drei Punkte.

Jerome Roussillon
Erstes Bundesligator: Wolfsburg Jerome Roussillon dreht jubelnd ab.
© Getty ImagesZoomansicht

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia tauschte nach dem 1:2 in Hannover doppelt: Knoche und Mehmedi begannen für Tisserand (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Malli (Bank).

RB-Coach Ralf Rangnick war im Vergleich zum 3:0 gegen Leverkusen zu gleich drei Veränderungen gezwungen: Orban, Laimer und Bruma starteten für die verletzten Upamecano (Knieprobleme), Sabitzer (Wadenprobleme) und Kampl (Sprunggelenksverletzung).

Beide Teams starteten in derselben Grundordnung und zwar mit einer Viererkette, im Mittelfeld eine Raute und zwei Angreifern. Und beide Mannschaften wollten Fußball spielen und suchten die Offensive. Die erste Möglichkeit ging auf das Konto der Gäste, Poulsen köpfte am Kasten vorbei (10.).

Zwei große Chancen für Ginczek

Einige Minuten später meldete sich auch Wolfsburg an - und wie: Brooks' Schuss aus kurzer Distanz parierte Gulacsi, den Nachschuss von Ginczek kratzte der RB-Keeper kurz vor der Linie weg (14.). Auf der Gegenseite hätte Poulsen beinahe RB in Führung gebracht, sein Abschluss nach einen Standard ging knapp am Tor vorbei (15.). In der Folge beruhigte sich die Begegnung etwas, bis Arnold im Mittelfeld den Ball eroberte und klasse weiter auf Gincezk spielte. Der Stürmer war frei durch - und setzte das Leder links vorbei (30.). Die besseren Chancen im ersten Durchgang hatten die Wölfe. Da Brumas abgefälschter Schuss neben dem Tor landete (34.), ging es torlos in die Kabine.

Zweimal Aluminium - Roussillon beendet RB-Serie

Der zweite Durchgang begann fulminant: Mehmedi knallte den Ball aus spitzem Winkel an den Außenpfosten (47.), auf der Gegenseite lenkte Casteels den Abschluss von Demme an den linken Pfosten (48.). Nach zwei Aluminiumtreffern zappelte der Ball in der 50. Minute schließlich im Netz - und zwar in dem der Leipziger: Ginczeks Schuss konnte Gulacsi noch parieren, den Abpraller schob Roussillon ins leere Tor. Es war das erste Bundesligator des Franzosen, das die Serie der Gäste in der Bundesliga beendete. Denn die Sachsen kassierten zuvor 499 Minuten keinen Gegentreffer im deutschen Oberhaus.

Die Leipziger waren nun gefordert, aber es kam nicht viel, bis auf ein harmloser Abschluss von Bruma (57.). In der letzten halben Stunde kam RB offensiv gar nicht mehr durch, die Wolfsburger Defensive um Knoche und Brooks räumte alles ab. Somit geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr und der VfL holte nach zwei Niederlagen in Serie wieder einen Dreier.

Die Wölfe sind am nächsten Sonntag (18 Uhr) bei sehr formstarken Frankfurtern gefordert. Für Leipzig, das erstmals seit zehn Ligaspielen wieder verlor, kommt es am Donnerstag (18.55 Uhr) in der Europa League zum Duell mit Salzburg. In der Liga geht es für die Sachsen am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Gladbach weiter.

Bundesliga, 2018/19, 12. Spieltag
VfL Wolfsburg - RB Leipzig 1:0
VfL Wolfsburg - RB Leipzig 1:0
Schwere Prüfung

Wolfsburg um Trainer Bruno Labbadia bekam es am 12. Spieltag mit einem defensivstarken RB Leipzig zu tun.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Wolfsburg
Aufstellung:
Casteels (3)    
William (2,5) , 
Knoche (3) , 
Brooks (3) , 
Roussillon (2)    
Arnold (3,5) - 
Gerhardt (3,5) , 
Rexhbecaj (2,5)        
Mehmedi (3)    
Ginczek (4)    

Einwechslungen:
73. Steffen für Mehmedi
73. Brekalo für Ginczek
87. Uduokhai für Rexhbecaj

Trainer:
Labbadia
RB Leipzig
Aufstellung:
Gulacsi (2,5) - 
Klostermann (4) , 
Konaté (4)    
Orban (3,5)            
Halstenberg (4,5)    
Ilsanker (4) - 
Laimer (4,5)    
Demme (3,5) - 
Bruma (4,5) - 
Y. Poulsen (3,5) , 

Einwechslungen:
70. Augustin für Halstenberg
70. Saracchi für Orban
80. Matheus Cunha für Laimer

Trainer:
Rangnick

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Roussillon (50., Linksschuss, Ginczek)
Gelbe Karten
Wolfsburg:
Rexhbecaj
(1. Gelbe Karte)
Leipzig:
Orban
(2. Gelbe Karte)
,
Konaté
(3.)

Spieldaten

VfL Wolfsburg       RB Leipzig
Tore 1 : 0 Tore
 
Torschüsse 5 : 9 Torschüsse
 
gespielte Pässe 398 : 460 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 285 : 336 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 113 : 124 Fehlpässe
 
Passquote 72% : 73% Passquote
 
Ballbesitz 46% : 54% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 48% : 52% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 15 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 10 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 0 Abseits
 
Ecken 2 : 9 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 22. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
22
10x
 
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
22
10x
 
3.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
21
7x
 
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
21
7x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
20
6x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
24.11.2018 15:30 Uhr
Zuschauer:
22832
Spielnote:  4
viel Leerlauf, spielerisch auf überschaubarem Niveau, vor allem dank des Wolfsburger Engagements noch ansehnlich.
Chancenverhältnis:
6:4
Eckenverhältnis:
2:9
Schiedsrichter:
Tobias Stieler (Hamburg)   Note 2,5
mitunter etwas kleinlich, ansonsten solide in einer Partie ohne große Herausforderungen.
Spieler des Spiels:
Jerome Roussillon
Mit der Torpremiere für den VfL krönte Jerome Roussillon seine Leistung: defensiv sicher, dynamisch im Spiel nach vorne und im entscheidenden Moment mit dem richtigen Riecher.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine