Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SC Freiburg

SC Freiburg

1
:
2

Halbzeitstand
1:1
Bayern München

Bayern München


SC FREIBURG
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.








60.
75.
90.













Freiburg taktisch diszipliniert - Münchner lange zäh

Lewandowskis Weltklasse-Tor erlöst die Bayern

Gelungener Jahresauftakt für den FC Bayern: Am Freitagabend entführten die Münchner in Freiburg beim 2:1 die drei Punkte dank eines späten Treffers. Lange stemmte sich der taktisch disziplinierte Sportclub gegen ideenlos wirkende Bayern, dann aber traf Lewandowski mit einem Tor der Marke Traumtor.

1:0 für den Außenseiter - Freiburgs Janik Haberer (li.) überwindet Manuel Neuer.
1:0 für den Außenseiter - Freiburgs Janik Haberer (li.) überwindet Manuel Neuer.
© imagoZoomansicht

Trainer Christian Streich änderte seine Startelf im Vergleich zum 2:1-Sieg vor dem Jahreswechsel in Ingolstadt nur auf einer Position: Torrejon vertrat Söyüncü, der mit Adduktorenproblemen passen musste.

Auch Bayerns Coach Carlo Ancelotti beließ es nach dem 3:0-Sieg vor Weihnachten gegen Leipzig bei einem Tausch: Müller ersetzte Thiago, der mit einer Oberschenkelverletzung ausfiel.

Haberer trifft früh - 1:0

Freiburg begann furios - und ging nach exakt vier Minuten in Front: Hummels misslang der Versuch, den Ball in zentraler Position zu klären, Grifo spielte Haberer in halbrechter Position an - und dieser traf per Flachschuss ins lange Eck (4.). Der Sportclub bestach in der Anfangsviertelstunde mit einem frechen Auftritt, geprägt von Aggressivität, Spielwitz und taktischer Disziplin.

Davon blieb lange nur letzteres übrig. Die Nadelstiche wurden seltener. Dass die Breisgauer aber die Räume verdichteten - besonders im Zentrum -, stellte die Bayern vor ein Problem. Vidals Schuss war nach knapp einer halben Stunde die erste Gelegenheit des Tabellenführers (28.).

Kurz darauf fälschte Frantz Lewandowskis Drehschuss in höchster Not zur Ecke ab (35.), ehe der Pole die folgende Hereingabe von Douglas Costa volley mit dem linken Fuß aus rund sieben Metern im Netz unterbrachte - 1:1.

Bayern: Ballbesitz, kein Zug zum Tor

In den zweiten 45 Minuten zeigte sich das gleiche Bild wie in der letzten halben Stunde des ersten Abschnitts: Die Bayern hatten ungemein viel Ballbesitz, der Zug zum Tor und die entscheidende Entschlossenheit ging ihnen jedoch ab.

Die erste knifflige Szene des zweiten Durchgangs hatte Schiedsrichter Manuel Gräfe nach nicht einmal 120 Sekunden zu entscheiden: Müller ging nach einem Zweikampf mit Stenzel im Strafraum zu Boden, Gräfe zeigte nicht auf den Punkt. Danach rannten die Bayern unentwegt an, suchten aber vergeblich die Lücke in der Freiburger Defensive.

Lewandowski per Traumtor

Um die Münchner Chancen nach dem Seitenwechsel zu zählen, bedurfte es nicht einmal einer Hand: Robben mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, den Schwolow erstklassig entschärfte (56.), und Robben im Anschluss an eine Ecke mit einem missglückten Abschluss aus ungünstigem Winkel (83.) - das war's!

Auch Freiburg trat nach der Pause vor dem Bayern-Tor allenfalls noch sporadisch in Erscheinung: Grifo per Freistoß (49.), Philipp mit einem missglückten Schuss (74.) sowie einem feinen Versuch aus der zweiten Reihe, der nur knapp sein Ziel verfehlte (84.). Die Zeichen standen auf Unentschieden, doch dann entschied Lewandowski mit einem Geniestreich die Partie: Der Pole nahm eine Ribery-Flanke mit der Brust an, hob den Ball noch einmal hoch und schloss volley flach ab (90.+1) - die Entscheidung.

Freiburg empfängt am nächsten Sonntag (15.30 Uhr) Hertha BSC. Der FC Bayern gastiert am Tag zuvor (15.30 Uhr) beim SV Werder Bremen.

1. Bundesliga, 2016/17, 17. Spieltag
SC Freiburg - Bayern München 1:2
SC Freiburg - Bayern München 1:2
Gut gelaunt

Christian Streich freut sich offenkundig auf das Duell mit Tabellenführer und Gigant Bayern München.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SC Freiburg
Aufstellung:
Schwolow (3)    
P. Stenzel (3)    
Torrejon (3,5) , 
Gulde (4,5) , 
C. Günter (3,5) - 
Frantz (3)    
Höfler (3,5) - 
Philipp (3) , 
Grifo (2,5) - 
Haberer (2,5)            
Niederlechner (3)    

Einwechslungen:
70. Petersen für Niederlechner
80. O. Bulut für Haberer
83. Kübler für P. Stenzel

Trainer:
Streich
Bayern München
Aufstellung:
Neuer (3) - 
Lahm (3)    
Hummels (3,5) , 
Alaba (4,5)    
Xabi Alonso (4,5)    
Vidal (4)    
Robben (3,5) , 
T. Müller (4,5) , 
Douglas Costa (3,5)        
Lewandowski (1,5)        

Einwechslungen:
55. Kimmich (4) für Vidal
71. F. Ribery für Douglas Costa
71. Juan Bernat für Alaba

Trainer:
Ancelotti

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Haberer (4., Rechtsschuss, Grifo)
1:1
Lewandowski (35., Linksschuss, Douglas Costa)
1:2
Lewandowski (90. + 1, Linksschuss, F. Ribery)
Gelbe Karten
Freiburg:
Haberer
(3. Gelbe Karte)
,
Schwolow
(1.)
Bayern:
Xabi Alonso
(3. Gelbe Karte)
,
Douglas Costa
(1.)

Spieldaten

SC Freiburg       Bayern München
Tore 1 : 2 Tore
 
Torschüsse 11 : 13 Torschüsse
 
gespielte Pässe 297 : 882 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 181 : 763 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 116 : 119 Fehlpässe
 
Passquote 61% : 87% Passquote
 
Ballbesitz 25% : 75% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 44% : 56% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 8 : 7 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 7 : 7 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 3 Abseits
 
Ecken 1 : 11 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
20.01.2017 20:30 Uhr
Stadion:
Schwarzwald-Stadion, Freiburg
Zuschauer:
24000 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
ein mutiger Underdog sorgte für einen spannenden Schlagabtausch, spät entschieden durch ein Tor der Spitzenklasse. Das entschädigte für Längen und viele Fehlpässe.
Chancenverhältnis:
3:7
Eckenverhältnis:
1:11
Schiedsrichter:
Manuel Gräfe (Berlin)   Note 4
drei Makel trübten einen souveränen Auftritt. Douglas Costas Rempler gegen Philipp (27.) wurde ebenso wenig geahndet wie Stenzels elfmeterwürdiges Hakeln gegen Müller (47.). Robben stand deutlich nicht im Abseits, wurde aber zurückgepfiffen (65.).
Spieler des Spiels:
Robert Lewandowski
Präsent, agil, spritzig, abgebrüht. Robert Lewandowski hielt von Beginn an dagegen, erzielte den Ausgleich und rettete den Dreier per Geniestreich.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun