Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hertha BSC

Hertha BSC

1
:
1

Halbzeitstand
0:0
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


HERTHA BSC
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.




60.
75.
90.










Selke braucht nur 42 Sekunden - Kraft im Hertha-Tor

Kagawa antwortet Selke per Kopf

Borussia Dortmund ist am Freitagabend in Berlin nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Nach einem zähen und torlosen ersten Abschnitt nahm das Spiel Fahrt auf: Selke brachte Hertha BSC nach nur 42 Sekunden in Front, doch dann kam der BVB auf. Kagawa besorgte den Ausgleich, ehe sich Dortmund weitere gute Gelegenheiten erarbeitete - und in der Nachspielzeit Pech hatte.

Umkämpfte Angelegenheit: Dortmunds André Schürrle (oben) beim Duell mit dem Berliner Fabian Lustenberger.
Umkämpfte Angelegenheit: Dortmunds André Schürrle (oben) beim Duell mit dem Berliner Fabian Lustenberger.
© imagoZoomansicht

Herthas Trainer Pal Dardai änderte seine Startelf im Vergleich zum 0:1 beim Jahresauftakt in Stuttgart auf zwei Positionen: Zwischen den Pfosten spielte Kraft anstelle von Jarstein, der kurzfristig mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel ausfiel, überdies ersetzte Duda Leckie.

Auch BVB-Coach Peter Stöger tauschte zweimal nach dem 0:0 gegen Wolfsburg: Yarmolenko und Isak mussten für Pulisic und Schürrle weichen und nahmen vorerst auf der Bank Platz. Auf Torjäger Aubameyang verzichtete Stöger derweil.

Kagawas Chance ist eine Rarität

Das Geschehen der ersten 45 Minuten ist rasch zusammengefasst: Dortmund hatte etwas mehr Ballbesitz, tat sich aber schwer, tiefstehende Berliner in Verlegenheit zu bringen. Duda nahm Weigl in Manndeckung - und so lahmte das Offensivspiel der Borussia. Es mangelte an Bewegung, Tempo und Tiefe. Die Konsequenz: Chancen gab es kaum. Kagawas Kopfball nach einer Pulisic-Flanke war eine Ausnahme (14.).

Hertha verteidigte konzentriert und bot Dortmund kaum Räume an. Allerdings gelang den Gastgebern kaum einmal ein Gegenstoß - auch wenn Trainer Dardai im Vorfeld noch angekündigt hatte, nicht nur reagieren, sondern auch agieren zu wollen. Die beste Berliner Gelegenheit der ersten Hälfte bot sich Stark nach einer Ecke, doch der aufgerückte Innenverteidiger nickte knapp am Tor vorbei (33.). So ging es nach zähen 45 Minuten ohne Treffer in die Kabinen.

Der Ausgleich im Berliner Olympiastadion: Dortmunds Shinji Kagawa (#23) köpft zum 1:1 ein.
Der Ausgleich im Berliner Olympiastadion: Dortmunds Shinji Kagawa (#23) köpft zum 1:1 ein.
© imago

Selke trifft zum 1:0

Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren einen Blitzstart hin: Selke traf nach flacher Duda-Flanke zum 1:0 - nach gerade einmal 42 Sekunden (46.). Nun war der BVB gefordert und bemühte sich redlich um eine Antwort: Pulisic scheiterte mit einem wuchtigen Versuch an Kraft (56.), ehe Kagawa sieben Meter vor dem Tor den Ball nicht richtig traf (59.).

Während Stögers Team nun weitaus entschlossener und zielstrebiger auftrat, boten sich Hertha Räume. So eröffnete sich Kalou eine ausgezeichnete Chance: Er tauchte alleine vor Bürki auf, schob den Ball an ihm vorbei und Duda schoss aus Abseitsposition ein, obwohl der Ball womöglich auch ohne sein Zutun im Netz gelandet wäre (62.). Sonst arbeitete Dortmund aber auf den Ausgleich hin - und belohnte sich: Nach Sancho-Flanke nickte Kagawa im Fünfmeterraum ungehindert ein (71.).

Yarmolenko fällt - ohne Folgen

Die Borussia hatte aber noch nicht genug und trat weiter aufs Gaspedal, doch Sancho schlenzte den Ball vorbei (82.), Toljan fand mit einer schönen Volleyabnahme seinen Meister in Kraft (85.) und der eingewechselte Isak hämmerte den Ball an die Latte (86.). In der Nachspielzeit hatte Hertha nochmals Glück: Der ebenfalls eingewechselte Yarmolenko fiel nach einem Klammergriff von Lustenberger im Strafraum, Schiedsrichter Christian Dingert pfiff aber nicht (90.+4). So blieb es beim 1:1.

Hertha spielt am kommenden Samstag (18.30 Uhr) in Bremen. Dortmund empfängt bereits um 15.30 Uhr Freiburg.

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hertha BSC
Aufstellung:
Kraft (2) - 
Weiser (4)    
Stark (2,5) , 
Lustenberger (3) , 
Plattenhardt (3) - 
Maier (3) , 
Skjelbred (3)    
Lazaro (2,5)    
Duda (4,5)    
Kalou (3,5)    
Selke (3)    

Einwechslungen:
77. Leckie für Duda
84. Darida     für Kalou

Trainer:
Dardai
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Bürki (3) - 
Piszczek (3,5) , 
Sokratis (3,5)    
Toprak (3) , 
Toljan (3) - 
Weigl (4) - 
Kagawa (2,5)    
M. Götze (3,5)    
C. Pulisic (3)        
Sancho (2) - 

Einwechslungen:
67. Isak für M. Götze
85. Yarmolenko für C. Pulisic

Trainer:
Stöger

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Selke (46., Linksschuss, Lazaro)
1:1
Kagawa (71., Kopfball, Sancho)
Gelbe Karten
Hertha:
Lazaro
(2. Gelbe Karte)
,
Weiser
(2.)
,
Darida
(2.)
Dortmund:
C. Pulisic
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

Hertha BSC       Borussia Dortmund
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 9 : 11 Torschüsse
 
gespielte Pässe 379 : 619 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 284 : 527 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 95 : 92 Fehlpässe
 
Passquote 75% : 85% Passquote
 
Ballbesitz 38% : 62% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 15 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 15 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 2 Abseits
 
Ecken 3 : 5 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
19.01.2018 20:30 Uhr
Zuschauer:
65893
Spielnote:  3
nach einer taktisch geprägten ersten Halbzeit mit einigen Längen nahm die Partie im zweiten Durchgang sukzessive Fahrt auf.
Chancenverhältnis:
3:6
Eckenverhältnis:
3:5
Schiedsrichter:
Christian Dingert (Gries)   Note 3,5
beim Halten von Lustenberger an Yarmolenko (90./+4) wäre ein Elfmeterpfiff vertretbar gewesen, zudem bei einigen kleineren Entscheidungen nicht sattelfest.
Spieler des Spiels:
Jadon Sancho
In einer lange Zeit stockenden Offensive war Jadon Sancho die Ausnahme. Stark im Eins-gegen-eins und mit Hartnäckigkeit und Übersicht vor dem Ausgleich.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine