Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Bayern München

Bayern München

1
:
2

Halbzeitstand
0:1
1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05


BAYERN MÜNCHEN
1. FSV MAINZ 05
15.
30.
45.



60.
75.
90.











Erste Heimpleite für den FCB - Robbens Tor ist nicht genug

Mainz glückt die Sensation - dank Cordoba

Mainz 05 ist der Coup gelungen. Am Mittwochabend fügten die Rheinhessen dem FC Bayern die erste Niederlage dieser Saison in der Allianz Arena zu - dank taktischer Cleverness und ungemeiner Effizienz bei den sporadischen und überfallartigen Gegenstößen. Die Bayern hatten wie gewohnt weitaus mehr Spielanteile als ihr Gegner, wussten ihre Torchancen aber nicht zu verwerten.

Wohl getimte Grätsche: Mainz' Abwehrmann Bungert stoppt Lewandowski.
Wohl getimte Grätsche: Mainz' Abwehrmann Bungert stoppt Lewandowski.
© imagoZoomansicht

Bayern-Trainer Pep Guardiola nahm im Vergleich zum 2:0-Erfolg in Wolfsburg fünf Änderungen an seiner Startelf vor: Anstelle von Lahm, Alonso (beide geschont), Kimmich, Müller und Costa (alle Bank) spielten Rafinha, Benatia, Vidal, Ribery und Thiago.

Mainz-Coach Martin Schmidt beließ es nach dem 3:1-Sieg über Bayer Leverkusen bei zwei Wechseln: Hack und Clemens erhielten den Vorzug vor De Blasis und Cordoba, die vorerst auf der Bank Platz nahmen.

Von Anfang an zogen die Münchner ihr Ballbesitz- und Positionsspiel auf. Die Gastgeber griffen vermehrt über die linke Flanke an, gerade Ribery war ein Aktivposten im Offensivspiel des FCB. Doch Mainz verteidigte kompakt und ließ die Bayern nicht gewähren. Nach gut zehn Minuten fand Guardiolas Team erste Lücken im Abwehrverbund. Binnen vier Minuten kamen die Münchner zu drei Gelegenheiten - und Karius zeichnete sich aus. Erst entschärfte er Vidals Volleyschuss mit einem exzellenten Reflex (13.), dann parierte er Bernats flachen Versuch (16.). Kurz darauf flog Benatias Kopfball im Anschluss an eine Ecke am Kasten vorbei (17.).

Donati findet Jairo am zweiten Pfosten - 0:1

Bis hierhin waren die Nullfünfer in der Offensive kaum einmal in Erscheinung getreten - abgesehen von Hacks Kopfball, der nach fünf Minuten sein Ziel verfehlte. Mit dem zweiten Torschuss ging Mainz aber in Front: Jairo schloss einen Konter auf Zuspiel des aufgerückten Rechtsverteidigers Donati halbhoch ab - 0:1 (26.). Die Bayern rannten nun an, fanden aber kaum noch Lücken in der Defensive der Mainzer. Den einzigen nennenswerten Torschuss hatte Robben, dessen Versuch am zweiten Pfosten vorbeistrich (43.).

Auch im zweiten Abschnitt war den Gästen die erste Möglichkeit vorbehalten. Nach einem Konter legte Malli mit dem Absatz für Clemens ab, dessen Schuss aus zehn Metern verfehlte das Tor (51.). Die Bayern rannten nun unermüdlich an und drängten auf den Ausgleich. Das Mainzer Bollwerk hielt den permanenten Angriffen zunächst aber stand. Guardiola zog alle Register, wechselte erst Müller, wenig später auch Costa ein.

Robben aus der Distanz - 1:1

Die Münchner hielten die Gäste nun in Schach, verhinderten jegliche Konterversuche frühzeitig und ließen eine Angriffswelle nach der anderen auf das Mainzer Gehäuse zurollen. Nach gut einer Stunde war der Bann schließlich gebrochen - und Karius geschlagen: Robben zog aus der zweiten Reihe flach ab - 1:1 (64.). Selbstredend blieb der Tabellenführer nun dran, schnürte Mainz am eigenen Strafraum ein und drängte auf den zweiten Treffer.

Dieser gelang allerdings den Gästen. Nach einem Angriff über Brosinski legte Baumgartlinger im Strafraum für Cordoba quer - und der Joker überwand Neuer mit einem Flachschuss aus rund zwölf Metern (86.). Den Münchnern gelang es in der verbleibenden Zeit nicht mehr, Mainz ernsthaft in Verlegenheit zu bringen.

Durch die Niederlage und den 2:0-Auswärtssieg des BVB in Darmstadt ist der Vorsprung des FCB auf fünf Punkte geschmolzen. Am Samstagabend (18.30 Uhr) kommt es zum direkten Duell, die Münchner sind in Dortmund zu Gast. Die Nullfünfer empfangen am Sonntag (15.30 Uhr) Aufsteiger Darmstadt 98.

1. Bundesliga, 2015/16, 24. Spieltag
Bayern München - 1. FSV Mainz 05 1:2
Bayern München - 1. FSV Mainz 05 1:2
Besonderer Gast

Am 23. Spieltag war Uli Hoeneß nach dem Ende seiner Haftstrafe wieder im Stadion - und erlebte ein Wechselbad der Gefühle.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
02.03.16
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Neuer (3)    
Rafinha (4)    
Benatia (3) , 
Alaba (3) , 
Juan Bernat (4,5) - 
Vidal (3,5) - 
Coman (3,5)    
Robben (2,5)    
Thiago (4)    
F. Ribery (2,5) - 

Einwechslungen:
51. T. Müller (3,5) für Coman
60. Douglas Costa (4) für Thiago

Trainer:
Guardiola
1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
Karius (2) - 
Balogun (2,5)    
Bungert (3)    
Hack (3) - 
Donati (3)    
Bussmann (4)    
Baumgartlinger (2)    
F. Frei (3) - 
Clemens (3) , 
Jairo (2,5)    
Malli (3)    

Einwechslungen:
46. Latza (4) für Bungert
60. Cordoba (2,5)     für Malli
73. Brosinski für Donati

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Jairo (26., Rechtsschuss, Donati)
1:1
Robben (64., Linksschuss, Vidal)
1:2
Cordoba (86., Rechtsschuss, Baumgartlinger)
Gelbe Karten
Bayern:
Rafinha
(6. Gelbe Karte)
Mainz:
Balogun
(4. Gelbe Karte)
,
Bussmann
(2.)

Spieldaten

Bayern München       1. FSV Mainz 05
Tore 1 : 2 Tore
 
Torschüsse 17 : 5 Torschüsse
 
gespielte Pässe 904 : 253 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 797 : 138 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 107 : 115 Fehlpässe
 
Passquote 88% : 55% Passquote
 
Ballbesitz 78% : 22% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 52% : 48% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 10 : 9 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 0 Abseits
 

Spielinfo

Anstoß:
02.03.2016 20:00 Uhr
Zuschauer:
75000 (ausverkauft)
Spielnote:  2
es fehlte zwar die Vielzahl an Chancen, aber technisch und taktisch war es ein Spiel auf hohem Niveau - und spannend dazu.
Chancenverhältnis:
7:3
Eckenverhältnis:
11:0
Schiedsrichter:
Sascha Stegemann (Niederkassel)   Note 2
in einer leichten Partie ohne Fehler.
Spieler des Spiels:
Loris Karius
Mit starken Paraden verhinderte er den Rückstand. Loris Karius war 90 Minuten lang ein sicherer Rückhalt und beim 1:1 chancenlos.