Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
Bayern München

Bayern München


BOR. MÖNCHENGLADBACH
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.
60.
75.
90.










FC Bayern kommt zu knappem Sieg im Borussia-Park

Gladbach dreht zu spät auf: Thiagos Auge für Müller entscheidet

Der FC Bayern dreht immer einsamer seiner Runden. Am Sonntag vergrößerten die Münchner ihren Vorsprung an der Tabellenspitze durch ein 1:0 in Mönchengladbach auf 13 Punkte. Die Münchner dominierten die Begegnung lange, gerieten in der Endphase aber noch gehörig unter Druck. Gladbach hängt im Niemandsland der Tabelle fest, während Hofmann durch ein faire Geste aufmerken ließ.

Yann Sommer
Gegen den FC Bayern immer wieder im Blickpunkt: Gladbachs Keeper Yann Sommer.
© imagoZoomansicht

Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking hatte nach dem 2:2 in der Europa League gegen Schalke 04 mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Dahoud fehlte mit muskulären Problemen, Johnson mit einem Muskelfaserriss, Kramer mit einem Innenbandteilriss im Kniegelenk. Weiterhin nicht dabei sein konnten zudem u.a. Stindl (muskuläre Probleme) und Traoré (Aufbautraining). Gegenüber dem Aus in der Europa League nahm Hecking insgesamt vier Änderungen in der Startformation vor: Elvedi begann rechts hinten, Strobl auf der Doppelsechs neben Jantschke und Hofmann links offensiv. Zudem bekam Hahn den Vorzug vor Drmic.

Bayerns Trainer Carlo Ancelotti konnte vor der Länderspielpause auf nahezu alle Akteure zurückgreifen. Lediglich Vidal (5. Gelbe Karte) und Douglas Costa (Knieprobleme) fehlten, gegenüber dem 3:0-Heimsieg gegen Frankfurt rückten Xabi Alonso und Ribery in die Startelf.

Im Borussia-Park starteten die Teams munter in die Partie, Robben prüfte Sommer bereits nach 40 Sekunden mit einem Flachschuss. Auch wenn die Münchner gleich bemüht waren, Druck aufzubauen, konnte die Borussia in der Anfangsphase doch die vorgesehenen Nadelstiche setzen. Jantschke konnte ein Durcheinander im Bayern-Fünfer nicht nutzen (5.), Hofmann verpasste bei einem Konter den richtigen Zeitpunkt für ein Abspiel, Thiago spitzelte ihm den Ball vom Fuß (13.).

Sommer immer wieder im Blickpunkt

Tonangebend waren aber die Gäste. Müller konnte einen langen Ball nicht kontrollieren (7.), Riberys Flanke auf Lewandowski geriet etwas zu hoch (18.). Mit zunehmender Spieldauer nahm die Dominanz der Ancelotti-Elf zu, Gladbach musste häufiger auf die Künste von Keeper Sommer vertrauen. Gegen den völlig freien Lewandowski blockte er den Abschluss mit dem Oberkörper (25.), gegen Müller zeigte er eine starke Fußabwehr, wobei der Münchner fälschlicherweise wegen Abseits zurückgepfiffen wurde (39.).

Robben in Robben-Manier

Die Bayern taten sich schwer, kontrolliert in den Strafraum der Gladbacher zu kommen. Flanken von außen kamen im Zentrum nicht an. Da griff Robben kurz vor der Pause zum bewährten Mittel: Wie schon so oft gesehen, zog er am Strafraumrand von rechts nach innen und visierte per Linksschuss das linke obere Eck an. Krachend landete der Ball am Pfosten, den Abpraller köpfte Lewandowski direkt aufs Tor - erneut war Sommer reaktionsschnell zur Stelle und sicherte der Borussia das torlose Remis zur Pause (43.).

Tabellenrechner 1.Bundesliga

Ohne personelle Wechsel ging es in den zweiten Durchgang. Doch die Borussia stand nun sicherer, ließ wenig zu. Und Gladbach war nun auch wieder selbst aktiv, suchte den Weg nach vorne. Xabi Alonso stoppte Hahn mit einem taktischen Foul und kassierte seine fünfte Gelbe Karte (56.), Raffael schaffte per Flachschuss zumindest mal eine Torannäherung (62.).

Müllers Antritt und Thiagos Traumpass entscheiden

Die individuelle Klasse verschaffte den Münchnern dann doch die verdiente Führung: Müller startete in den Sechzehner, Thiago servierte ihm den Ball butterweich per Chip-Pass in den Lauf. Im Rücken der Abwehr nahm Müller den Ball an und überwand Sommer per Linksschuss (63.). In seinem 250. Bundesliga-Spiel der 93. Treffer.

Die Borussia war nun besonders gefordert - und drehte auf. Die Hecking-Elf erhöhte das Risiko, neben Hazard (für Herrmann), der nach rund einem Monat Verletzungspause sein Comeback gab, kam auch Drmic für Jantschke. Mit großem Engagement kämpfte der VfL um den Ausgleich. Robben hatte noch die Chance auf den zweiten Bayern-Treffer, scheiterte mit einem Heber aber an Sommer (71.), dann zeigten sich aber vor allem die Gladbacher. Hazard prüfte Neuer (75.), Martinez blockte einen Drmic-Schuss (82.), Strobl setzte einen Kopfball drüber (90.).

Die Borussia holte in der Schlussphase nach, was sie über weite Strecken hatte vermissen lassen. Von Erfolg gekrönt war das Bemühen aber nicht mehr, weil Thiago und Kimmich in der Nachspielzeit im eigenen Strafraum zur Stelle waren und der FCB den Sieg so über die Zeit rettete. Die Münchner machen bei nun 13 Punkten Vorsprung an der Spitze einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft, während die Borussia auf Platz zehn abrutscht.

Durch eine faire Geste fiel Gladbachs Hofmann auf: Befragt durch Schiedsrichter Stieler gestand er ein, von Thiago im Zweikampf nicht berührt worden zu sein. Stieler gab daher statt Freistoß für die Fohlen einen Schiedsrichterball. Hofmann erntete nicht nur Anerkennung der Gegenspieler, sondern auch durch Trainer Hecking.

Mönchengladbach spielt nach der Länderspielpause am Samstag, den 1. April, um 18.30 Uhr in Frankfurt. Der FC Bayern empfängt am selben Tag um 15.30 Uhr den FC Augsburg.

1. Bundesliga, 2016/17, 25. Spieltag
Bor. Mönchengladbach - Bayern München 0:1
Bor. Mönchengladbach - Bayern München 0:1
Gut gelaunt...

... zeigte sich Gladbachs Sportdirektor Max Eberl vor dem Klassiker gegen Bayern.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Sommer (2,5) - 
Elvedi (3) , 
Vestergaard (4) , 
Wendt (3,5)    
Jantschke (5)    
Strobl (4) - 
Herrmann (4,5)    
Hahn (4)    
Raffael (3,5) , 

Einwechslungen:
64. Hazard für Herrmann
73. Drmic für Jantschke
81. Benes für Hahn

Trainer:
Hecking
Bayern München
Aufstellung:
Neuer (3) - 
Lahm (3)    
Javi Martinez (3)    
Hummels (3) , 
Alaba (3) - 
Xabi Alonso (3)        
Thiago (2) - 
Robben (2,5)    
T. Müller (2)    
F. Ribery (3)    

Einwechslungen:
73. Coman für F. Ribery
77. Kimmich für Xabi Alonso
85. Renato Sanches für Robben

Trainer:
Ancelotti

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
T. Müller (63., Linksschuss, Thiago)
Gelbe Karten
Gladbach:
-
Bayern:
Xabi Alonso
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Javi Martinez
(5., gesperrt)

Spieldaten

Bor. Mönchengladbach       Bayern München
Tore 0 : 1 Tore
 
Torschüsse 14 : 19 Torschüsse
 
gespielte Pässe 346 : 782 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 264 : 708 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 82 : 74 Fehlpässe
 
Passquote 76% : 91% Passquote
 
Ballbesitz 31% : 69% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 50% : 50% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 5 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 5 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 4 Abseits
 
Ecken 5 : 4 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 31. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
14x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
29
10x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
30
10x
 
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
30
10x
 
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
30
10x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
19.03.2017 17:30 Uhr
Zuschauer:
54014 (ausverkauft)
Spielnote:  3
einseitig und mit einigen Längen vor der Pause. Nach dem 0:1 nahm die Partie mehr Fahrt auf.
Chancenverhältnis:
4:6
Eckenverhältnis:
5:4
Schiedsrichter:
Tobias Stieler (Hamburg)   Note 2
eine souveräne Gesamtleistung, zurückhaltend und stets auf der Höhe in einem leicht zu leitenden Spiel.
Spieler des Spiels:
Thiago
Sein Zauberpass entschied das Spiel: Thiago gefiel mit Übersicht und glänzenden Pässen. Der Spanier war der Ankurbler im Spiel der Bayern.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun