Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Köln

1. FC Köln

2
:
3

Halbzeitstand
0:1
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


1. FC KÖLN
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.





60.
75.
90.












Köln egalisiert bei Stögers Rückkehr zwei Rückstände

Batshuayi gelingt ein Einstand nach Maß

Borussia Dortmund hat am Freitagabend im Kölner Rhein-Energie-Stadion 3:2 gewonnen. Dabei stieg Batshuayi bei seinem Debüt in der Bundesliga zum Matchwinner auf: Der Belgier erzielte zwei Tore und lieferte den Assist zu Schürrles Siegtreffer. Der FC kämpfte wacker, machte zwei Rückstande wett, musste sich trotz imponierender Moral letztlich aber geschlagen geben.

Die Dortmunder Führung: Michy Batshuayi (li.) überwindet Kölns Torwart Timo Horn (in Blau) - 1:0 für den BVB.
Die Dortmunder Führung: Michy Batshuayi (li.) überwindet Kölns Torwart Timo Horn (in Blau) - 1:0 für den BVB.
© imagoZoomansicht

Kölns Coach Stefan Ruthenbeck änderte seine Startelf nach dem 1:1 gegen Augsburg nur auf einer Position: Guirassy stürmte für Osako.

BVB-Trainer Peter Stöger tauschte bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte im Vergleich zum jüngsten 2:2 gegen Freiburg viermal: Für Sahin, Castro, Sancho und den abgewanderten Aubameyang spielten Weigl, Dahoud, Schürrle und Batshuayi, der jüngste Zugang.

Batshuayi schlägt zu

Bei seinem Debüt in der Bundesliga stieg Batshuayi prompt zum Mann des Abends auf - nicht nur weil er nach gut einer halben Stunde eine erstklassige Vorarbeit von Toljan aus sechs Metern mit einem wuchtigen Schuss veredelte (35.). Später war der Belgier gar zum zweiten Mal erfolgreich, wieder hatte Toljan vorbereitet, doch nun verhinderte der Videobeweis das Tor: Batshuayi stand knapp im Abseits (44.). Später sollte ihm aber der zweite Treffer gelingen.

Zuvor hatten sich dominante Dortmunder allerdings noch schwer getan, der Defensive des FC beizukommen. Die Rheinländer hatten gar die erste Großchance der Partie, nachdem Schürrles Distanzschuss harmlos geblieben war (8.): Guirassy flankte flach, doch Ex-Borusse Jojic schloss freistehend aus zehn Metern zu mittig ab - Bürki parierte (13.). Sonst verteidigte das Tabellenschlusslicht zwar über weite Strecken aufmerksam, doch der BVB war zur Pause obenauf - obwohl Kagawa kurz nach Jojics Möglichkeit an der Latte gescheitert war (15.).

Zoller per Kopf - 1:1

Nach Wiederbeginn zog sich Dortmund etwas zurück und ließ den FC gewähren - und das wusste dieser zu nutzen: Zwar zielte Guirassy zunächst knapp über das Gehäuse (54.), bevor Batshuayi auf der Gegenseite an Horn scheiterte (56.). Doch dann schlug Köln zu: Heintz zog von der Strafraumkante ab, Bürki wehrte zur Seite ab - und der eingewechselte Zoller staubte per Kopf ab (60.).

Die Antwort des BVB ließ allerdings nur 135 Sekunden auf sich warten: Pulisic steckte auf Batshuayi durch und dieser blieb vor Horn nervenstark - 1:2 (62.). Es war ein temporeiches, intensives und abwechslungsreiches Spiel - in dem Köln erneut ausglich: Jorge Meré war bei einer Hector-Ecke zur Stelle und traf per Kopf (69.). Auf das dritte Tor von Schwarz-Gelb hatte der FC allerdings keine Antwort mehr: Nach einem Kölner Freistoß konterte Dortmund, Batshuayi bediente Schürrle - und dieser traf mit einem herrlichen Schuss in den Winkel, der Schlusspunkt (84.).

Damit ist Kölns Serie von vier Spielen ohne Niederlage zu Ende - nun muss sich der FC aufrappeln, denn am Samstag (15.30 Uhr) nächster Woche gastiert Ruthenbecks Elf in Frankfurt. Dortmund empfängt zur gleichen Zeit den HSV.

1. Bundesliga, 2017/18, 21. Spieltag
1. FC Köln - Borussia Dortmund 2:3
1. FC Köln - Borussia Dortmund 2:3
Im Fokus

Der 1. FC Köln und Borussia Dortmund eröffnen am Freitagabend den 21. Spieltag in der Bundesliga. Besondere Aufmerksamkeit bekommt hier ein Trainer: Peter Stöger wird bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte von Fotografen umringt.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Köln
Aufstellung:
T. Horn (2,5) - 
Sörensen (4,5) , 
Jorge Meré (3)    
Heintz (4) , 
J. Hector (3)        
Höger (3)    
S. Özcan (4) - 
Clemens (2,5)    
Jojic (3,5)    
Terodde (3,5) , 
Guirassy (5)    

Einwechslungen:
46. Zoller (2,5)     für Clemens
63. Cordoba für Guirassy
87. Pizarro für Höger

Trainer:
Ruthenbeck
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Bürki (4) - 
Piszczek (3,5) , 
Sokratis (3)    
Toprak (2,5) , 
Toljan (3,5) - 
Weigl (4) - 
Dahoud (4)        
Kagawa (2,5) - 
C. Pulisic (4,5)    
Schürrle (2)        
Batshuayi (1,5)        

Einwechslungen:
63. Guerreiro für Dahoud
72. Sancho für C. Pulisic
87. Akanji für Schürrle

Trainer:
Stöger

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Batshuayi (35., Linksschuss, Toljan)
1:1
Zoller (60., Kopfball, Heintz)
1:2
Batshuayi (62., Rechtsschuss, C. Pulisic)
2:2
Jorge Meré (69., Kopfball, J. Hector)
2:3
Schürrle (84., Rechtsschuss, Batshuayi)
Gelbe Karten
Köln:
Jojic
(3. Gelbe Karte)
,
J. Hector
(3.)
Dortmund:
Dahoud
(2. Gelbe Karte)

Besondere Vorkommnisse
Dortmund musste die Partie nach Sanchos verletzungsbedingtem Aus (89.) zu zehnt beenden.

Spieldaten

1. FC Köln       Borussia Dortmund
Tore 2 : 3 Tore
 
Torschüsse 16 : 17 Torschüsse
 
gespielte Pässe 467 : 511 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 380 : 432 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 87 : 79 Fehlpässe
 
Passquote 81% : 85% Passquote
 
Ballbesitz 48% : 52% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 44% : 56% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 15 : 16 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 16 : 13 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 3 Abseits
 
Ecken 5 : 2 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
02.02.2018 20:30 Uhr
Zuschauer:
50000 (ausverkauft)
Spielnote:  1,5
hohe Intensität prägte dieses Spiel von Beginn an, mit zunehmendem Verlauf wurden sämtliche taktischen Fesseln gesprengt, auch die Fehler häuften sich, was dem Spektakel zugute kam.
Chancenverhältnis:
6:7
Eckenverhältnis:
5:2
Schiedsrichter:
Benjamin Brand (Unterspiesheim)   Note 1,5
lediglich kleinere Fehler (hätte Zoller nach Foul an Weigl Gelb zeigen müssen, 48.) trübten einen hervorragenden Gesamteindruck. Souveräne Leistung in einem nicht leicht zu leitenden Spiel.
Spieler des Spiels:
Michy Batshuayi
Was für ein gelungener Einstand! Michy Batshuayi entschied das Spiel, zeigte offensiv blendendes Spielverständnis, defensiv muss er an sich arbeiten.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine