Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen


TSG HOFFENHEIM
BAYER 04 LEVERKUSEN
15.
30.
45.









60.
75.
90.








Hoffenheim bleibt auf Kurs Richtung internationales Geschäft

Wagner beendet die Flaute und lässt 1899 jubeln

Die TSG Hoffenheim hat Bayer Leverkusen am Samstagnachmittag mit 1:0 geschlagen und bleibt auf Kurs Richtung internationales Geschäft. Nach kurzweiligen und furiosen 20 Minuten mit vielen Abschlüssen nahm das Tempo der Partie etwas ab. Nach Wiederbeginn gab 1899 den Ton an - und erzielte das entscheidende Tor. Die Werkself blieb später offensiv harmlos.

Gedoppelt: Adam Szalai (li.) wird von Benjamin Henrichs (vorne) und Admir Mehmedi bedrängt.
Gedoppelt: Adam Szalai (li.) wird von Benjamin Henrichs (vorne) und Admir Mehmedi bedrängt.
© imagoZoomansicht

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann tauschte nach dem 1:1 in Freiburg zweimal: Für Vogt und Amiri spielten Bicakcic und Szalai.

Leverkusens Coach Tayfun Korkut änderte seine Startelf nach dem 0:0 am Mittwoch in der Champions League bei Atletico Madrid auf drei Positionen: Toprak, Henrichs und Mehmedi ersetzten Jedvaj, Wendell und Chicharito.

2. Minute! Wagners Großchance

1899 begann furios und hatte schon früh die erste Chance zum 1:0, doch Wagner scheiterte freistehend an Leno (2.). Wenig später verfehlte Bellarabi per Distanzschuss das Gehäuse (5.) ebenso wie auf der Gegenseite Demirbay (6.). Es war eine abwechslungs- und temporeiche erste Halbzeit - mit 20 Torschüssen (8:12). Mehmedi bot sich nach knapp einer Viertelstunde eine Kopfballchance, er nickte jedoch freistehend vorbei (13.), später wurden die Versuche von Bellarabi (22.) und Kampl (23.) abgefälscht.

Leverkusen war dem Führungstreffer in dieser Phase nahe, doch dann büßte die Partie etwas an Tempo und Torchancen ein. Hoffenheim verlor nach vielversprechendem Beginn etwas den Faden und spielte nicht mehr so konstruktiv nach vorne. Die TSG hatte zwar 60 Prozent Ballbesitz, brauchte aber eine Weile, um Bayer wieder in Verlegenheit zu bringen.

Leno pariert - erst gegen Wagner, dann gegen Szalai

Dann hatten die Kraichgauer das letzte Wort in den ersten 45 Minuten. Nach Wagners Schuss, den Leno parierte (37.), bot sich Szalai eine gute Chance: Der Angreifer kam nahe des rechten Fünfmeterraumecks zum Abschluss - und fand seinen Meister in Leno (45.). So ging es nach einer über weite Strecken kurzweiligen und unterhaltsamen Halbzeit torlos in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel war Hoffenheim das aktivere Team - und kam wieder zu Abschlüssen: Szalai nickte zunächst nach einem Rudy-Freistoß aus sechs Metern über den Kasten (53.). Kurz darauf das Führungstor: Zuber behauptete sich im Strafraum auf der linken Seite und flankte, Wagner stocherte den Ball Richtung Tor, die Kugel wäre am Gehäuse vorbeigegangen, doch von Lenos Fuß landete sie im Netz - 1:0 (62.).

Chicharito lässt die letzte Chance aus

Leverkusen war nun gefordert, brachte aber in den zweiten 45 Minuten offensiv kaum etwas zustande. Kurz nach Wiederbeginn hatte Volland einen Freistoß in die Arme von Baumann getreten (49.) - es blieb der einzige Torschuss der Werkself in der zweiten Halbzeit, der auf das Gehäuse kam. In der Nachspielzeit verzog der eingewechselte Chicharito nochmal (90.+3), so blieb es beim verdienten Heimsieg für die TSG.

Hoffenheim spielt nach der Länderspielpause am Freitagabend, den 31. März (20.30 Uhr), in Berlin. Leverkusen empfängt am Sonntag (17.30 Uhr) den VfL Wolfsburg.

1. Bundesliga, 2016/17, 25. Spieltag
TSG Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen 1:0
TSG Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen 1:0
Begrüßung

Leverkusens Trainer Tayfun Korkut (links) und 1899-Coach Julian Nagelsmann
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

TSG Hoffenheim
Aufstellung:
Baumann (2,5) - 
Bicakcic (2) , 
Süle (2,5) , 
B. Hübner (3) - 
Toljan (4)    
Rudy (3,5)    
Zuber (3) - 
Demirbay (2,5)    
Kramaric (2,5) - 
Wagner (2,5)    
Szalai (3)        

Einwechslungen:
46. Schwegler (3) für Toljan
58. Nad. Amiri (3) für Szalai
85. Polanski für Demirbay

Trainer:
Nagelsmann
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Leno (2,5) - 
Hilbert (4) , 
Toprak (3)    
Dragovic (3,5) , 
Henrichs (3,5) - 
Baumgartlinger (3)    
Kampl (2,5) - 
Bellarabi (3,5) , 
Brandt (4)    
Mehmedi (4) , 
Volland (4)        

Einwechslungen:
71. Chicharito für Volland
71. Bailey für Brandt
82. Kießling für Baumgartlinger

Trainer:
Korkut

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Wagner (62., Rechtsschuss, Zuber)
Gelbe Karten
Hoffenheim:
Szalai
(2. Gelbe Karte)
Leverkusen:
Volland
(2. Gelbe Karte)

Spieldaten

TSG Hoffenheim       Bayer 04 Leverkusen
Tore 1 : 0 Tore
 
Torschüsse 13 : 16 Torschüsse
 
gespielte Pässe 638 : 365 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 559 : 285 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 79 : 80 Fehlpässe
 
Passquote 88% : 78% Passquote
 
Ballbesitz 64% : 36% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 49% : 51% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 14 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 12 : 9 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 3 Abseits
 
Ecken 2 : 7 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 16. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
15
6x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
11
5x
 
3.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
14
5x
 
4.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
15
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
15
5x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
18.03.2017 15:30 Uhr
Stadion:
Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
Zuschauer:
28117
Spielnote:  2,5
ein rasantes, packendes und spielerisch ansehnliches Duell, das erst durch Hoffenheims Dominanz im zweiten Durchgang an Intensität nachließ.
Chancenverhältnis:
7:6
Eckenverhältnis:
2:7
Schiedsrichter:
Manuel Gräfe (Berlin)   Note 2
gefiel mit einer großzügigen Spielleitung, die er bis zum Schluss und auch bei Kampls Einsteigen gegen Demirbay im Strafraum (75.) aufrecht hielt.
Spieler des Spiels:
Ermin Bicakcic
In der Defensive überzeugte Ermin Bicakcic mit cleverer wie resoluter Zweikampfführung, zudem setzte der Verteidiger auch offensiv einige Akzente.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine