Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

0
:
2

Halbzeitstand
0:1
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen


SV DARMSTADT 98
BAYER 04 LEVERKUSEN
15.
30.
45.





60.
75.
90.







Bayer gewinnt erstmals nach sieben Pflichtspielen ohne Sieg

Brandt und Volland bescheren Korkut den ersten Sieg

Bayer Leverkusen hat seine Durststrecke beendet und am Mittwochabend mit 2:0 in Darmstadt gewonnen - nach sieben Pflichtspielen ohne Sieg und im fünften Anlauf erstmals unter Tayfun Korkut. Die Lilien boten der Werkself zwar Paroli, letztlich machte aber die Effektivität von Volland und Brandt den Unterschied aus.

Die Führung für Bayer: Kevin Volland (li.) hat quergelegt - Julian Brandt (2.v.li.) vollstreckt.
Die Führung für Bayer: Kevin Volland (li.) hat quergelegt - Julian Brandt (2.v.li.) vollstreckt.
© imagoZoomansicht

Darmstadts Trainer Torsten Frings änderte seine Startelf nach dem 0:4 in Leipzig auf drei Positionen: Stammkeeper Esser kehrte zurück und ersetzte Heuer Fernandes, zudem spielten Gondorf und Boyd anstelle von Sirigu und Schipplock.

Leverkusens Coach Tayfun Korkut tauschte nach dem 3:3 gegen Wolfsburg gar viermal: Jedvaj, Kampl, Brandt und Havertz spielten für Dragovic, Aranguiz, Mehmedi und Kießling.

Erste Chance, erstes Tor - durch Brandt

Darmstadt begann couragiert und traute sich einiges zu. Die Lilien waren Bayer ebenbürtig, gerieten aber prompt ins Hintertreffen, als sie bei einem Konter der Werkself einmal unsortiert waren: Volland legte nach dem Gegenstoß im Strafraum von der rechten Seite zurück, im Zentrum nahm Brandt ab und traf flach ins Eck (15.).

Auch vom Rückstand ließ sich das Schlusslicht nicht entmutigen, im Gegenteil: Bis auf Havertz' Versuch aus spitzem Winkel, den Esser im kurzen Eck parierte (38.), ließ Darmstadt nichts zu und spielte gefällig mit. Besonders Vrancic hatte im Mittelfeld zahlreiche Ballkontakte - und kurz vor der Pause Pech, nicht das 1:1 erzielt zu haben: Toprak stoppte ihn unmittelbar vor der Strafraumkante und sah Gelb, Vrancic trat zum Freistoß an - und traf die Latte (41.).

5:4 Schüsse für Darmstadt nach 45 Minuten

Leverkusen hatte in den ersten 45 Minuten zwar 64 Prozent Ballbesitz und gewann 57 Prozent der Duelle, konnte sich in der Offensive aber allenfalls sporadisch durchsetzen. Zur Pause wies die Torschussstatistik einen Vorsprung für Darmstadt aus (5:4) - in der entscheidenden Kategorie aber lag die Werkself in Front.

Auch nach Wiederbeginn bemühte sich Darmstadt, belohnte sich für den Aufwand allerdings nicht. Der Unterschied zwischen den beiden Teams: die Effektivität. Denn kurz nachdem Schiedsrichter Benjamin Brand Bayer einen eindeutigen Elfmeter verweigert hatte (Holland an Volland, 52.), traf die Werkself zum zweiten Mal: Kampl spielte Brandt auf dem linken Flügel frei, dieser passte flach in den Strafraum und Volland zimmerte den Ball in seinem 150. Bundesligaspiel aus der Drehung unter die Latte (56.).

Esser herausragend - gegen Volland, Brandt und Havertz

Auch nach diesem Gegentor gab sich Darmstadt nicht auf und kam durch die eingewechselten Platte (67.) und Rosenthal (68.) zu Abschlüssen. Noch klarere Chancen hatte Bayer, um die finale Entscheidung herbeizuführen, doch Volland (68.), Brandt (76.) und Havertz (82.) fanden ihren Meister im glänzend aufgelegten SVD-Keeper Esser. Doch auch so reichte es für Leverkusen zum ersten Sieg unter Korkut und dem ersten nach sieben Pflichtspielen ohne Dreier.

Ob Bayer an den Erfolg anknüpfen kann? Am Samstag (15.30 Uhr) gastiert die Werkself in Leipzig. Darmstadt spielt am Sonntag (17.30 Uhr) in Ingolstadt.

1. Bundesliga, 2016/17, 27. Spieltag
SV Darmstadt 98 - Bayer 04 Leverkusen 0:2
SV Darmstadt 98 - Bayer 04 Leverkusen 0:2
Hiergeblieben!

Volland versucht, Darmstadts Kapitän Sulu zu umkurven.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Esser (2,5) - 
Fedetskyy (4) , 
Banggaard (4,5) , 
Sulu (3,5)    
Holland (4,5) - 
Gondorf (4) , 
Sam    
Vrancic (3,5)    
Heller (4) - 
Boyd (5)    

Einwechslungen:
27. Guwara (4) für Sam
55. Rosenthal (3,5) für Vrancic
65. Platte für Boyd

Trainer:
Frings
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Leno (3) - 
Hilbert (3,5) , 
Jedvaj (3)    
Toprak (3,5)        
Wendell (4) - 
Kampl (2,5) , 
Baumgartlinger (2,5) - 
Bellarabi (4)    
Brandt (2)        
Havertz (3,5) - 
Volland (2)        

Einwechslungen:
75. Kießling für Bellarabi
89. Mehmedi für Brandt
90. + 1 Pohjanpalo für Volland

Trainer:
Korkut

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Brandt (15., Rechtsschuss, Volland)
0:2
Volland (56., Linksschuss, Brandt)
Gelbe Karten
Darmstadt:
-
Leverkusen:
Jedvaj
(2. Gelbe Karte)
,
Toprak
(6.)

Spieldaten

SV Darmstadt 98       Bayer 04 Leverkusen
Tore 0 : 2 Tore
 
Torschüsse 13 : 14 Torschüsse
 
gespielte Pässe 349 : 532 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 260 : 430 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 89 : 102 Fehlpässe
 
Passquote 74% : 81% Passquote
 
Ballbesitz 40% : 60% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 44% : 56% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 12 : 10 Gefoult worden
 
Abseits 4 : 0 Abseits
 
Ecken 3 : 8 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
14x
 
2.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
34
12x
 
3.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
34
11x
 
4.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
33
10x
 
5.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
34
10x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
05.04.2017 20:00 Uhr
Zuschauer:
15500
Spielnote:  3
zäher Beginn mit wenigen Strafraumszenen; später gewann die Partie aber an Tempo.
Chancenverhältnis:
2:4
Eckenverhältnis:
3:8
Schiedsrichter:
Benjamin Brand (Bamberg)   Note 4
insgesamt fehlte etwas die Linie; richtig, beim Einsteigen von Toprak an Gondorf (39.) auf Freistoß zu entscheiden, da das Foul außerhalb des Strafraums war; hätte Banggaards Foul an Volland (52.) aber mit Elfmeter ahnden müssen.
Spieler des Spiels:
Julian Brandt
Den Führungstreffer eingeleitet und cool verwertet, das 0:2 geschickt vorbereitet: Bayers Julian Brandt ließ seine Klasse gleich zweimal aufblitzen.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun