Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayern München

Bayern München

3
:
3

Halbzeitstand
2:1
Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf


BAYERN MÜNCHEN
FORTUNA DÜSSELDORF
15.
30.
45.








60.
75.
90.












Müller trifft doppelt - Gnabry außen vor

90.+3! Lukebakio schockt die Bayern mit Tor drei

Der FC Bayern hat am Samstagnachmittag den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Die Münchner kamen gegen Fortuna Düsseldorf trotz zweimaliger Führung mit zwei Toren nicht über ein 3:3 hinaus. Sie dominierten das Spiel zwar über weite Strecken, verteidigten aber zu sorglos - und fanden kein Mittel gegen Düsseldorfs Lukebakio.

Dodi Lukebakio
Mann des Nachmittags in der Allianz-Arena: Düsseldorfs Dodi Lukebakio traf dreimal.
© imagoZoomansicht

Bayern-Coach Niko Kovac nahm nach dem 2:3 vor der Länderspielpause in Dortmund zwei Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Süle und Renato Sanches ersetzten Hummels (Bank) und Gnabry (Adduktorenprobleme).

Friedhelm Funkel beließ es im Vergleich zum jüngsten 4:1 gegen Hertha BSC bei einem Wechsel: Mittelfeldmann Fink erhielt den Vorzug vor Angreifer Hennings. So stellte Düsseldorfs Trainer zwar defensiver auf, kündigte vor der Partie aber einen mutigen Auftritt an. Er sagte: "Wir brauchen auch Phasen mit eigenem Ballbesitz."

Lukebakio legt für Süle auf - 1:0

Seine Mannschaft ließ diesen Worten in den ersten Minuten Taten folgen. Die Fortuna spielte anfangs mutig mit und hatte nach gut zwei Minuten bereits zwei Torschüsse durch Lukebakio (1.) und Usami (3.) abgegeben. Erst dann ergriffen die Hausherren die Initiative, drängten Düsseldorf zurück und dominierten fortan das Spiel. Der Lohn ließ nicht lange auf sich warten: Lukebakio misslang nach einer Ecke ein Befreiungsschlag, er spielte Süle im Strafraum an - und dessen Schuss landete im Netz (17.).

Wenig später gar der zweite Treffer: Boateng fand Müller mit einem weiten Pass, die Defensive der Gäste war nicht sortiert - und Müller stocherte den Ball am herausstürzenden Rensing vorbei ins Netz (20.). Nun waren die Bayern auf Kurs. Düsseldorf sorgte kaum noch für Entlastung, Lewandowski ließ aber eine große Chance zum 3:0 aus (34.). In der Endphase des ersten Abschnitts schienen die Münchner im Gefühl der Überlegenheit einen Gang zurückzuschalten - das bestraften die Gäste prompt: Zimmermann fand Zimmer mit einem feinen Pass in den Strafraum, Zimmer legte auf Lukebakio quer, und dessen Schuss schlug unter der Latte ein (44.). So kassierten die Bayern im achten Spiel in Serie ein Gegentor.

Müller trifft erneut

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Bayern deutlich mehr Ballbesitz - und bauten ihren Vorsprung nach knapp einer Stunde wieder aus: Nach einer Kimmich-Flanke ließ Lewandowski abtropfen, Müller zog aus 17 Metern mit dem linken Fuß ab und traf flach ins Eck (58.). Nun schien Kovacs Team auf der Siegerstraße zu sein, doch Düsseldorf ließ sich nicht hängen. Im Gegenteil: Die Fortuna zeigte eine beachtliche Reaktion.

Der Aufsteiger arbeitete auf den erneuten Anschlusstreffer hin. Fink verfehlte das Bayern-Tor zwar zunächst per Kopf (66.), dann aber lag der Ball im Netz: Lukebakio war nach einem weiten Pass auf und davon und traf mit einem präzisen Flachschuss (75.). Und in der Nachspielzeit, kurz nach Lewandowskis Großchance (89.), kam es noch dicker: Der eingewechselte Hennings setze Lukebakio mit einem erneuten langen Ball in Szene, der Angreifer entwischte Süle und tunnelte Neuer - 3:3 (90.+3). So mussten sich die Münchner mit einem Remis begnügen - und die Krise hält an.

Am Dienstag (21 Uhr) treffen die Bayern in der Champions League auf Benfica, ehe in der Bundesliga am kommenden Samstag (15.30 Uhr) das Gastspiel in Bremen ansteht. Düsseldorf empfängt am Freitag (20.30 Uhr) Mainz.

Bundesliga, 2018/19, 12. Spieltag
Bayern München - Fortuna Düsseldorf 3:3
Bayern München - Fortuna Düsseldorf 3:3
Die Allianz-Arena füllt sich

Am 12. Spieltag bekam es der unter Druck stehende FC Bayern München mit Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zu tun.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Neuer (4)    
Kimmich (3,5) , 
Süle (5)    
J. Boateng (5) , 
Alaba (4) - 
Renato Sanches (4)    
Goretzka (4) - 
T. Müller (2)            
F. Ribery (4,5)    

Einwechslungen:
70. Robben für F. Ribery
80. Rafinha für Renato Sanches
90. + 2 Hummels für T. Müller

Trainer:
Kovac
Fortuna Düsseldorf
Aufstellung:
Rensing (3) - 
Bormuth (3,5) , 
M. Kaminski (3,5) , 
Gießelmann (3,5) - 
J. Zimmer (3) , 
O. Fink (3,5)            
Bodzek (3,5)    
Stöger (3,5) , 
Usami (4,5)    
Lukebakio (1)            

Einwechslungen:
70. Raman für Usami
76. Karaman für O. Fink
85. Hennings für Bodzek

Trainer:
Funkel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Süle (17., Linksschuss)
2:0
T. Müller (20., Rechtsschuss, J. Boateng)
2:1
Lukebakio (44., Rechtsschuss, J. Zimmer)
3:1
T. Müller (58., Linksschuss, Lewandowski)
3:2
Lukebakio (77., Linksschuss, Gießelmann)
3:3
Lukebakio (90. + 3, Rechtsschuss, Hennings)
Gelbe Karten
Bayern:
-
Düsseldorf:
O. Fink
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

Bayern München       Fortuna Düsseldorf
Tore 3 : 3 Tore
 
Torschüsse 17 : 9 Torschüsse
 
gespielte Pässe 884 : 236 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 790 : 156 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 94 : 80 Fehlpässe
 
Passquote 89% : 66% Passquote
 
Ballbesitz 78% : 22% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 59% : 41% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 5 : 7 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 7 : 4 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 1 Abseits
 
Ecken 9 : 2 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
24.11.2018 15:30 Uhr
Zuschauer:
75000 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
keine hochklassige Partie, aber die vielen Tore und der Spielverlauf sorgten für einen äußerst unterhaltsamen Nachmittag.
Chancenverhältnis:
7:4
Eckenverhältnis:
9:2
Schiedsrichter:
Sven Jablonski (Bremen)   Note 3,5
hätte Ribery (66.) nach taktischem Foul an Lukebakio Gelb geben müssen, zudem bevorzugte er bei 50:50-Situationen häufig die Heimmannschaft.
Spieler des Spiels:
Dodi Lukebakio
Schon in der Anfangsphase meldete sich Dodi Lukebakio in Bayerns Strafraum an. Zuerst noch von Keeper Neuer gestoppt, gab’s dann die dreifache Revanche: schnell und eiskalt.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine