Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayern München

Bayern München

2
:
2

Halbzeitstand
1:2
1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05


BAYERN MÜNCHEN
1. FSV MAINZ 05
15.
30.
45.










60.
75.
90.










Bayern kommt nach zwei Rückstanden zurück

Bojan und Brosinski bescheren 05 einen Punkt

Der 1. FSV Mainz 05 hat dem FC Bayern getrotzt und am Samstagnachmittag beim 2:2 einen Punkt aus der Allianz-Arena entführt. In den ersten 45 Minuten spielten die Rheinhessen mutig, gingen früh in Führung und hatten selbst auf den Ausgleich eine Antwort. Nach Wiederbeginn aber spielten nur noch die Münchner. Eine Einzelaktion bescherte dem FCB zumindest ein Remis.

Das zwischenzeitliche 1:1 der Bayern: Arjen Robben zieht ab - und überlistet Jannik Huth im Mainzer Tor.
Das zwischenzeitliche 1:1 der Bayern: Arjen Robben zieht ab - und überlistet Jannik Huth im Mainzer Tor.
© picture allianceZoomansicht

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti tauschte im Vergleich zum jüngsten 2:4 n.V. in Madrid viermal: Anstelle von Neuer (Fußfraktur), Boateng (Adduktorenprobleme), Lahm und Xabi Alonso (beide Bank) spielten Ulreich, Rafinha, Bernat und Müller.

Mainz' Coach Martin Schmidt beließ es gegenüber dem 1:0 gegen Hertha BSC bei zwei Änderungen: Jairo (Fußgelenk) und Cordoba (Adduktorenprobleme) mussten passen, für die liefen Bojan und Öztunali auf. Huth erhielt im Tor erneut den Vorzug vor Lössl.

Bojans kalte Dusche

Mit dem jüngsten Sieg gegen die Berliner hatte Mainz eine fünf Spiele währende Pleitenserie beendet, entsprechend forsch und selbstbewusst begannen die Rheinhessen auch in der Allianz-Arena - und schlugen schon in der dritten Minute zu: Vidal lud Bojan mit einem schlampigen Rückpass an, der Spanier setzte sich gegen Thiago durch und überwand Ulreich - 0:1.

Gegen den Ball agierten die Gäste in einem 4-4-2. Gerade in der Anfangsphase trauten sie sich ein mutiges und aggressives Pressing zu - und bereiteten den Bayern Schwierigkeiten. Erst nach rund zehn Minuten ergriff der FCB die Initiative und begann, das Spiel zu diktieren. Trotzdem bedurfte es einer Portion Glück, um nicht den zweiten Gegentreffer zu kassieren: Öztunali schloss alleine vor Ulreich zu unplatziert ab, der Neuer-Vertreter parierte (15.). Im Gegenzug schlug die Heimelf zu: Ribery steckte auf Robben durch, der Niederländer traf nahe des linken Fünfmeterraumecks flach ins lange Eck - 1:1 (16.).

Brosinski schlägt aus elf Metern zu - 1:2

Die Münchner waren nun im Spiel und rannten an. Mainz verlor jetzt zu früh die Bälle. Durch Müller, der die Bayern in Abwesenheit von Neuer und Lahm erstmals als Kapitän anführte, hätte das 2:1 fallen können, der Flachschuss des Weltmeisters verfehlte den Kasten aber knapp (33.). So klingelte es erneut auf der Gegenseite: Kimmich traf Muto mit einem leichten Tritt am Schienbein, den folgenden Strafstoß verwandelte Brosinski - 1:2 (41.). Mainz hatte in den ersten 45 Minuten zehn (!) Torschüsse zustande gebracht und nahm eine verdiente Führung in die Kabine mit.

Nach dem Seitenwechsel rannte Ancelottis Team unentwegt an. Die erste Möglichkeit durch Thiago: Der Spanier zog nach Vidal-Heber volley ab, Huth parierte erstklassig (47.). Die Mainzer kamen jetzt kaum noch aus der eigenen Hälfte. Es gelang den Gästen im Gegensatz zur ersten Halbzeit nicht mehr, für Entlastung zu sorgen. Eine Ausnahme, als Bojan nach einem Gegenstoß aus der zweiten Reihe abzog - zu mittig (54.).

Thiagos Einzelaktion bringt das 2:2

Sonst spielten nur die Bayern. Allerdings: Sie schafften es kaum, Torchancen herauszuspielen. Die Nullfünfer verdichteten die Räume geschickt und ließen nichts zu. So bedurfte es einer Einzelaktion, um den Ausgleichstreffer zu erzielen: Thiago ließ Bell in der zweiten Reihe aussteigen und traf mithilfe des Innenpfostens per Flachschuss (73.). Kurz darauf verweigerte Schiedsrichter Frank Willenborg dem FCB einen Strafstoß nach einem Tritt von Hack an Lewandowski (75.). In der Schlussviertelstunde rannten die Münchner an - allerdings vergebens! Es blieb beim 2:2.

Die Bayern empfangen am Mittwoch (20.45 Uhr) den BVB im Halbfinale des DFB-Pokals, in der Liga treten die Münchener Samstag (18.30 Uhr) in Wolfsburg an. Mainz 05 hat ebenfalls am Samstag (15.30 Uhr) Borussia Mönchengladbach zu Gast.

1. Bundesliga, 2016/17, 30. Spieltag
Bayern München - 1. FSV Mainz 05 2:2
Bayern München - 1. FSV Mainz 05 2:2
Schwere Aufgabe

Der 1. FSV Mainz 05 um Trainer Martin Schmidt gastierte am 30. Spieltag in München.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Ulreich (3) - 
Rafinha (4)    
Hummels (2,5) , 
Alaba    
Juan Bernat (4) - 
Thiago (3)    
Vidal (4,5)    
Robben (2)    
T. Müller (4)    
F. Ribery (3,5)    

Einwechslungen:
17. Kimmich (4) für Alaba
46. Coman (4,5) für F. Ribery
65. Xabi Alonso für Vidal

Trainer:
Ancelotti
1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
J. Huth (3) - 
Donati (3,5) , 
Bell (3,5)    
Hack (4,5) , 
Brosinski (3)        
Latza (3,5) , 
F. Frei (3,5) - 
Öztunali (3) , 
Bojan (2,5)        
Quaison (4)    
Muto (3)

Einwechslungen:
52. Balogun (3,5) für Brosinski
68. Onisiwo     für Bojan
79. Ramalho für Quaison

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Bojan (3., Rechtsschuss)
1:1
Robben (16., Linksschuss, F. Ribery)
1:2
Brosinski (41., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Muto)
2:2
Thiago (73., Rechtsschuss, Robben)
Gelbe Karten
Bayern:
Rafinha
(1. Gelbe Karte)
Mainz:
Onisiwo
(4. Gelbe Karte)

Spieldaten

Bayern München       1. FSV Mainz 05
Tore 2 : 2 Tore
 
Torschüsse 20 : 10 Torschüsse
 
gespielte Pässe 754 : 247 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 646 : 161 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 108 : 86 Fehlpässe
 
Passquote 86% : 65% Passquote
 
Ballbesitz 76% : 24% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 58% : 42% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 5 : 6 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 5 : 5 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 4 Abseits
 
Ecken 14 : 2 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
22.04.2017 15:30 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
75000 (ausverkauft)
Spielnote:  3
eine flotte und unterhaltsame Partie, solange Mainz mitspielen konnte, nach der Pause dann sehr einseitig.
Chancenverhältnis:
7:5
Eckenverhältnis:
14:2
Schiedsrichter:
Frank Willenborg (Osnabrück)   Note 5
eine ordentliche Leistung, die durch zwei spielentscheidende Fehler getrübt wurde: Bei den Fouls von Donati (28.) und Hack (75.) an Lewandowski hätte es jeweils Strafstoß geben müssen.
Spieler des Spiels:
Arjen Robben
Wenn die Bayern gefährlich wurden, dann fast immer über Arjen Robben. Der Niederländer war offensiver Aktivposten in einer müden Mannschaft.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine