Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayern München

Bayern München

6
:
0

Halbzeitstand
2:0
FC Augsburg

FC Augsburg


BAYERN MÜNCHEN
FC AUGSBURG
15.
30.
45.











60.
75.
90.












Augsburg in München hoffnungslos unterlegen

Lewandowski, Müller, Thiago: Vorreiter der FCB-Gala

Wie ernst der FC Bayern die Bundesliga vor den bedeutsamen Spielen im Pokal (gegen Dortmund) und der Champions League (gegen Real Madrid) nimmt, bewiesen die Münchner gegen den FC Augsburg. Der klare Tabellenführer strotzte vor Spielfreude und schoss komplett chancenlose Fuggerstädter, die auf den Abstiegs-Relegationsrang zurückfielen, auch in der Höhe verdient mit 6:0 ab. Ein Münchner Trio stach dabei besonders heraus.

Thomas Müller, Robert Lewandowski und Thiago (von links)
Das überragende FCB-Trio gegen Augsburg: Thomas Müller, Robert Lewandowski und Thiago (von links).
© imagoZoomansicht

Munteres Wechselspiel auf beiden Seiten

Bayerns Coach Carlo Ancelotti musste gegenüber dem 1:0 in Gladbach auf den verletzten Schlussmann Neuer (Fuß-OP) sowie die gelbgesperrten Martinez und Alonso verzichten. Zudem erhielten Alaba und Robben eine Verschnaufpause und saßen zunächst draußen. Ulreich (Bundesliga-Startelfdebüt beim FCB), Boateng, Bernat, Kimmich und Coman starteten.

Auf der anderen Seite reisten Augsburg und Trainer Manuel Baum mit mächtig Personalsorgen an: Stafylidis, Hinteregger (beide muskuläre Probleme), Gouweleeuw (Kapselriss), Koo (Gelbsperre) und fehlten nach dem 1:1 gegen Freiburg gänzlich. Kacar, Janker, Rieder und Max sprangen ein. Darüber hinaus verdrängten Verhaegh und Bobadilla Leitner und Teigl auf die Bank. Dort saß nach überstandener Schambeinentzündung auch Angreifer Finnbogason.

Obwohl Präsident Uli Hoeneß nach dem letzten Bundesliga-Sieg bereits Glückwunsche zur Meisterschaft angenommen hatte, ging der Tabellenführer die Pflichtaufgabe äußerst seriös an. Die Münchner strahlten von Beginn an totale Dominanz aus, kombinierten ebenso flüssig wie vertikal nach vorne. Etwas mehr als eine Viertelstunde bekamen die Fuggerstädter diese Angriffswellen verteidigt, ehe Thiagos feiner Schnittstellenpass Lewandowski erreichte - und der Pole aus neun Metern wuchtig in das rechte Kreuzeck vollstreckte (17.).

Lewandowski eröffnet - Müller im dritten Anlauf

Mit dem 22. Saisontor des FCB-Angreifers kamen die Hausherren, die in den ersten 45 Minuten im Schnitt 80 Prozent Ballbesitz verbuchten, erst so richtig in Spiellaune. Thiago führte im Mittelfeld Regie, vorne stifteten Lewandowski und Müller permanent Unruhe. Letzterem fehlte bei zwei Distanzschüssen lediglich das Abschlussglück: Zunächst traf Müller aus 18 Metern den linken Innenpfosten (28.), sechs Minuten später den Außenpfosten (34.).

Doch der Nationalspieler blieb umtriebig - und knipste im dritten Anlauf. Lewandowski setzte sich rechts im Strafraum ab, hob den Kopf und legte quer für seinen Teamkollegen, der das Leder aus fünf Metern mit dem rechten Knie über die Linie drückte (36.). Augsburg, das zu keinem Zeitpunkt der ersten Spielhälfte Zugriff auf die Partie hatte, war mit dem 0:2 noch gut bedient: Referee Christian Dingert übersah ein Handspiel von Janker im Strafraum (39.), kurz daraufhin grätschte der FCA-Abwehrmann den einschussbereiten Lewandowski in höchster Not ab (41.).

Thiago hat leichtes Spiel

Mit zwei Wechseln, Altintop und Teigl ersetzten Bobadilla und Moravek (46.), erhoffte sich FCA-Coach Baum Besserung. Diese blieb allerdings aus, weil der Spitzenreiter genau da weitermachte, wo er vor dem Seitenwechsel aufgehört hatte - und der FCA weiter nur hinterherlief. Ribery steckte auf Lewandowski durch, der den Ball gegen Danso behauptete und aus zwölf Metern in die linke Ecke einschoss (55.). Dann lief der Ball wie am Schnürchen: Thiago leitete ein, passte auf Müller in den Strafraum, der direkt auf Lewandowski weiterlegte. Anstatt aus sechs Metern selbst abzuschließen, bediente der Pole den durchgelaufenen Spanier per Hacke. Thiago besorgte locker das 4:0 (62.).

Anstatt im Großkampfmonat April (neun Pflichtspiele) Kräfte zu sparen, drückte der FCB bis zum Abpfiff auf die Tube. Nach der Auswechslung des überragenden Thiago (65.) schlüpfte Boateng in die Rolle des Passgebers. Ein langer Ball des Innenverteidigers landete auf Müllers Kopf, Hitz parierte zunächst. Den Abpraller verwertete dann Lewandowski (79.). Sekunden später bewies Boateng erneut ein feines Füßchen, wieder servierte er maßgerecht für Müller. Aus sechs Metern schob der Offensivmann den Ball in die rechte Ecke - der Schlusspunkt eines rundum gelungenen Münchner Nachmittags (80.).

Die Bayern sind am Dienstag (20 Uhr) in Hoffenheim zu Gast, Augsburg empfängt am Abend darauf (20 Uhr) den FC Ingolstadt.

1. Bundesliga, 2016/17, 26. Spieltag
Bayern München - FC Augsburg 6:0
Bayern München - FC Augsburg 6:0
360°

Die Allianz-Arena in München vor dem Heimspiel des FC Bayern am 26. Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/17 gegen Augsburg.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Ulreich (3) - 
Lahm (3)    
J. Boateng (2) , 
Hummels (2,5)    
Juan Bernat (3) - 
Kimmich (3) , 
Thiago (1)        
Coman (2,5)    
T. Müller (1)        
F. Ribery (2) - 
Lewandowski (1)            

Einwechslungen:
62. Robben für Coman
66. Renato Sanches für Thiago
73. Rafinha für Hummels

Trainer:
Ancelotti
FC Augsburg
Aufstellung:
Hitz (4) - 
Danso (5) , 
Kacar (6) , 
Janker (6)    
Verhaegh (5)        
Rieder (5) , 
Max (6) - 
Moravek (5,5)    
Kohr (5)    
Ji (5) , 
Bobadilla (4)    

Einwechslungen:
46. Teigl (5) für Moravek
46. Halil Altintop (5) für Bobadilla
80. Schmid für Verhaegh

Trainer:
Baum

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Lewandowski (17., Linksschuss, Thiago)
2:0
T. Müller (36., Rechtsschuss, Lewandowski)
3:0
Lewandowski (55., Rechtsschuss, F. Ribery)
4:0
Thiago (62., Rechtsschuss, Lewandowski)
5:0
Lewandowski (79., Kopfball, T. Müller)
6:0
T. Müller (80., Rechtsschuss, J. Boateng)
Gelbe Karten
Bayern:
-
Augsburg:
Kohr
(8. Gelbe Karte)
,
Janker
(3.)

Spieldaten

Bayern München       FC Augsburg
Tore 6 : 0 Tore
 
Torschüsse 21 : 6 Torschüsse
 
gespielte Pässe 822 : 284 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 742 : 204 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 80 : 80 Fehlpässe
 
Passquote 90% : 72% Passquote
 
Ballbesitz 74% : 26% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 57% : 43% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 6 : 9 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 8 : 6 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 1 Abseits
 
Ecken 5 : 1 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 12. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
01.04.2017 15:30 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
75000 (ausverkauft)
Spielnote:  2
ein einseitiges Trainingsspiel, das die Bayern mit starken Kombinationen, sehenswerten Treffern und technischen Kabinettstückchen veredelten.
Chancenverhältnis:
10:1
Eckenverhältnis:
5:1
Schiedsrichter:
Christian Dingert (Lebecksmühle)   Note 3,5
versagte den Bayern in einer einfach zu leitenden Partie einen Handelfmeter (Janker, 39.). Dass Lewandowski vor dem 4:0 hauchdünn im Abseits stand, war erst am Fernseher eindeutig zu erkennen.
Spieler des Spiels:
Robert Lewandowski
Bereits nach 60 Minuten hatte Robert Lewandowski die Note?1 sicher, die Hackenvorlage für Thiago und der dritte Treffer waren das Sahnehäubchen.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine