Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hamburger SV

Hamburger SV

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04


HAMBURGER SV
FC INGOLSTADT 04
15.
30.
45.





60.
75.
90.








Adler sammelt Scorerpunkt - Hamburg zu passiv

Woods Treffer reicht dem HSV nicht

Der Hamburger SV ist im ersten Saisonspiel der neuen Saison gegen den FC Ingolstadt nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Die Hanseaten agierten in der Offensive ideenlos, kamen aber nach einem weiten Schlag von Adler zur Führung. Die Schanzer wussten mit einem mutigen und forschen Auftritt zu gefallen, benötigten aber Schützenhilfe, um zum 1:1-Endstand zu kommen.

Bobby Wood
Jubelsprung: Bobby Wood feiert sein erstes Bundesligator - und Hamburgs Führung gegen Ingolstadt.
© picture allianceZoomansicht

HSV-Coach Bruno Labbadia schenkte der Elf das Vertrauen, die im DFB-Pokal mit 1:0 bei Drittligisten Zwickau gewann. Siegtorschütze Halilovic saß vorerst auf der Bank, neben Lasogga, der Wood den Vortritt lassen musste.

Ingolstadts neuer Trainer Markus Kauczinski nahm im Vergleich zum 8:7-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Zweitligist Aue einen Tausch vor: Im Abwehrzentrum erhielt Bregerie den Vorzug vor Wahl.

Hamburg war von Anfang an sichtlich darum bemüht, die Kontrolle an sich zu reißen. Tatsächlich hatten die Hanseaten zunächst mehr von der Partie, verstanden es aber kaum einmal, die Hintermannschaft der Schanzer aus den Angeln zu heben. Das Spiel der Hausherren war ziemlich linkslastig angelegt, Kostic machte gehörig Betrieb auf seinem Flügel, seinen Hereingaben ging aber die Präzision ab.

Adler mit dem Assist für Wood

Nach gut einer Viertelstunde die erste Torchance: Groß zog aus halbrechter Position ab und visierte das kurze Eck an, Adler war zur Stelle und parierte (16.). Ingolstadt war ein unangenehmer Gegner, bissig im Zweikampf, kompakt im Mittelfeld. Daher griff der HSV nach einer halben Stunde zu einem pragmatischen Mittel - und kam zur Führung: Adler überspielte das gesamte Mittelfeld mit einem weiten Schlag, Wood setzte sich gegen Matip durch und zog von der Strafraumkante ab - 1:0, obwohl Hamburg offensiv vieles schuldig geblieben war (30.).

Nun waren die Gäste gefordert - und hatten vor der Pause durch Morales' Kopfball die große Möglichkeit zum Ausgleich, er nickte den Ball jedoch über den Kasten (39.). So ging es nach recht ausgeglichenen 45 Minuten mit einer knappen HSV-Führung in die Kabinen.

Ingolstadt rennt an - lange vergebens

Kurz nach dem Seitenwechsel zog Suttner aus der zweiten Reihe flach ab, stellte Adler mit seinem mittigen Versuch aber nicht vor Schwierigkeiten (47.). Auch nach der Pause trat Ingolstadt mutig und offensiv auf. Die Schanzer rannten an und suchten die Lücken im Defensivverbund des HSV. Labbadias Team reagierte nur noch und tat nichts für das eigene Offensivspiel. Den Gästen ging im letzten Drittel des Spielfelds die Präzision ab, daher zeitigten die Bemühungen kaum nennenswerte Torchancen.

Nach gut einer Stunde reagierte Bruno Labbadia und nahm einen Dreifachwechsel vor. Damit riss der Coach seine Elf tatsächlich aus der Lethargie. Die Gastgeber traten nun nicht mehr so passiv auf - und fingen sich just in dieser Phase den Ausgleich: Cleber begünstigte Hinterseers Treffer, indem er dem FCI-Joker den Ball im Fünfmeterraum servierte (79.). Das 1:1 war über jeden Zweifel erhaben verdient. Und doch hätte der HSV die Partie gewinnen können, wäre Kostics abgefälschte Flanke nicht nur an den Pfosten geklatscht (84.). So aber blieb es beim Remis.

Nach der Länderspielpause ist der HSV samstags (15.30 Uhr) zu Gast in Leverkusen, Ingolstadt empfängt im ersten Heimspiel der neuen Saison zeitgleich die Berliner Hertha.

Bundesliga, 2016/17, 1. Spieltag
Hamburger SV - FC Ingolstadt 04 1:1
Hamburger SV - FC Ingolstadt 04 1:1
Begrüßung

Bruno Labbadia und Markus Kauczinski tauschen vor dem Spiel ein paar Worte aus.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hamburger SV
Aufstellung:
Adler (3) - 
G. Sakai (3,5)    
Cleber (5) , 
Djourou (4)        
Ostrzolek (4,5) - 
Jung (4,5)    
Hunt (3) - 
N. Müller (4,5)    
Gregoritsch (4,5)    
Kostic (3) - 
Wood (3)    

Einwechslungen:
66. Diekmeier für Jung
66. Halilovic für N. Müller
67. Lasogga für Gregoritsch

Trainer:
Labbadia
FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Nyland (3,5) - 
Levels (4) , 
M. Matip (4,5)    
Bregerie (4) , 
Suttner (3)    
Roger (3) - 
P. Groß (3) , 
Morales (3,5)        
Mo. Hartmann (4,5)    
Leckie (4) - 
Lezcano (4,5)    

Einwechslungen:
66. Hinterseer     für Mo. Hartmann
81. Cohen für Morales
90. + 1 Lex für Lezcano

Trainer:
Kauczinski

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Wood (30., Rechtsschuss, Adler)
1:1
Hinterseer (79., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
HSV:
G. Sakai
(1. Gelbe Karte)
,
Djourou
(1.)
Ingolstadt:
Suttner
(1. Gelbe Karte)
,
Morales
(1.)

Spieldaten

Hamburger SV       FC Ingolstadt 04
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 8 : 13 Torschüsse
 
gespielte Pässe 349 : 399 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 246 : 299 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 103 : 100 Fehlpässe
 
Passquote 70% : 75% Passquote
 
Ballbesitz 47% : 53% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 55% : 45% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 17 : 15 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 15 : 17 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 1 Abseits
 
Ecken 4 : 5 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
27.08.2016 15:30 Uhr
Stadion:
Volksparkstadion, Hamburg
Zuschauer:
50107
Spielnote:  4,5
unteres Bundesliga-Niveau, kaum Torraumszenen, vor allem im zweiten Durchgang.
Chancenverhältnis:
2:3
Eckenverhältnis:
4:5
Schiedsrichter:
Marco Fritz (Korb)   Note 1,5
nahezu fehlerfrei, unaufgeregt und überaus souverän.
Spieler des Spiels:
Filip Kostic
Beim Gegentor hatte Filip Kostic den Rückwärtsgang nicht energisch genug eingelegt, nach vorn aber war der Linksaußen eine Triebfeder.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine