Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
Bayern München

Bayern München


SV DARMSTADT 98
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.




60.
75.
90.












Darmstadt mit acht Niederlagen in Folge - FCB baut Serie aus

Douglas Costa sichert Bayerns Arbeitssieg

Der FC Bayern fuhr beim SV Darmstadt einen mühevollen 1:0-Arbeitssieg ein und geht damit als Spitzenreiter ins Gipfeltreffen gegen Leipzig. Lange Zeit hatten die Münchner große Probleme mit den tapfer kämpfenden Lilien, die sich letzten Endes aber der größeren individuellen Klasse des Rekordmeisters beugen und die achte Pflichtspielniederlage in Folge einstecken mussten.

Bayerns Matchwinner: Douglas Costa.
Bayerns Matchwinner: Douglas Costa.
© imagoZoomansicht

Darmstadts Interimstrainer Ramon Berndroth schickte dieselbe Elf wie beim 0:1 in Freiburg ins Rennen.

Auf der Gegenseite wollte Bayerns Coach Carlo Ancelotti nach dem 5:0 gegen den VfL Wolfsburg mit Hummels, Xabi Alonso und Douglas Costa, die für Juan Bernat, Ribery und Robben kamen, drei Neue bringen, musste dann aber kurzerhand einen weiteren Wechsel vornehmen, weil Lahm aufgrund von muskulären Problemen passen musste. Für ihn rückte Rafinha auf die rechte Seite der Viererkette.

Die Lilien legten einen frechen Start hin und wollten die Bayern anfangs übertölpeln. Das wäre dem SVD dann auch beinahe gelungen, doch Thiago warf sich nach wenigen Sekunden beherzt in einen gefährlichen Torschuss von Sirigu und verhinderte so den frühen Rückstand.

Insgesamt war es ein eher verschlafener Start der Bayern, die zwar sehr schnell zu klaren Feldvorteilen kamen und sich weit mehr als 70 Prozent Ballbesitz erspielten. Das Problem dabei war, dass sich die Münchner immer wieder im Klein-Klein verfingen und die engmaschigen Abwehrketten der Darmstädter so nicht wirklich forderten.

Der FCB kam im gesamten ersten Durchgang nicht zu einer einzigen hundertprozentigen Torchance. Lediglich in der 40. Minute kam Aufregung auf, als Vrancic im Sechzehner Hummels aus dem Tritt brachte - der Deutsch-Bosnier touchierte Hummels sowohl am Fuß und gab diesem zudem noch einen leichten Schubser mit. Die großen Fragen dabei waren: Normaler Zweikampf oder Foul? Strafstoß oder nicht? Schiedsrichter Bastian Dankert entschied sich, die Pfeife nach dieser kniffligen Szene stumm zu lassen. Weil auf der Gegenseite auch die engagierten und lauffreudigen Lilien offensiv praktisch gar nicht stattfanden, ging es konsequenterweise torlos in die Kabinen.

Darmstadt hält die Bayern lange mit Grundtugenden in Schach

Den Ball im Blick: Bayerns David Alaba und Sandro Sirigu (re.).
Den Ball im Blick: Bayerns David Alaba und Sandro Sirigu (re.).
© picture alliance

Und auch nach Wiederanpfiff änderte sich am Spielgeschehen grundsätzlich nichts. Die Bayern hatten mehr Ballbesitz, agierten aber irgendwie schläfrig und waren immer wieder unkonzentriert. Auf der anderen Seite warfen die Lilien einfache Grundtugenden des Fußballs - Laufbereitschaft und Leidenschaft - in die Waagschale und hielten so die Partie völlig offen. Durch Vrancic, der einen Freistoß nur haarscharf am rechten Pfosten vorbeisetzte, hatten die 98er sogar die dicke Chance zur Führung (58.).

Ancelotti reagierte auf die durchwachsene Leistung und brachte Ribery für Vidal, der schon deutlich bessere Spiele gemacht hatte (69.). Und kurz darauf rappelte es im Karton, allerdings hatte der Franzose damit nichts zu tun. Bei einem indirekten Freistoß hatte Douglas Costa zu viel Platz und nutzte diesen, um den Ball wunderbar aus knapp 25 Metern direkt unter die Latte zu schweißen - eine Einzelaktion machte also den Unterschied aus (71.).

Darmstadt steckte nach dem Rückstand nicht auf, wehrte sich weiter standhaft und roch sogar noch einmal am Ausgleich: Nachdem Neuer einen stark getretenen 18-Meter-Freistoß von Gondorf nur hatte prallen lassen, köpfte der nachsetzende Niemeyer aber unkontrolliert direkt in die Arme des Nationaltorhüters und ließ so die dicke Gelegenheit liegen (77.). So blieb es schließlich beim knappen Erfolg der Bayern, die ihren fünften Pflichtspielsieg in Folge einfuhren und obendrein weiterhin gegen Darmstadt ungeschlagen blieben (6/1/0).

Bevor es in die Winterpause geht, müssen beide Mannschaften noch einmal am Mittwoch ran: Darmstadt steht dabei das Gastspiel bei Hertha BSC bevor, während der FC Bayern zur gleichen Zeit RB Leipzig zum Gipfeltreffen empfängt - Anpfiff ist jeweils um 20 Uhr.

1. Bundesliga, 2016/17, 15. Spieltag
SV Darmstadt 98 - Bayern München 0:1
SV Darmstadt 98 - Bayern München 0:1
Gern gesehener Gast

Marco Sailer ist zu Besuch bei seinem ehemaligen Team und wird von Präsident Rüdiger Fritsch begrüßt.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Esser (4) - 
Fedetskyy (4,5) , 
Niemeyer (3,5)    
Sulu (3)    
Holland (4,5) - 
Gondorf (4,5) , 
Vrancic (4) - 
Sirigu (4) , 
Heller (4,5) - 
Rosenthal (4,5)        
Schipplock (5)    

Einwechslungen:
65. Jungwirth für Rosenthal
78. Colak für Niemeyer
90. + 1 Obinna für Schipplock

Trainer:
Berndroth
Bayern München
Aufstellung:
Neuer (3,5)    
Rafinha (3) , 
Javi Martinez (3,5) , 
Hummels (3)    
Alaba (4) - 
Vidal (5)    
Xabi Alonso (5)    
T. Müller (4,5)    
Thiago (4) , 
Douglas Costa (2,5)        

Einwechslungen:
69. F. Ribery für Vidal
80. Kimmich für T. Müller
90. + 2 Renato Sanches für Douglas Costa

Trainer:
Ancelotti

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Douglas Costa (71., indirekter Freistoß, Linksschuss)
Gelbe Karten
Darmstadt:
Rosenthal
(2. Gelbe Karte)
Bayern:
Xabi Alonso
(2. Gelbe Karte)
,
Hummels
(3.)

Spieldaten

SV Darmstadt 98       Bayern München
Tore 0 : 1 Tore
 
Torschüsse 10 : 13 Torschüsse
 
gespielte Pässe 211 : 828 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 129 : 742 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 82 : 86 Fehlpässe
 
Passquote 61% : 90% Passquote
 
Ballbesitz 21% : 79% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 51% : 49% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 18 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 10 : 16 Gefoult worden
 
Abseits 2: 1 Abseits
 
Ecken 3 : 1 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
14x
 
2.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
34
12x
 
3.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
34
11x
 
4.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
33
10x
 
5.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
34
10x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
18.12.2016 15:30 Uhr
Zuschauer:
17400 (ausverkauft)
Spielnote:  4,5
kaum Spielfluss und wenig Unterhaltungswert.
Chancenverhältnis:
4:4
Eckenverhältnis:
3:1
Schiedsrichter:
Bastian Dankert (Rostock)   Note 3,5
nicht immer nachvollziehbare Zweikampfwertungen in einem schwer zu leitenden Spiel.
Spieler des Spiels:
Douglas Costa
Es gelang Douglas Costa immerhin ein spektakulärer Fernschuss, dazu sorgte er mit Antritten für Gefahr. Insgesamt spielte er so diffus wie alle Bayern.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun