Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

1
:
1

Halbzeitstand
1:1
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg


1. FSV MAINZ 05
VFL WOLFSBURG
15.
30.
45.






60.
75.
90.






Didavi an den Pfosten - Ujah lässt Siegchance aus

Muto antwortet Brekalo bei Labbadias Debüt

Der 1. FSV Mainz 05 und der VfL Wolfsburg haben sich am Freitagabend beim Debüt von Bruno Labbadia mit einem leistungsgerechten 1:1 getrennt. Die Niedersachsen gingen früh in Führung und trafen wenig später die Latte, dann kamen die Rheinhessen auf und glichen aus. Nach Wiederbeginn war das Spiel zerfahren, doch Wolfsburg war zweimal nah am Siegtreffer - ehe Ujah in der Nachspielzeit alleine vor Casteels auftauchte.

Das Wolfsburger 1:0, das am Ende des Spiels nicht mehr Bestand hatte: Josip Brekalo (li.) trifft.
Das Wolfsburger 1:0, das am Ende des Spiels nicht mehr Bestand hatte: Josip Brekalo (li.) trifft.
© imagoZoomansicht

Mainz' Coach Sandro Schwarz änderte seine Startelf nach dem 2:0 bei Hertha BSC nur auf einer Position: Diallo verteidigte anstelle von Hack, der auf der Bank Platz nahm.

Wolfsburgs neuer Trainer Bruno Labbadia reagierte in Spiel eins nach dem Rücktritt von Martin Schmidt mit vier Änderungen auf das 1:2 gegen den FC Bayern: Für Itter, Jung, Arnold und Steffen spielten William, Verhaegh, Bazoer und Brekalo - und diese Wechsel zahlten sich früh aus.

Brekalo trifft - das frühe 0:1

William flankte auf Brekalo, dieser trat zunächst über den Ball, schoss diesen dann aber im zweiten Versuch gedankenschnell unter die Latte - der Traumstart für den VfL (6.). Wenig später hätte Guilavogui nach einer Ecke beinahe gar den zweiten Treffer erzielt, sein Kopfball landete aber auf der Latte (11.). Wolfsburg war obenauf, Mainz tat sich zu Beginn schwer, fand nach Guilavoguis Aluminiumtreffer aber besser hinein.

Quaison setzte zu einem erstklassigen Solo an, fand mit seinem Flachschuss aber seinen Meister in Casteels (14.). Mainz arbeitete nun auf das 1:1 hin, doch Latza verzog aus spitzem Winkel (25.), ehe Berggreen angeschlagen vom Feld musste (41.) und Quaison aus der zweiten Reihe zu mittig zielte (42.). Wolfsburg fand in der Offensive kaum noch statt - und Mainz traf verdientermaßen zum Ausgleich: Holtmann flankte von der linken Seite, der eingewechselte Muto nahm direkt ab und traf flach ins lange Eck (44.). So ging es mit einem leistungsgerechten Remis in die Kabinen.

Ex-Mainzer Malli zielt vorbei

Nach dem Seitenwechsel war die Partie eher zerfahren, Torchancen gab es kaum. Latzas Kopfball, der am Tor vorbeiflog (47.), und Serdars Schuss vom Fünfmeterraum, der über den Kasten rauschte (56.), waren Raritäten - ehe Malli bei der ersten Großchance des zweiten Durchgangs die neuerliche Wolfsburger Führung auf dem Fuß hatte: Brekalo schickte den Ex-Mainzer tief in die Hälfte der Rheinhessen, Malli sprintete alleine auf Zentner zu - und schoss unbedrängt am Tor vorbei (63.).

In den zweiten 45 Minuten kam der Partie der Spielfluss etwas abhanden, doch in der Schlussphase waren beide Teams noch einmal dem Siegtreffer nahe: Wolfsburgs Didavi trat den Ball von der linken Seite vors Tor, 05-Keeper Zentner verschätzte sich - die Kugel landete am Pfosten (83.). Und in der Nachspielzeit fand der eingewechselte Ujah seinen Meister in Casteels (90.+2). So blieb es beim Remis.

Mainz hat am Samstag (15.30 Uhr) beim Hamburger SV das nächste Abstiegsduell vor der Brust. Zur gleichen Zeit empfängt Wolfsburg Besuch aus Leverkusen.

Bundesliga, 2017/18, 24. Spieltag
1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 1:1
1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 1:1
Wieder da!

Bruno Labbadia coacht wieder einen Bundesligisten.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
Zentner (3) - 
Balogun (3) , 
Bell (4)    
Diallo (3) - 
Donati (4) , 
Holtmann (3,5) - 
S. Serdar (4)    
Gbamin (5) , 
Latza (2,5) - 
Berggreen (5)    
Quaison (3,5)    

Einwechslungen:
40. Muto (2,5)     für Berggreen
78. De Blasis für S. Serdar
86. Ujah für Quaison

Trainer:
Schwarz
VfL Wolfsburg
Aufstellung:
Casteels (2) - 
Verhaegh (4)    
Bruma (3,5) , 
Knoche (4) , 
William (3) - 
Guilavogui (2,5) , 
Bazoer (4) - 
Brekalo (2,5)        
Didavi (4) , 
Malli (4,5)    
Origi (5)

Einwechslungen:
77. Steffen für Malli
83. Mehmedi für Brekalo

Trainer:
Labbadia

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Brekalo (6., Rechtsschuss, William)
1:1
Muto (44., Linksschuss, Holtmann)

Spieldaten

1. FSV Mainz 05       VfL Wolfsburg
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 13 : 8 Torschüsse
 
gespielte Pässe 363 : 531 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 260 : 423 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 103 : 108 Fehlpässe
 
Passquote 72% : 80% Passquote
 
Ballbesitz 41% : 59% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 44% : 56% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 13 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 12 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 3 Abseits
 
Ecken 2 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
23.02.2018 20:30 Uhr
Stadion:
Opel-Arena, Mainz
Zuschauer:
25173
Spielnote:  4,5
wenig Tempo, wenig Torraumszenen, viele Fehler.
Chancenverhältnis:
3:4
Eckenverhältnis:
2:3
Schiedsrichter:
Bastian Dankert (Rostock)   Note 2,5
ließ angenehm viel laufen in einer nicht schwer zu leitenden Partie.
Spieler des Spiels:
Koen Casteels
In der Anfangsphase verhinderte Koen Casteels den frühen Rückstand (14.,?Quaison), kurz vor Schluss sicherte er zudem den Punkt (90./+2, Ujah).

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine