Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

1
:
1

Halbzeitstand
0:0
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen


FC INGOLSTADT 04
BAYER 04 LEVERKUSEN
15.
30.
45.





60.
75.
90.












Ingolstadt kann späte Führung nicht halten

Havertz rettet Bayer einen Punkt

Das Kellerduell zwischen dem FC Ingolstadt 04 und Bayer Leverkusen endete mit 1:1. In einer niveauarmen, von vielen Zweikämpfen geprägten Partie gingen die Schanzer erst in der Schussphase in Führung. Doch Bayer konterte nur wenige Minuten später.

Wendell (l.), Dario Lezcano
Umkämpfte Zweikämpfe (hier: Wendell (l.) gegen Dario Lezcano) prägten in Ingolstadt das Bild.
© picture allianceZoomansicht

Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nahm nach dem 0:0 in Leipzig drei Änderungen in seiner Startelf vor: In der defensiven Dreierkette begann Bregerie (nach Infekt) für Roger (5. Gelbe Karte). Im defensiven Mittelfeld spielte Christiansen für Morales (Gelb-Rot-Sperre). In der Offensive war Groß (nach Gelb-Sperre) wieder spielberechtigt und verdrängte Kittel auf die Bank.

Bayer-Coach Tayfun Korkut nahm nach der deutlichen 1:4-Heimschlappe gegen den FC Schalke 04 gleich fünf personelle Wechsel vor. In der Abwehr kam Wendell links zum Einsatz, Henrichs rückte nach rechts. Hilbert rutschte aus dem Team. In der Innenverteidigung ersetzte Dragovic den verletzten Toprak (Bänderteilanriss im Sprunggelenk). Der angeschlagene Kampl musste ebenso auf der Bank Platz nehmen wie Bellarabi, Brandt fiel mit muskulären Problemen ebenso aus wie Tah. Neu in der Anfangsformation standen daher auch Baumgartlinger, Havertz und Mehmedi.

Bayer tut sich schwer - Leno klärt vor der Torlinie

Nun in der Anfangsphase der ersten Hälfte entwickelte sich kurzzeitig so etwas wie ein kleiner offener Schlagabtausch. Leckie zielte mit einem Kopfball nach Hadergjonaj-Vorlage knapp am Tor vorbei (3.). Auf der Gegenseite fehlte einem Kopfballaufsetzer des nach einem Eckball frei zum Abschluss kommenden Dragovic die nötige Wucht, um FCI-Keeper Hansen ernsthaft zu gefährden (6.).

Über weite Strecken der ersten 45 Minuten allerdings herrschte spielerische Tristesse im nördlichen Oberbayern. Leverkusen blieb mit seinen Aufbauversuchen gegen die verbissen verteidigenden Schanzer zumeist frühzeitig hängen. Etwas mehr Zug nach vorne entwickelten die Hausherren - ohne dabei allerdings große Gefahr zu erzeugen. Mit einer kleinen Ausnahme: In der 36. Minute wehrt Leno einen Kopfball von Matip auf der Torlinie nach vorne ab. Der nachsetzende Leckie säbelte aber am Ball vorbei und traf mit dem Fuß zudem noch Leno an der Hand. So ging es mit Freistoß für Bayer weiter.

Ansonsten dominierten zum Teil ein wenig unsauber geführte Zweikämpfe und Mittelfeldgeplänkel die Partie. Folgerichtig ging die Begegnung mit einem torlosen Remis in die Kabine.

Kießling verzieht, dann kontert Havertz Kittel

Kai Havertz (2.v.l.)
Der Ausgleich: Kai Havertz (2.v.l.) köpft zum 1:1 ein.
© picture alliance

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich das Spiel - wie schon in den Anfangsminuten - ein wenig ansehnlicher als über weite Strecken der ersten Hälfte. Ingolstadt zeigte erneut ein wenig mehr Zug nach vorne, doch die erste hochkarätige Chance des gesamten Spiels hatte Bayer: Baumgartlinger fand Kießling halblinks im Strafraum, der freistehend jedoch knapp verzog (52.). Wie schon in der ersten Hälfte verflachte die Partie in der Folge zusehends. Ungenau Abspiele und ruppige Zweikämpfe waren nun wieder im Vordergrund.

Dies änderte sich erst in den letzten 20 Minuten. Aus einem Einwurf für Bayer entstand zunächst die Ingolstädter Führung: Hadergjonaj leitete nach Wendells Einwurf direkt zu Lezcano in die Mitte. Der Paraguayer legte in Bedrängnis prompt quer zu Kittel, der noch einen Gegenspieler stehenließ und dann mit links gekonnt aus zentraler Position einschoss (73.). Die Leverkusener Antwort ließ indes nicht lange auf sich warten. Nach einem Wendell-Eckball köpfte Havertz per Aufsetzer aus kurzer Distanz zum 1:1 ein (78.). Kurz darauf vergab Volland, der Hansen bereits ausgespielt hatte, sogar die Chance zum Siegtreffer - weil Suttner gerade noch per Fußspitze rettete (82.). So blieb es beim leistungsgerechten Remis.

Am kommenden Samstag finden alle neun Partien - wie gewohnt am 33. und 34. Spieltag - zu selben Zeit am Samstag um 15.30 Uhr statt. Der FCI tritt in Freiburg an, Leverkusen empfängt Köln zum rheinischen Derby.

1. Bundesliga, 2016/17, 32. Spieltag
FC Ingolstadt 04 - Bayer 04 Leverkusen 1:1
FC Ingolstadt 04 - Bayer 04 Leverkusen 1:1
Purer Abstiegskampf

Der in der Kritik stehenden Tayfun Korkut musste mit Bayer Leverkusen am 32. Spieltag in Ingolstadt bestehen - und dringend punkten.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Hansen (3) - 
M. Matip (3,5) , 
Bregerie (3) , 
Tisserand (4) - 
Hadergjonaj (4) , 
Cohen (4) , 
Christiansen (3,5)    
Suttner (4)    
Leckie (4,5)        
P. Groß (4,5)    
Lezcano (3,5)

Einwechslungen:
46. Kittel (2,5)     für Leckie
84. Lex für Christiansen
90. + 2 Leipertz für Suttner

Trainer:
Walpurgis
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Leno (3) - 
Henrichs (4,5)    
Jedvaj (3,5) , 
Dragovic (4) , 
Wendell (3,5) - 
Baumgartlinger (3,5) , 
Aranguiz (4)        
Havertz (3)    
Mehmedi (5)    
Kießling (3,5)    
Volland (4)    

Einwechslungen:
74. Bailey für Mehmedi
77. Kampl für Aranguiz

Trainer:
Korkut

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kittel (73., Linksschuss, Lezcano)
1:1
Havertz (78., Kopfball, Wendell)
Gelbe Karten
Ingolstadt:
Leckie
(2. Gelbe Karte)
Leverkusen:
Aranguiz
(7. Gelbe Karte)
,
Volland
(3.)
,
Henrichs
(1.)

Spieldaten

FC Ingolstadt 04       Bayer 04 Leverkusen
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 8 : 12 Torschüsse
 
gespielte Pässe 339 : 338 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 228 : 238 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 111 : 100 Fehlpässe
 
Passquote 67% : 70% Passquote
 
Ballbesitz 51% : 49% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 50% : 50% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 13 : 12 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 10 : 13 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 1 Abseits
 
Ecken 7 : 6 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
06.05.2017 15:30 Uhr
Zuschauer:
14351
Spielnote:  4
umkämpft und eng, aber fußballerisch auf niedrigem Niveau.
Chancenverhältnis:
3:4
Eckenverhältnis:
7:6
Schiedsrichter:
Harm Osmers (Hannover)   Note 3
hatte die Partie bis auf einige kleine Fehler im Griff und fand bei den persönlichen Strafen das richtige Maß; hätte Leckie für dessen unabsichtlichen Tritt gegen Leno Gelb-Rot zeigen können, aber nicht müssen (37.).
Spieler des Spiels:
Sonny Kittel
Der zur Pause eingewechselte Sonny Kittel brachte sein Team sehenswert in Führung und belebte die ansonsten biedere Offensive zumindest ein wenig.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun