Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Augsburg

FC Augsburg

0
:
2

Halbzeitstand
0:1
TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim


FC AUGSBURG
TSG HOFFENHEIM
15.
30.
45.






60.
75.
90.











TSG Hoffenheim überzeugt gegen harmlose Augsburger

Serientäter Kramaric sorgt für wichtige Punkte

Die TSG Hoffenheim hat das Duell der Tabellennachbarn beim FC Augsburg verdient mit 2:0 gewonnen. Die Kraichgauer stellten nahezu über die komplette Spielzeit das aktivere und kreativere Team und konnten sich einmal mehr auf ihren Serientäter verlassen.

Andrej Kramaric
Er trifft und trifft: Hoffenheims Andrej Kramaric hat schon wieder zugeschlagen.
© imagoZoomansicht

Augsburgs Trainer Manuel Baum wechselte im Vergleich zum 1:1 im Montagsspiel in Dortmund dreimal: Baier, Heller und Jakob (Bundesliga-Debüt) kamen für Moravek (Wadenverletzung), Caiuby (5. Gelbe) und Framberger (Bänderverletzung im Sprunggelenk) in die Startelf.

Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann brachte nach dem 1:1 gegen den SC Freiburg zwei Neue: Schulz und Rupp begannen für Szalai (Bank) und Zulj (nicht im Kader).

Der FCA übernahm in einer 4-2-3-1-Formation in der Anfangsphase die Initiative, agierte gewohnt körperbetont und suchte den Weg in die Offensive. Die bayerischen Schwaben fanden gegen tiefstehende Gäste, die im 3-5-2 aufliefen, aber zunächst kein Durchkommen. Dementsprechend zerfahren war die Partie, beide Teams kamen mehr über den Kampf, denn über das Spielerische.

Serientäter Kramaric schlägt zu

Die Gäste, die mit der gegnerischen Abwehrreihe so ihre Probleme hatte, suchten ihr Heil aus der Distanz, doch sowohl Kramaric (17.) als auch Gnabry (21.) fanden ihren Meister in FCA-Schlussmann Hitz. Nachdem auf der Gegenseite der Franzose Schmid Baumann aus spitzem Winkel geprüft hatte (23.), ließ Hoffenheims Rupp aus 18 Metern Durchschlagskraft vermissen (29.). Diese legte eine Minute später Kramaric an den Tag, als er eine Hübner-Flanke per Kopf im Augsburger Gehäuse unterbrachte (30.). Es war sein sechster Treffer im fünften aufeinanderfolgenden Spiel. Mit der Führung im Rücken agierten die Kraichgauer noch sicherer und hätten durch Rupp sogar noch auf 2:0 erhöhen können (39.).

Schönes Zusammenspiel: Gnabry erhöht auf 2:0

Das fiel aber zeitnah nach dem Seitenwechsel: Gnabry marschierte durch die gegnerische Hälfte, schickte Kramaric in den Strafraum und wurde anschließend von diesem bedient. Die Bayern-Leihgabe musste aus vier Metern nur noch den Fuß hinhalten - 2:0 (50.). Auch nach dem zweiten Gegentreffer kam von Augsburg nahezu keine Reaktion. Stattdessen drängte die Nagelsmann-Elf weiter auf den dritten Treffer: Schulz, der kurz zuvor mit einem missglückten Rückpass Keeper Baumann geprüft hatte (56.), probierte es aus der zweiten Reihe, scheiterte aber an Hitz (58.).

Parker jubelt - aber nur kurz

In der 70. Minute drehte der zwischenzeitlich eingewechselte Parker nach seinem vermeintlichen Treffer zum 1:2 ab, doch der 24-Jährige stand bei seinem Abschluss im Abseits. Die Fuggerstädter waren weiterhin bemüht, fanden gegen stark auf- und eingestellte Hoffenheimer bis auf einen Gregoritsch-Kopfball (82.) allerdings keine Lücke. Diese offenbarten die nun immer weiter aufgerückten Augsburger jedoch selbst immer häufiger, doch Schulz (85.) und Uth (87.) brachten ihre Gelegenheiten nicht im Gehäuse unter. Nach 90 Minuten stand letztlich ein verdientes 2:0 für die TSG, die dadurch in der Tabelle an den nun vier Partien in Folge sieglosen Augsburgern vorbeizieht.

Für beide Teams geht es am kommenden Samstag um 15.30 Uhr weiter. Augsburg ist in Hannover zu Gast, Hoffenheim empfängt den VfL Wolfsburg.

Bundesliga, 2017/18, 25. Spieltag
FC Augsburg - TSG Hoffenheim 0:2
FC Augsburg - TSG Hoffenheim 0:2
Stirnrunzeln

Hoffenheim musste am 25. Spieltag nach Augsburg. Klar, dass Trainer Julian Nagelsmann endlich mal wieder einen klaren Dreier einfahren wollte.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Augsburg
Aufstellung:
Hitz (3,5) - 
Schmid (3,5) , 
Danso (4)    
Hinteregger (5) , 
Max (4) - 
D. Baier (4,5)    
Khedira (4) - 
Heller (5)    
Koo (4,5) , 
Jakob (5)    

Einwechslungen:
51. Cordova (4) für Jakob
59. S. Parker (5) für Danso
74. M. Richter für Heller


Trainer:
Baum
TSG Hoffenheim
Aufstellung:
Baumann (3) - 
Akpoguma (3,5) , 
Vogt (2,5)    
B. Hübner (2,5) - 
Kaderabek (3,5) , 
N. Schulz (3) - 
Grillitsch (2,5) - 
Rupp (3)        
Geiger (3) - 
Gnabry (2,5)        
Kramaric (1,5)        

Einwechslungen:
63. Uth für Gnabry
64. Nad. Amiri     für Rupp
73. Szalai für Kramaric

Trainer:
Nagelsmann

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kramaric (30., Kopfball, B. Hübner)
0:2
Gnabry (50., Rechtsschuss, Kramaric)
Gelbe Karten
Augsburg:
-
Hoffenheim:
Rupp
(1. Gelbe Karte)
,
Nad. Amiri
(2.)

Spieldaten

FC Augsburg       TSG Hoffenheim
Tore 0 : 2 Tore
 
Torschüsse 8 : 17 Torschüsse
 
gespielte Pässe 455 : 357 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 340 : 244 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 115 : 113 Fehlpässe
 
Passquote 75% : 68% Passquote
 
Ballbesitz 56% : 44% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 18 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 18 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 5 : 0 Abseits
 
Ecken 8 : 5 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
03.03.2018 15:30 Uhr
Stadion:
WWK-Arena, Augsburg
Zuschauer:
27100
Spielnote:  4
einseitige Partie auf schwierigen Platzverhältnissen, souveräne Hoffenheimer und uninspirierte Augsburger ließen keine Spannung aufkommen.
Chancenverhältnis:
2:8
Eckenverhältnis:
8:5
Schiedsrichter:
Patrick Ittrich (Hamburg)   Note 2,5
begann mit einer angenehm großzügigen Linie, hielt diese aber nicht bis zum Ende durch; unterschiedliches Strafmaß nach vergleichbaren Vergehen (z. B. taktische Fouls); korrekt, Parkers Tor wegen Abseits nicht anzuerkennen (70.).
Spieler des Spiels:
Andrej Kramaric
An fast allen nennenswerten Hoffenheimer Offensivaktionen war Andrej Kramaric beteiligt, der Kroate köpfte platziert zum 1:0 ein und bereitete das 2:0 vor.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine