Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
VfB Stuttgart

VfB Stuttgart


BAYER 04 LEVERKUSEN
VFB STUTTGART
15.
30.
45.



60.
75.
90.









Leverkusen reicht deutliches Chancenplus nicht für Punkte

Gentners Kopfball lässt VfB von Europa träumen

Ein gnadenlos effektiver VfB Stuttgart ist durch einen 1:0-Erfolg bei Bayer 04 Leverkusen auf einen Punkt an Platz sieben herangerückt. Den Schwaben reichte eine echte Torchance sowie ein stark aufgelegter Ron-Robert Zieler zu einem schmeichelhaften Sieg gegen die Werkself, die nach einer Vielzahl an vergebenen Torchancen Champions League-Platz vier an Hoffenheim abtreten muss.

Die erste von zahlreichen Zieler-Paraden: Stuttgart Schlussmanns pariert den Elfmeter von Lucas Alario.
Die erste von zahlreichen Zieler-Paraden: Stuttgart Schlussmanns pariert den Elfmeter von Lucas Alario.
© imagoZoomansicht

Bayer-Coach Heiko Herrlich stellte seine Elf nach der 0:4-Auswärtsniederlage in Dortmund auf gleich sechs Positionen um - davon zweimal verletzungsbedingt. Mit Sven Bender (Muskelverhärtung) und Tah (Faserriss im Hüftbeuger) fiel die etatmäßige Innenverteidigung aus. Özcan, Henrichs, Brandt und Kohr nahmen zunächst auf der Bank Platz. Neu in die Formation rückten der wieder genesene Schlussmann Leno sowie Lars Bender, Jedvaj, Bellarabi, Baumgartlinger und Havertz.

Ganz anders die Lage beim VfB Stuttgart: Deren Trainer Tayfun Korkut schickte die gleiche Elf ins Rennen, die in der Vorwoche beim 2:0-Heimsieg gegen Werder Bremen den Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht hatte.

Alario vom Punkt zu unplatziert

Beide Teams versuchten von Beginn an, das spielerische Element zu bedienen, ohne dabei zu viel Risiko einzugehen. So ergaben sich Möglichkeiten zunächst fast ausschließlich nach Standardsituationen. Auf Seiten der extrem geordnet auftretenden Stuttgarter strich ein Aogo-Freistoß nach wenigen Sekunden an Freund, Feind und nur knapp am linken Pfosten vorbei.

Bayer 04 hatte zwar mehr vom Spiel, aber auch Probleme, eine Lücke in der kompakten Stuttgarter Defensive zu finden - und nach 17 Minuten dennoch die große Möglichkeit, in Führung zu gehen. Baumgartl kam im Anschluss an eine Leverkusener Ecke mit der ausgestreckten Hand an den Ball, Schiedsrichter Welz bekam mit einiger Verzögerung ein Signal aus Köln - und entschied nach Besuch der Review Area auf Elfmeter. Alario nahm sich der Sache an, scheiterte mit seinem unplatzierten Versuch aber an Zieler.

Ansonsten blieb der erste Durchgang weitgehend chancenarm. Stuttgart gelang es, mit kompaktem Auftreten die zu uninspiriert agierenden Leverkusener vom eigenen Tor fernzuhalten, das 0:0 zur Halbzeit war somit leistungsgerecht.

Gentner bestraft Leverkusener Chancenwucher

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Leverkusen merklich den Druck und kam nun auch aus dem Spiel zu erstklassigen Torchancen. Bailey scheiterte am herausstürzenden Zieler (50.), Volland jagte den Ball freistehend über das Tor (56.). Nachdem auch Havertz aus der Distanz vergab (63.), bot sich Bellarabi die XXL-Chance zur Führung. Zieler spielte dem Flügelmann als letzter Mann den Ball in die Füße, vereitelte dann aber im Eins-gegen-eins den Rückstand (66.).

Ein Fehlschuss, der sich fast postwendend rächen sollte. Stuttgart konterte vorbildlich und Gentner konnte eine butterweiche Aogo-Flanke völlig unbedrängt zur überraschenden VfB-Führung einköpfen (67.). Leverkusen ging anschließend bereits früh ins Risiko. Der für Baumgartlinger gekommene Kießling kam freistehend aber ebenfalls nicht am scheinbar unbezwingbaren Zieler vorbei (84.), der in der Schlussminute mit einem Alario-Kopfball auch die letzte Bayer-Möglichkeit vereitelte.

Der VfB liegt nun mit nur noch einem Punkt Rückstand auf Frankfurt auf Tuchfühlung mit den internationalen Plätzen, Leverkusen muss Champions-League-Rang vier an Hoffenheim abtreten.

Für die Werkself geht es am nächsten Samstag (15.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei Werder Bremen weiter. Stuttgart hat zur gleichen Zeit Hoffenheim zu Gast.

Bundesliga, 2017/18, 32. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen - VfB Stuttgart 0:1
Bayer 04 Leverkusen - VfB Stuttgart 0:1
Stadionluft schnuppern

Kießling (Bank) und Aogo gingen vor dem Spiel zwischen Leverkusen und Stuttgart noch recht freundschaftlich miteinander um.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Leno (3) - 
Jedvaj (3,5) , 
Baumgartlinger (3)        
Retsos (3,5) - 
L. Bender (2,5)        
Havertz (4,5) , 
Aranguiz (3) , 
Bailey (5) - 
Bellarabi (5)    
Volland (5)    
Alario (5)

Einwechslungen:
68. Brandt für Bellarabi
76. Kießling für Baumgartlinger
87. Kohr für L. Bender

Trainer:
Herrlich
VfB Stuttgart
Aufstellung:
Zieler (2) - 
Baumgartl (4,5) , 
Pavard (3) , 
Badstuber (3,5) , 
Insua (4) - 
Ascacibar (3,5) , 
Aogo (3) - 
Gentner (2,5)        
Er. Thommy (5)    
Gomez (5)    
Ginczek (5)    

Einwechslungen:
46. B. Özcan (5) für Er. Thommy
79. M. Kaminski für Ginczek
86. Donis für Gomez

Trainer:
Korkut

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Gentner (67., Kopfball, Aogo)
Gelbe Karten
Leverkusen:
Baumgartlinger
(2. Gelbe Karte)
,
Volland
(4.)
Stuttgart:
-
Besondere Vorkommnisse
Zieler hält Handelfmeter von Alario (17.)

Spieldaten

Bayer 04 Leverkusen       VfB Stuttgart
Tore 0 : 1 Tore
 
Torschüsse 22 : 4 Torschüsse
 
gespielte Pässe 551 : 304 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 476 : 211 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 75 : 93 Fehlpässe
 
Passquote 86% : 69% Passquote
 
Ballbesitz 65% : 35% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 16 : 14 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 12 : 13 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 2 Abseits
 
Ecken 6 : 2 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 8. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
7
3x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
8
3x
 
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
8
3x
 
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
8
3x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
6
2x
+ 6 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
28.04.2018 18:30 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
30210 (ausverkauft)
Spielnote:  4,5
destruktive Stuttgarter ließen kaum ein ansehnliches Spiel zu, in dem Bayer fehlerhaft agierte, aber trotzdem zu genügend Chancen kam.
Chancenverhältnis:
7:1
Eckenverhältnis:
6:2
Schiedsrichter:
Tobias Welz (Wiesbaden)   Note 5
hätte Alarios Strafstoß wiederholen lassen müssen, da Ascacibar wie mehrere Stuttgarter zu früh in den Strafraum lief und klärte; Baumgartls Handspiel (44.) war strafstoßwürdig, Baumgartlinger hätte für sein taktisches Foul an Gomez (5.) Gelb sehen müssen.
Spieler des Spiels:
Ron-Robert Zieler
Auch wenn Ron-Robert Zieler mit einem Fehlpass Bellarabi zum Torschießen einlud, der dankend ablehnte, war der Keeper nicht nur mit dem parierten Strafstoß Garant des VfB-Sieges.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine