Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayern München

Bayern München

3
:
0

Halbzeitstand
3:0
RB Leipzig

RB Leipzig


BAYERN MÜNCHEN
RB LEIPZIG
15.
30.
45.











60.
75.
90.










Bayern souverän - Forsberg sieht Rot

FCB entscheidet das Gipfeltreffen zur Halbzeit

Mit einer von Anpfiff bis Abpfiff souveränen Vorstellung hat der FC Bayern das große Gipfeltreffen mit Leipzig mit 3:0 für sich entschieden. Nach drei Treffern und einer Roten Karte für RB-Offensivmotor Forsberg war die Partie quasi schon zur Halbzeit entschieden. Damit überwintern die Münchner an der Tabellenspitze und distanzieren den Verfolger aus Sachsen auf drei Punkte.

FCB souverän - Thiago steht goldrichtig

Xabi Alonso & Thiago
Spanischer Doppelpack: Xabi Alonso (l.) und Thiago trafen für Bayern gegen Leipzig.
© Getty ImagesZoomansicht

Bayerns Coach Carlo Ancelotti tauschte nach dem 1:0-Sieg in Darmstadt zweimal Personal: Lahm und Robben verdrängten Rafinha und Müller auf die Bank. Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl vertraute hingegen auf die siegreiche Startelf vom 2:0 gegen Hertha BSC. Auch die angeschlagenen Halstenberg (Oberschenkelprellung) und Keita (Oberschenkelzerrung) konnten auflaufen.

Vom ersten Ballkontakt an ließen die Münchner keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit. Der Rekordmeister gewann in der eigenen Hälfte beinahe jeden Zweikampf und warf dann in Ballbesitz die Passmaschine an. Auf das eigentlich gefürchtete Pressing von RasenBallsport reagierte der Spitzenreiter abgezockt und löste knifflige Szenen stets spielerisch. Die Sachsen agierten wohl auch deshalb ein wenig abwartender als üblich und liefen erst kurz nach der Mittellinie an. Der FCB blieb geduldig und riss über Flügelangriffe immer wieder Lücken auf. Eine Lahm-Flanke knallte Lewandowski an den Pfosten, Thiago staubte zum 1:0 ab (17.). Eine Zeigerumdrehung später klingelte es beinahe wieder: Douglas Costa traf aber nur den Außenpfosten (18.).

Forsberg fliegt - Xabi Alonso und Lewandowski erhöhen

RB fand offensiv fast überhaupt nicht statt und hatte auch keine passende Antwort parat. Stattdessen leistete sich Keita einen folgenschweren Ballverlust, den am Ende der bayerischen Kombinationskette schließlich Xabi Alonso mit dem Treffer zum 2:0 bestrafte (25.). Für die Gäste aber kam es noch schlimmer: Forsberg stoppte einen Konter über Lahm mit einer Grätsche von hinten auf die Achillesferse. Schiedsrichter Felix Zwayer zog im ersten Reflex Gelb, nach Rudelbildung und kurzer Beratung mit seinem Assistenten fiel seine Entscheidung aber auf glatt Rot (30.).

In Unterzahl waren die Roten Bullen dann erst recht überfordert. Nach einem langen Ball von Hummels zögerte der unsicher wirkende Gulacsi etwas zu lange und ließ den heranstürmenden Douglas Costa am Strafraumeck über die Klinge springen - Elfmeter (44.). Lewandowski trat an und besorgte souverän den 3:0-Pausenstand. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte kassierte Leipzig drei Gegentreffer in der Bundesliga.

Lewandowski vergibt zweimal frei vor Gulacsi

Beide Trainer gaben ihren Teams zur Halbzeit neue Impulse: Ancelotti brachte Ribery für Robben, Hasenhüttl schickte Kaiser für Keita aufs Feld. Aufgrund der Unterzahlsituation und des Drei-Tore-Rückstands agierte RasenBallsport abwartend und legte den Hauptaugenmerk auf die Defensivarbeit. München ließ das Spielgerät geduldig durch die eigenen Reihen laufen und sorgte punktuell für Torgefahr: Douglas Costa steckte für Lewandowski durch, der frei vor Gulacsi am Keeper scheiterte (52.). Wenig später war es wieder der Pole, der nach Doppelpass mit Ribery frei vor dem Schlussmann stand, aber erneut nicht traf (65.).

Ansonsten bot das längst entschiedene Spitzenspiel kaum noch Höhepunkte. Bayern schaltete mindestens einen Gang zurück und verwaltete den Vorsprung, ohne dabei die Spielkontrolle zu verlieren. RB wehrte sich tapfer gegen die heranschwappenden FCB-Angriffe, schaffte es aber nicht wirklich, für Entlastung zu sorgen.

Ribery an die Latte

Erst in der Schlussphase machten die Münchner noch einmal richtig Betrieb im gegnerischen Strafraum: In einer Doppelchance traf Ribery erst die Unterkante der Latte, dann verpasste Thiago aus der Nahdistanz knapp (87.). Es blieb beim 3:0 - ein Ergebnis, das der Rekordmeister noch deutlicher hätte gestalten können.

Nach dem Spitzenspiel ist vor der Winterpause: In gut vier Wochen geht es für Bayern am 20. Januar mit einem Auswärtsspiel beim SC Freiburg weiter. Tags darauf genießt Leipzig Heimrecht gegen Eintracht Frankfurt.

1. Bundesliga, 2016/17, 16. Spieltag
Bayern München - RB Leipzig 3:0
Bayern München - RB Leipzig 3:0
Grandioses Jahresfinale

Zum Abschluss des Bundesliga-Jahres 2016 kam es am 21. Dezember zum Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Bayern München und dem punktgleichen Verfolger RB Leipzig.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Neuer (3) - 
Lahm (1,5)    
Javi Martinez (2,5) , 
Hummels (2,5) , 
Alaba (3)    
Vidal (2,5)        
Xabi Alonso (2,5)    
Robben (2,5)    
Thiago (1)    
Douglas Costa (1,5) - 
Lewandowski (2)    

Einwechslungen:
46. F. Ribery (3) für Robben
67. Juan Bernat für Alaba
75. Kimmich für Vidal

Trainer:
Ancelotti
RB Leipzig
Aufstellung:
Gulacsi (5) - 
Bernardo (5) , 
Ilsanker (4,5) , 
Orban (5)    
Halstenberg (4,5) - 
Keita (5)    
Demme (4) - 
Sabitzer (4,5)        
Forsberg (6)    
Ti. Werner (4)    

Einwechslungen:
46. D. Kaiser (4) für Keita
59. Selke (4,5) für Ti. Werner
82. Burke für Sabitzer

Trainer:
Hasenhüttl

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Thiago (17., Rechtsschuss, Lewandowski)
2:0
Xabi Alonso (25., Rechtsschuss, Thiago)
3:0
Lewandowski (45., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Douglas Costa)
Rote Karten
Bayern:
-
Leipzig:
Forsberg
(30., grobes Foulspiel, Lahm)

Gelbe Karten
Bayern:
Vidal
(3. Gelbe Karte)
Leipzig:
Sabitzer
(2. Gelbe Karte)

Spieldaten

Bayern München       RB Leipzig
Tore 3 : 0 Tore
 
Torschüsse 24 : 4 Torschüsse
 
gespielte Pässe 785 : 253 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 697 : 166 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 88 : 87 Fehlpässe
 
Passquote 89% : 66% Passquote
 
Ballbesitz 76% : 24% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 55% : 45% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 13 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 12 : 12 Gefoult worden
 
Abseits 4 : 1 Abseits
 
Ecken 9 : 4 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
21.12.2016 20:00 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
75000 (ausverkauft)
Spielnote:  2
eine turbulente, chancenreiche und hochinteressante Partie in Halbzeit eins, die erst im zweiten Durchgang nachließ.
Chancenverhältnis:
12:2
Eckenverhältnis:
9:4
Schiedsrichter:
Felix Zwayer (Berlin)   Note 2,5
lag in allen wichtigen Entscheidungen richtig. Die Rote Karte für Forsberg nach dessen Einsteigen gegen Lahm war völlig berechtigt; hätte das Foul von Xabi Alonso gegen Poulsen (41.) und Gulacsis strafstoßwürdiges Vergehen an Douglas Costa (44.) jedoch mit Gelb ahnden müssen.
Spieler des Spiels:
Thiago
Erzielte die Führung selbst und bereitete das 2:0 vor: Thiago war an fast jedem Angriff beteiligt und der überragende Ballverteiler der Münchner.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun