Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

2
:
0

Halbzeitstand
0:0
1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05


BAYER 04 LEVERKUSEN
1. FSV MAINZ 05
15.
30.
45.







60.
75.
90.










Leverkusen schlägt Mainz nach zäher Anfangsphase

Baileys nächster Geniestreich: Bayer wieder Zweiter!

Leverkusen ist zurück auf Platz zwei! Die Werkself tat sich gegen Mainz lange schwer, durfte sich dann aber einmal mehr bei Shootingstar Bailey bedanken. Bayer beendete mit dem 2:0 auch die lange anhaltende Misere eines Bayern-Verfolgers.

Leon Bailey
Nicht aufzuhalten: Leon Bailey traf auch gegen Mainz traumhaft.
© imagoZoomansicht

Leverkusens Coach Heiko Herrlich schickte nach dem überzeugenden 4:1 in Hoffenheim dieselbe Elf ins Rennen. Kapitän Lars Bender hatte seine Oberschenkelprobleme rechtzeitig auskuriert.

Der Mainzer Trainer Sandro Schwarz wechselte sein Personal im Vergleich zum wichtigen 3:2 gegen Stuttgart auf einer Position: Der Ex-Leverkusener Donati rückte für den angeschlagenen Holtmann in die Anfangsformation.

Wenig überraschend gaben die Hausherren vom Fleck weg den Ton an, während die 05er auf Fehler lauerten und sich zurückzogen. Und diese Taktik griff: Denn Leverkusen wirkte ideenlos, bis auf zwei Abschlüsse von Lars Bender (16.) und Alario (45.+1) brachte die Werkself im ersten Durchgang bei 75 Prozent Ballbesitz nichts Nennenswertes zustande. Zudem bitter für Bayer: Baumgartlinger verletzte sich gegen seinen ehemaligen Klub schon früh und musste von Kohr vertreten werden (25.).

Ansonsten blieb es sehr ruhig in der nicht ausverkauften BayArena. Herrlichs Team ließ den Ball laufen, doch Mainz verschob gut und ließ keine Räume offen. Folgerichtig ging es ohne Tore in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel musste sich Bayer nicht viel länger die Zähne ausbeißen, weil wieder mal Bailey den Unterschied machte! Der Jamaikaner hielt aus etwas mehr als 20 Metern halbrechter Position einfach drauf und versenkte das Leder unhaltbar für Zentner im langen Eck (48.). Beinahe hätte Brandt das Kunststück von der anderen Seite wiederholt, hatte aber etwas weniger Abschlussglück als sein Offensivpartner (53.).

Leverkusen war bemüht, die Partie möglichst frühzeitig zu entscheiden - und tat dies: Nach Donatis Halten gegen Alario verwandelte Linksverteidiger Wendell den fälligen Elfmeter unhaltbar für Zentner in die rechte Ecke (68.). Mainz war geschlagen, denn die 05er fanden offensiv weiterhin nicht statt. Letztlich blieb es beim verdienten 2:0.

Damit hat sich die Werkself den zweiten Platz zurückerobert und gleichzeitig einen Mini-Fluch beendet: Seit dem 10. Spieltag hatte kein Team, das vor dem Wochenende als erster Verfolger hinter den Bayern positioniert war, seine Partie gewinnen können.

Ob Leverkusen auch sein viertes Bundesligaspiel am Stück siegreich gestaltet? Die Chance bietet sich am Samstag (15.30 Uhr) beim SC Freiburg. Auf Mainz wartet zur gleichen Zeit die schwere Heimaufgabe gegen den FC Bayern.

Bundesliga, 2017/18, 20. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 2:0
Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 2:0
Konzentrierter Blick

Leverkusens Trainer Heiko Herrlich ist vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen Mainz fokussiert.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Leno (3) - 
L. Bender (2,5)    
Tah (2) , 
S. Bender (3) , 
Wendell (3)    
Baumgartlinger    
Aranguiz (2,5) - 
Brandt (3)    
Volland (4) , 
Bailey (2)        
Alario (2,5)

Einwechslungen:
28. Kohr (3,5) für Baumgartlinger
64. Henrichs für L. Bender
81. Havertz für Brandt

Trainer:
Herrlich
1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
Zentner (3) - 
Gbamin (3) , 
Hack (4) , 
Diallo (3) - 
Donati (5)    
N. de Jong (4)        
Brosinski (5,5)    
S. Serdar (4) , 
Latza (4) - 
Quaison (4,5) , 
Muto (5)    

Einwechslungen:
61. Holtmann für N. de Jong
61. Berggreen für Brosinski
75. Ujah für Muto

Trainer:
Schwarz

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Bailey (48., Linksschuss, Alario)
2:0
Wendell (68., Foulelfmeter, Linksschuss, Alario)
Gelbe Karten
Leverkusen:
Bailey
(2. Gelbe Karte)
Mainz:
N. de Jong
(2. Gelbe Karte)
,
Donati
(2.)

Spieldaten

Bayer 04 Leverkusen       1. FSV Mainz 05
Tore 2 : 0 Tore
 
Torschüsse 12 : 2 Torschüsse
 
gespielte Pässe 649 : 283 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 566 : 198 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 83 : 85 Fehlpässe
 
Passquote 87% : 70% Passquote
 
Ballbesitz 70% : 30% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 50% : 50% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 10 : 15 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 15 : 10 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 1 Abseits
 
Ecken 13 : 0 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
28.01.2018 15:30 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
25471
Spielnote:  3
eine Partie mit letztlich vielen Chancen, zur deren Attraktivität Mainz jedoch nichts beitrug.
Chancenverhältnis:
8:0
Eckenverhältnis:
13:0
Schiedsrichter:
Frank Willenborg (Osnabrück)   Note 2
souveräner Leiter, lag bei der Strafstoßentscheidung vor dem 2:0 richtig; vertretbar, vorher bei de Jongs Handspiel (17.) nicht auf Elfmeter zu entscheiden.
Spieler des Spiels:
Leon Bailey
Er war der gefährlichste Akteur. Leon Bailey brach mit seinem Distanzschuss den Mainzer Widerstand, kurbelte zudem immer wieder über die Flügel an.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine