Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

2
:
1

Halbzeitstand
0:0
Hamburger SV

Hamburger SV


VFB STUTTGART
HAMBURGER SV
15.
30.
45.





60.
75.
90.












       
VfB Stuttgart
2
:
1

Hamburger SV
20:22

Der VfB Stuttgart sichert sich nach einem atemberaubenden Spiel mit etlichen Chance einen verdienten 2:1-Erfolg gegen den Hamburger SV. Gerade in der Schlussphase des Spiels wurde es wild, als die Norddeutschen ausglichen, Ilicevic die Großchance aufs 2:1 vergab und die Joker-Kombination Maxim und Kravets für den wichtigen Heimdreier sorgten.


 
Schlusspfiff

 
20:21
90.+4

Der Standard wird zu weit geschlagen und landet in den Armen von Keeper Tyton.


 
20:21
90.+4
Gelbe Karte: Ostrzolek (Hamburger SV)

Ostrzolek sieht zwar Gelb, doch der HSV hat noch einen finalen Freistoß zur Verfügung.


BALLKONTAKTE
91
PASSQUOTE
73%
LAUFLEISTUNG
10,92km


 
20:20
90.+3

Kravets erobert das Leder, eilt davon und bricht ab, um eher die Zeit auslaufen zu lassen.


 
20:20
90.+3

Adler führt den Ball, eine Chance könnte es noch geben ...


 
20:19
90.+2

Holtby mit Auge: Der Mittelfeldmann steckt herrlich in den Strafraum durch für Cleber, der aus der Drehung feuert. Doch Torwart Tyton ist zur Stelle und pariert zur Seite.


 
20:19
90.+2
Spielerwechsel: Sunjic für Kostic (VfB Stuttgart)

Ein Wechsel, der etwas Zeit bringen soll: Sunjic kommt für Kostic.


BALLKONTAKTE
62
PASSQUOTE
55%
LAUFLEISTUNG
10,61km


 
20:19
90.+1

Kostic hilft fleißig hinten mit und klärt zum Einwurf.


 
20:18
90.+1

Jetzt hilft wohl nur noch das Mittel des langen Balles.


 
20:18
90.+1

Drei Minuten werden noch draufgepackt.


 
20:18
90.

Kann der HSV noch einmal reagieren?


 
VfB Stuttgart
2
:
1

Hamburger SV
20:15
88.
2:1 Kravets (Kopfball, Maxim)

Kombination der Joker zum Sieg? Maxim hat auf der rechten Bahn Zeit zum Flanken und findet in der Mitte den gut hochsteigenden Kravets. Der Winterneuzugang der Schwaben von Dynamo Kiew sticht direkt mit seiner ersten Chance zum 2:1.


BALLKONTAKTE
8
PASSQUOTE
100%
LAUFLEISTUNG
1,93km


 
20:15
88.
Spielerwechsel: Maxim für Didavi (VfB Stuttgart)

Auch VfB-Trainer Kramny reagiert und schickt Maxim aufs Feld. Dafür weicht Didavi.


BALLKONTAKTE
47
PASSQUOTE
65%
LAUFLEISTUNG
10,53km


 
20:15
88.
Spielerwechsel: Jung für Lasogga (Hamburger SV)

Labbadia reagiert noch einmal und bringt Jung für Lasogga.


BALLKONTAKTE
45
PASSQUOTE
70%
LAUFLEISTUNG
9,27km


 
20:13
86.

Die letzten Minuten laufen. Gelingt hier einem Team noch der Lucky Punch in dieser wilden Schlussphase?


 
20:12
85.

Es geht teilweise hin und her - und direkt danach wieder hin und her. Beide Teams wollen scheinbar den Dreier.


 
20:11
83.
Gelbe Karte: Hunt (Hamburger SV)

Hunt packt gegen Serey Dié ein taktisches Foul aus - Gelb.


BALLKONTAKTE
56
PASSQUOTE
81%
LAUFLEISTUNG
11,89km


 
20:10
83.

Nach dem 1:1 ist der HSV auf einmal gefährlich: Nun schließt Lasogga flach ab. Der Ball kullert langsam und haarscharf am linken Pfosten vorbei.


 
20:08
81.

Auf der anderen Seite schlägt Kostic einen Haken und prüft Adler mit einem Aufsetzer - der Keeper ist auf dem Posten.


 
20:08
80.

Großkreutz eilt schnell mit nach hinten und bereinigt mit einer guten Grätsche.


 
20:06
79.

Das muss das 2:1 für den HSV sein! Ilicevic setzt sich im Strafraum gegen Großkreutz durch und steht plötzlich frei vor Tyton. Der Torhüter ist aber zur Stelle und pariert stark.


 
20:06
79.
Gelbe Karte: Adler (Hamburger SV)

Weil sich Adler bei einem Abstoß zu lange Zeit lässt, sieht er direkt die Gelbe Karte.


BALLKONTAKTE
50
PASSQUOTE
55%
LAUFLEISTUNG
6,14km


 
20:06
78.

Wie verarbeitet der insgesamt deutlich bessere VfB den Schock des Ausgleichs?


 
20:05
78.
Spielerwechsel: Kravets für Ti. Werner (VfB Stuttgart)

Kravets ersetzt fortan den agilen und abschlussschwachen Werner im Angriff der Stuttgarter.


BALLKONTAKTE
35
PASSQUOTE
45%
LAUFLEISTUNG
9,41km


 
VfB Stuttgart
1
:
1

Hamburger SV
20:02
75.
1:1 Rudnevs (Kopfball, Ostrzolek)

Rudnevs erweckt den HSV quasi aus dem Nichts: Ostrzolek kann von der linken Seite nach Vorlage von Ilicevic flanken. Im Zentrum lässt Niedermeier Joker Rudnevs einen Moment lang aus dem Auge, sodass dieser per Kopf das 1:1 verbucht.


BALLKONTAKTE
8
PASSQUOTE
57%
LAUFLEISTUNG
2,63km


 
20:02
74.

Rudnevs fügt sich direkt mit einem Zweikampf am Strafraum ordentlich ein und beschert Lasogga so einen Abschluss. Tyton fängt diesen aber sicher.


 
20:00
73.
Spielerwechsel: Rudnevs für Kacar (Hamburger SV)

Labbadia geht mehr Risiko und bringt mit Rudnevs für Kacar einen Stürmer für einen defensiven Mittelfeldspieler.


BALLKONTAKTE
47
PASSQUOTE
60%
LAUFLEISTUNG
8,58km


 
20:00
72.

Der starke Adler ist abermals an diesem Abend zur Stelle: Dieses Mal schnappt sich der Keeper einen Niedermeier-Kopfball nach Kostic-Ecke.


 
19:58
70.

Die Schwaben sollten mit der Führung im Rücken darauf bedacht sein, nicht zu sehr das 1:0 verwalten zu wollen. Denn gerade das offensivfreudige Spiel hat den Hamburgern bislang das gesamte Spiel über gehörig zugesetzt.


 
19:57
69.

Die Hamburger müssen bei den verbleibenden 20 Minuten natürlich mehr und mehr Räume preisgeben, was zahlreiche Konterchancen für Stuttgart ermöglichen könnte.


 
19:56
68.

Auf der Gegenseite hat Cleber die Chance, auf 1:1 zu stellen. Doch der nahezu beschäftigungslose Tyton ist zur Stelle und fischt sich den Ball.


 
VfB Stuttgart
1
:
0

Hamburger SV
19:53
66.
1:0 Hunt (Eigentor, Rechtsschuss, Didavi)

Der VfB erlöst sich: Didavi steigt nach einer Kostic-Ecke am höchsten und nickt den Ball Richtung zweiter Pfosten. Adler streckt sich vergeblich, Hunt will retten, doch bei seiner Abwehraktion prallt das Leder ein kleines Stück über die Torlininie - die Stuttgarter jubeln.


BALLKONTAKTE
56
PASSQUOTE
81%
LAUFLEISTUNG
11,89km


 
19:52
65.

Die Hamburger scheinen jetzt erneut zu schwimmen, Stuttgart macht Druck.


 
19:52
65.

Linksfuß Didavi probiert es via Standard direkt von der rechten Strafraumkante. Adler ist mit einer Beinparade zur Stelle.


 
19:50
63.

Diekmeier zerreißt beinahe Kostics Trikot, kommt aber ohne Gelbe Karte davon.


 
19:49
62.
Spielerwechsel: Gregoritsch für N. Müller (Hamburger SV)

Erster Wechsel von HSV-Coach Labbadia: Gregoritsch kommt für Müller.


BALLKONTAKTE
28
PASSQUOTE
80%
LAUFLEISTUNG
8,25km


 
19:49
61.

Werner stoppt ein hohes Zuspiel überragend herunter, sein Querpass Richtung Kostic misslingt aber völlig.


 
19:48
60.

Eine Stunde Spielzeit ist vorüber - und es bleibt aus neutraler Sicht erstaunlich, dass es noch 0:0 steht. Der VfB ist und bleibt am Drücker.


 
19:46
59.

Der Eckstoß von Kostic zieht während der Flugbahn ins Toraus, sodass Didavis Kopfballversuch schon direkt abgepfiffen wird.


 
19:46
59.

Die Fans peitschen die Stuttgarter Profis mit lautstarken Gesängen an. Sie sehnen den Treffer quasi herbei.


 
19:45
57.

Elfmeter? Nach dem Eckstoß prallt der Ball im Zentrum etwas wild umher und schließlich Schwaab an die rechte Hand. Schiedsrichter Günter Perl lässt aber weiterspielen.


 
19:44
57.

Diekmeier sorgt mit einem Sprint nach vorne und einer gegen Insua herausgeholten Ecke für seltene HSV-Entlastung.


 
19:42
55.

Die Hamburger stehen nach den Großchancen für den VfB enorm tief und wollen über Zweikampfhärte wieder zurück ins Spiel finden.


 
19:39
52.

Blick auf die LIVE!-Daten: 9:4-Torschüsse für den VfB, der mittlerweile mehr Zweikämpfe gewinnt (52 Prozent).


 
19:38
51.

Müller feuert einfach von 16 Metern - und trifft das Leder überhaupt nicht. Es gibt Einwurf (!) am Ende.


 
19:37
50.

Die Stuttgarter verwzeifeln an ihrer eigenen Chancenverwertung, längst müsste es aus neutraler Sicht 1:0 oder schon 2:0 stehen.


 
19:36
49.

Nein, das ist die größte Chance des gesamten Spiels: Nach Querpass im Strafraum von Kostic steht Großkreutz wenige Meter vor dem Tor, bringt den Ball aber nicht an den abwehrenden Hamburgern vorbei. Aus dem Hinterhalt feuert noch Rupp, der an einer starken Fußparade von Adler scheitert.


 
19:34
47.

Das ist die wohl größte VfB-Chance des gesamten Spiels: Werner steht nach Doppelpass mit Rupp komplett frei vor Adler. Dabei wartet der Stürmer einen Tick zu lange und scheitert mit seinem versuchten Beinschuss am Keeper.


 
19:34
46.

Von Wiederbeginn an pressen die Schwaben erneut forsch und wollen somit für schnelle Balleroberungen sorgen.


 
19:33
46.

Ohne personelle Veränderungen läuft der zweite Durchgang.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
19:17

Der VfB Stuttgart ist von Beginn an die dominierende Mannschaft in diesem Spiel gegen den Hamburger SV. Was fehlt, sind Tore, die sich die Schwaben durchaus verdient hätten. Von den Norddeutschen kommt derweil eindeutig zu wenig, ab und an wirkt das Labbadia-Team schon fast behäbig.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
19:16
45.

Serey Dié wird seinem Ruf als Abräumer kurz vor dem Pausenpfiff gerecht und erobert den Ball enorm stark mit einem sauberen Tackling.


 
19:15
45.

Stuttgart belohnt sich offenbar nicht mehr vor der Pause für die vielen guten Offensivaktionen.


 
19:13
43.

Werner sprintet über die linke Seite an Djourou vorbei und flankt blind nach innen. Weil im Zentrum wirklich niemand steht, generieren die Schwaben keinen Abschluss.


 
19:12
42.

Nun schaltet sich plötzlich auch Abräumer Serey Dié mit nach vorne ein, der einen Gegenspieler lässig aussteigen lässt und eine präzise Flanke ansetzt. Doch das alte Leid ist auch vorhanden: Werner steigt freistehend hoch und nickt den Ball deutlich über das Tor.


 
19:11
41.

Nun verpasst Lasogga einen Eckstoß knapp im Zentrum.


 
19:11
41.

Ab und an setzt auch der Bundesliga-Dino kleine Nadelstiche.


 
19:10
39.

Holtby behandelt das Leder fein im Mittelfeld und hat das Auge für Ilicevic auf der linken Seite. Der Flügelangreifer feuert das Leder scharf nach innen, findet aber keinen Abnehmer.


 
19:09
38.

Auf der anderen Seite muss fast das 1:0 fallen: Werner darf von der rechten Fünfmeterraumkante abschließen, schießt den Ball jedoch flach am linken Pfosten vorbei. Zudem wird wohl auf Abseits entschieden.


 
19:07
36.

Lasogga sorgt nach einem Fehler der VfB-Innenverteidigung, die einen langen Ball zu einfach passieren lassen. Der bullige Stürmer schaltet schnell und hebt das Leder aus spitzem Winkel - aufs Tordach. Knappe Kiste.


 
19:06
36.

Didavi probiert es per Freistoß aus rund 35 Metern direkt, der Aufsetzer stellt Adler vor keine Probleme.


 
19:06
35.

Zu Entlastungen kommt der HSV aber nicht wirklich: Didavi dribbelt voran und zieht einen Freistoß. Neuerliche Gefahr droht ...


 
19:05
35.

Die Druckphase der letzten Minuten nehmen die Nordlichter derzeit zum Anlass, etwas weiter herauszuschieben.


 
19:04
34.

Erneut ist der Abschluss zu schwach: Rupp darf aus 15 Metern fast ohne Bedrängnis abschließen, feuert den Ball jedoch extrem weit über das Gehäuse.


 
19:03
32.

Der Druck wird wieder größer: Kostic setzt sich auf dem linken Flügel in Szene. Seine Flanke wird im Zentrum aber von HSV-Kapitän Djourou entschärft.


 
19:02
31.

Blick auf die LIVE!-Daten: Die Passquote der Schwaben liegt bei schwachen 62 Prozent, die der Gäste bei 82.


 
19:01
31.

Insgesamt bleibt es dabei: Stuttgart hätte sich ein 1:0 verdient.


 
19:00
29.

Jetzt wird wieder brenzlig: Didavi gelangt rechts im Strafraum ans Leder, lässt sich allerdings von Adler abdrängen. Im zweiten Anlauf setzt Großkreutz zur Flanke an, die am zweiten Pfosten bei Kostic landet. Der Serbe wird in der Luft von Müller angeschossen, wodurch der Ball von der Brust knapp am Tor vorbei ins Aus zieht.


 
18:58
28.

Aktuell geht eine erste etwas ruhigere Phase über die Bühne: Der Hamburger SV gestaltet das Duell derzeit ausgeglichen, wodurch viel Mittelfeldgeplänkel passiert.


 
18:57
27.

Ilicevic agiert erneut zu überstürzt und rennt von Zweikampf zu Zweikampf. Am Ende ist der Ball weg.


 
18:55
25.

Ostrzolek macht Tempo und bedient den freien Ilicevic. Der Deutsch-Kroate flankt nach einem Übersteiger allerdings viel zu überstürzt und deswegen viel zu weit.


 
18:54
24.

Mittlerweile wäre eine Stuttgarter Führung absolut verdient, wenngleich der HSV inzwischen mehr unternimmt und etwas wacher scheint.


 
18:53
23.

Pfosten - und Abseits! Kostic tankt sich lockerleicht an zwei Gegenspielern vorbei und bedient Werner in der Endzone. Der Stürmer hält den Fuß rein, trifft den Pfosten und steht zudem im Abseits.


 
18:52
22.

Erstaunlich: Der HSV hat nach den kicker-LIVE!-Daten 63 Prozent Ballbesitz. Ein optisches Übergewicht haben allerdings die Hausherren.


 
18:52
21.

Kacar gelangt nach einer Flanke von der linken Seite irgendwie vor dem Fünfmeterraum ans Leder, kann dieses jedoch nicht aufs Tor oder zu Nebenmann Lasogga bringen.


 
18:50
20.
Gelbe Karte: Großkreutz (VfB Stuttgart)

Großkreutz ist nahe der rechten Auslinie eindeutig zu spät gegen Lasogga. Für seine Grätsche sieht er deswegen zu Recht die Gelbe Karte.


BALLKONTAKTE
57
PASSQUOTE
62%
LAUFLEISTUNG
11,99km


 
18:48
18.

Wieder trifft Gentner den Ball nicht richtig! Didavi ergattert sich ein weites Zuspiel an der Strafraumkante und legt überlegt quer zu seinem Kapitän. Der folgende Linksschuss streicht letztlich knapp am rechten Pfosten vorbei.


 
18:47
16.

Die Anfangsviertelstunde ist vorüber: Stuttgart dominiert im Grunde mit einer sehr pressing- und offensivfreudigen Art. Bis auf den verpassten Gentner-Abschluss hat es bisher aber keinen Hochkaräter gegeben.


 
18:46
15.

Die nächste VfB-Chance: Gentner steckt rund 20 Meter vor dem Tor perfekt für Didavi durch. Der Ideengeber probiert es gegen einen Gegenspieer und Torwart Adler mit der Pike - ohne Erfolg.


 
18:45
14.

Großkreutz wird auffälliger in diesen Minuten: Der Weltmeister lässt sich gerade nicht von Ostrzolek übertölpeln und sichert sich zudem noch den Einwurf. Dafür bekommt er Szenenapplaus.


 
18:44
14.

Allgemein tun sich die Akteure in vielen Situationen schwer, den Ball bei dem vielen Regen und den erschwerten Bedingungen immer sauber zu kontrollieren.


 
18:43
13.

Großkreutz marschiert auf der rechten Bahn nach vorne und bedient Rupp. Der Flügelspieler kann das Spielgerät jedoch nicht gut verarbeiten.


 
18:43
12.

Aktuell überlässt der Gastgeber den Gästen den Ball. Somit können die Hamburger um Kapitän Djourou etwas an Sicherheit gewinnen.


 
18:40
10.

Auffällig: Beim Abstoß für den VfB ziehen sich die Nordlichter sofort relativ weit zurück.


 
18:40
10.

Ilicevic dribbelt voran, schießt sich aber dabei selbst an - Abstoß.


 
18:40
9.

Erster Blick auf die LIVE!-Daten: Hamburg gewinnt 67 Prozent der Zweikämpfe.


 
18:39
9.

So oder so: Mit der Aktion von Lasogga hat sich der HSV hier und heute erstmals im Angriff angemeldet.


 
18:38
8.

Strittige Szene: Lasogga gelangt nach einer Flanke von der linken Seite ans Leder un setzt seinen Volley an die Querlatte. Das Gespann entscheidet allerdings auf Abseits - eine enge Kiste.


 
18:37
6.

Großkreutz, der heute sein Heimdebüt für den VfB feiert, bietet sich auf der rechten Seite immer wieder an.


 
18:36
5.

Kostic verzettelt sich an der Mittellinie gegen drei Gegenspieler und schenkt somit Lasogga den Ball. Der Stürmer kann allerdings nur einen Freistoß ziehen - und seinem HSV etwas Zeit verschaffen.


 
18:35
5.

Der Hamburger SV kommt indes nicht einmal aus der eigenen Hälfte, die Norddeutschen müssen sich sehr tief aufstellen.


 
18:33
3.

Der VfB macht direkt Druck von Beginn an und übernimmt das Zepter: Ein Querpass findet am zweiten Pfosten Gentner, der auf dem nassen Geläuf den Ball aber nicht in Richtung Tor drücken kann. Dann flutscht Adler das Leder aus den Fingern, doch Ostrzolek passt auf und klärt.


 
18:33
2.

Rupp geht etwas zu robust in den Zweikampf mit Müller.


 
18:32
2.

Kostic antizipiert gut und erobert den Ball im Mittelfeld. Der Serbe nimmt Tempo auf und sucht Werner am Strafraum. Das Zuspiel findet das anvisierte Ziel aber nicht.


 
18:31
1.

Die Stuttgarter versuchen direkt einen ersten Angriff zu initiieren.


 
18:31
1.

Der Ball rollt in der Mercedes-Benz-Arena.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
18:28

Die Akteure betreten das Feld, gleich kann es losgehen.


 
18:25

Schiedsrichter der Partie, die unter strömendem Regen steigen wird, ist Günter Perl.


 
18:15

Beide Trainer vertrauen heute Abend auf dieselbe Formation wie vergangene Woche.


 
18:10

"Keiner darf sich wegen 22 erreichten Punkten zurücklehnen", fordert er. Eine Niederlage in Stuttgart würde Labbadias Mission erheblich erschweren. Ruhe will er in den Verein bringen und war vor der Winterpause bereits auf bestem Wege. Ein 1:2 an alter Wirkungsstätte hatte den HSV im Mai letzten Jahres einen Spieltag vor Saisonende an den Rande des Abgrunds gebracht.


 
18:05

Alles locker scheint in Hamburg derweil nichts: Unter Labbadia hat der HSV-Kader eine Mentalität entwickelt, dass er nach Rückschlägen relativ zuverlässig immer wieder aufsteht. Das Problem: Die Mentalität, vermeidbare Rückschläge abzuwenden, fehlt noch.


 
18:01

Um derweil nicht vom Abstiegssog erfasst zu werden, würde den Hanseaten heute ein Dreier mehr als gut tun. Seit vier Spielen wartet Hamburg auf einen Sieg (0/1/3). Zum ersten Mal unter Coach Bruno Labbadia drohen drei Niederlagen in Serie.


 
18:00

Die Frage des Spiels: Hält der VfB-Lauf auch gegen den "Angstgegner"? Der HSV gewann 43 der 101 Duelle mit dem VfB - gegen keinen anderen Bundesliga-Klub häufiger.


 
17:45

Zurück zu den Stuttgartern: Die Balance zwischen Offensive und Defensive ist besser ausgewogen denn je in dieser Spielzeit, Trainer Jürgen Kramny beschreibt die Spielweise seiner Mannschaft als "seriös". "Das müssen wir jetzt beibehalten."


 
17:40

Der HSV dagegen kämpfte am 18. Spieltag stark, unterlag allerdings letztlich verdient mit 1:2 gegen Tabellenführer Bayern München.


 
17:38

Zum ersten Mal seit fünf Jahren starteten die Schwaben vergangene Woche mit einem Sieg in die Rückrunde (3:1 in Köln), landeten darüber hinaus erstmals in dieser Spielzeit zwei Siege in Folge und sind seit vier Ligapartien ungeschlagen (2/2/0).


 
17:35

Das Samstagabendspiel (18.30 Uhr) des 19. Spieltags tragen der VfB Stuttgart und der Hamburger SV untereinander aus.


OPTA
Quelle Statistiken:
29.07.16
 
1 / 13

20:21, Mercedes-Benz-Arena
Gelbe Karte: (90. Min + 4)
Ostrzolek
Hamburger SV
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   19 41 52
2   19 28 44
3   19 8 34
4 19 8 31
5 19 0 30
6 19 1 29
7   19 4 27
8   19 0 27
9   19 -5 25
10   19 -8 23
11   19 -6 22
12 19 -5 21
13 19 -6 21
14 19 -10 21
15   19 -12 21
16   19 -13 19
17   19 -10 14
18   19 -15 14
MANNSCHAFTSDATEN
VfB Stuttgart
Aufstellung:
Tyton (2) - 
Großkreutz (3)    
Schwaab (3,5) , 
Niedermeier (3) , 
Insua (3) - 
Serey Dié (1,5) - 
Rupp (2,5) , 
Gentner (3)    
Didavi (2)    
Kostic (2)    
Ti. Werner (3,5)    

Einwechslungen:
78. Kravets     für Ti. Werner
88. Maxim für Didavi
90. + 2 Sunjic für Kostic
Trainer:
Hamburger SV
Aufstellung:
Adler (1,5)    
Diekmeier (5) , 
Djourou (5)    
Cleber (5) , 
Ostrzolek (4,5)    
Kacar (6)    
Holtby (4,5) - 
N. Müller (6)    
Hunt (5,5)    
Ilicevic (5,5) - 
Lasogga (4,5)    

Einwechslungen:
62. Gregoritsch für N. Müller
73. Rudnevs     für Kacar
88. Jung für Lasogga
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
30.01.2016 18:30 Uhr
Stadion:
Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
Zuschauer:
46600
Spielnote:  2
eine intensiv geführte, temporeiche und unterhaltsame Partie, deren Gesamteindruck nur der schwache HSV trübte.
Chancenverhältnis:
14:6
Eckenverhältnis:
10:4
Schiedsrichter:
 Günter Perl (Pullach)   Note 2
bei allen wichtigen Entscheidungen auf der Höhe, stand allerdings auffällig oft den Spielern im Weg.

Spieler des Spiels:
 Serey Dié
Stark in der Balleroberung und kaum zu stoppen: Stuttgarts Serey Dié war der Dreh- und Angelpunkt im VfB-Spiel, kurbelte dieses immer wieder mit an.