Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hertha BSC

Hertha BSC

2
:
0

Halbzeitstand
1:0
1. FC Köln

1. FC Köln


HERTHA BSC
1. FC KÖLN
15.
30.
45.


60.
75.
90.








Referee Meyer übersieht Foul von Heintz an Kalou

Ibisevic beendet seine schwarze Serie und erlegt schwachen FC

1427 Bundesliga-Minuten hatte Vedad Ibisevic nicht mehr getroffen, nun beendete er seine schwarze Serie. Gegen eine schwachen 1. FC Köln besiegelten seine zwei Tore das 2:0 für Hertha BSC. Die Hauptstädter gewannen verdient gegen zu zahme Kölner, die zudem Glück bei einer Elfmetersituation hatten.

Jubelsprung: Vedad Ibisevic feiert sein Tor zum 1:0 gegen bedröppelte Kölner.
Jubelsprung: Vedad Ibisevic feiert sein Tor zum 1:0 gegen bedröppelte Kölner.
© ImagoZoomansicht

Hertha-Coach Pal Dardai nahm auch verletzungsbedingt drei Wechsel gegenüber dem 0:2 in Wolfsburg vor. Die verletzten Kraft und Langkamp wurden von Jarstein und Stark vertreten, zudem verdrängte Kalou Cigerci auf die Bank.

Kölns Trainer Peter Stöger sah derweil keine Veranlassung, seine Elf vom 1:0 gegen Gladbach zu verändern.

Beide Teams neutralisierten sich in der Anfangsphase, ehe die Kölner in Minute 14 mächtig Glück hatten: Heintz räumte Kalou im Strafraum per Grätsche ab, doch Referee Florian Meyer ließ weiterlaufen. Zwei Minuten späten wären die Rheinländer um ein Haar in Front gegangen, als Vogt frei nach einem Freistoß zum Kopfball kam, aber an Jarstein scheiterte (16.).

Ibisevic überwindet Horn im zweiten Versuch per Kopf

Die Hertha war jedoch aktiver, während der FC auf Konter lauerte, seine seltenen Gegenstöße aber nicht gut zu Ende spielte. Hinten standen die Gäste jedoch abgesehen von einer Chance von Kalou (per Direktabnahme drüber, 23.) lange gut. Für Entlastung sorgte Bittencourt, der seinen Platz im Mittelfeld nutzte, die Kugel flach aber nur an den Außenpfosten setzte (34.). Vor der Pause erhöhten die Berliner die Schlagzahl nochmal: Erst scheiterte Ibisevic per Kopfball nach Ecke an Horn (40.), dann köpfte Stark einen Standard hauchzart am Gehäuse vorbei (41.). Das vollbrachte der kopfballstarke Modeste auf der Gegenseite ebenfalls, freistehend verfehlte er den linken Winkel knapp (42.)

Die Hertha wirkte in der Schlussphase des ersten Durchgangs gieriger und belohnte sich: Wieder setzte sich Ibisevic gut durch und fand diesmal per Kopfball das Ziel, Horn konnte nicht mehr parieren - 1:0 (43.). Damit traf der Bosnier nach 1427 Minuten oder umgerechnet 25 Spielen mal wieder ins Schwarze (sein letztes Tor datierte vom 29. Januar 2014).

Auch nach der Pause blieb die Dardai-Elf klar am Drücker, während der FC einfach nicht stattfand. Doch die Berliner wussten sich nicht zu belohnen. Ibisevic scheiterte per Pike an Horn (50.), Kalous Schuss zischte am langen Eck vorbei (53.). Dann bot sich Stocker nach einem Querpass freistehen die Großchance auf das 2:0, doch der Schweizer säbelte großteils am Ball vorbei und verfehlte das Gehäuse so kläglich (57.).

Weiser rettet auf der Linie gegen Gerhardt

Nachdem Vogt nach einem Luftduell mit Darida vom Platz getragen wurde (64.), ergab sich plötzlich eine Dreifachchance für die Rheinländer. Jarstein fälschte gegen Zoller hoch in die Mitte ab, der Kopfball des eingewechselten Gehardt wurde auf der Linie von Weiser bereinigt, ehe Modestes Kopfball in den Fängen von Jarstein landete (63.). Wer nun aber dachte, dass Köln erwacht sei, sah sich jedoch getäuscht.

Denn die Hertha übernahm wieder die Kontrolle über die Partie, wusste den vielen Platz im Mittelfeld aber lange nicht auszunutzen - bis zur 94. Minute, als Ibisevic nach Baumjohann-Pass frei vor Horn cool blieb und den 2:0-Endstand markierte.

Hertha gastiert am Sonntag (15.30 Uhr) in Frankfurt, Köln hat am Freitag (20.30 Uhr) ein Heimspiel gegen Ingolstadt.

Bundesliga, 2015/16, 6. Spieltag
Hertha BSC - 1. FC Köln 2:0
Hertha BSC - 1. FC Köln 2:0
Entspannt auf der Bank

Kölns Trainer Peter Stöger.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hertha BSC
Aufstellung:
Jarstein (2) - 
Weiser (2) , 
Stark (3) , 
Lustenberger (2,5)    
Plattenhardt (3) - 
Skjelbred (2,5)    
Darida (3) - 
Haraguchi (3,5)    
Stocker (5)    
Kalou (3,5)    
Ibisevic (1,5)        

Einwechslungen:
67. J. van den Bergh für Stocker
71. Baumjohann für Kalou
90. Cigerci für Haraguchi

Trainer:
Dardai
1. FC Köln
Aufstellung:
T. Horn (2,5) - 
Olkowski (4)    
Sörensen (4,5) , 
Heintz (4) , 
J. Hector (4) - 
M. Lehmann (4,5)    
Vogt (3,5)    
Risse (4) , 
Bittencourt (3,5)    
Osako (4,5) - 
Modeste (3,5)

Einwechslungen:
60. Zoller (4) für Olkowski
64. Gerhardt für Vogt
67. Hosiner     für Bittencourt

Trainer:
Stöger

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ibisevic (43., Kopfball, Plattenhardt)
2:0
Ibisevic (90. + 4, Rechtsschuss, Baumjohann)
Gelbe Karten
Hertha:
Skjelbred
(1. Gelbe Karte)
Köln:
Hosiner
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

Hertha BSC       1. FC Köln
Tore 2 : 0 Tore
 
Torschüsse 16 : 13 Torschüsse
 
gespielte Pässe 477 : 451 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 366 : 355 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 111 : 96 Fehlpässe
 
Passquote 77% : 79% Passquote
 
Ballbesitz 52% : 48% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 45% : 55% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 14 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 14 : 12 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 3 Abseits
 
Ecken 6 : 1 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
22.09.2015 20:00 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, Berlin
Zuschauer:
40181
Spielnote:  2,5
intensive und unterhaltsame Begegnung mit einigen fußballerischen Finessen.
Chancenverhältnis:
12:6
Eckenverhältnis:
6:1
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 5
war eigentlich Herr der Lage, ließ bei Starks Handspiel zurecht weiterlaufen (52.). Allerdings mit einem gravierenden Fehler: Hätte bei Heintz' Grätsche im Strafraum gegen Kalou Elfmeter geben müssen (14.).
Spieler des Spiels:
Vedad Ibisevic
Traf per Kopf und mit dem Fuß, sicherte viele Bälle und verteilte sie geschickt: Vedad Ibisevic hielt die Kölner Abwehr ständig in Atem.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine