Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

1
:
0

Halbzeitstand
1:0
1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05


FC INGOLSTADT 04
1. FSV MAINZ 05
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Mainz zum dritten Mal in Folge ohne Tor

Hartmann sorgt für Ingolstadts perfekten Rückrundenstart

Zum Rückrundenauftakt empfing der FC Ingolstadt den 1. FSV Mainz 05. In einer ausgeglichenen Partie gingen die Schanzer durch ein Elfmetertor von Hartmann in Führung. Nach der Pause zogen sich die Gastgeber zurück und überließen den 05ern das Spielgeschehen. Doch so wirklich viel fiel diesen nicht ein und so blieb es am Ende beim knappen Sieg des FCI. Die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt erzielte damit im dritten Ligaspiel in Folge kein Tor.

Kampf um den Ball: Ingolstadts Leckie (li.) gegen Mainz-Spielmacher Malli.
Kampf um den Ball: Ingolstadts Leckie (li.) gegen Mainz-Spielmacher Malli.
© picture allianceZoomansicht

Bei den Ingolstädtern fehlte Levels wegen einer Sprunggelenksverletzung, auf seiner rechten Abwehrseite spielte da Costa von Beginn an. FCI-Neuzugang Lezcano nahm zunächst auf der Bank Platz.

Bei den Mainzern konnte Innenverteidiger Bungert wegen Wadenproblemen nicht mitwirken, er wurde von Balogun ersetzt. Neuzugang Onisiwo stand noch nicht im Kader.

Die Mainzer ließen zu Beginn Ingolstadt erst einmal kommen und setzten auf ihr Umschaltspiel. Einer erster Kopfball von Hübner ging deutlich über den Kasten (5.). Wenig später zog Morales aus 16 Metern ab, doch der flache Abschluss war kein Problem für Karius. Die Gäste taten sich in ihrem Kombinationsspiel schwer, doch nach 17 Minuten flutschte es mal richtig gut: Malli spielte einen Doppelpass mit Jairo und kam frei aus zehn Metern zum Abschluss, blieb aber am eigenen Mann Latza hängen (17.).

Aluminiumpech für Ingolstadt

Nach der bislang gefährlichsten Offensivaktion hatten die 05er wenig später Glück, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Nach einem Eckball verlängerte Leckie den Ball auf Hartmann. Der spitzelte das Leder aus kurzer Entfernung in Richtung Tor und scheiterte an der Latte - Pech für den FCI (19.).

In der Folgezeit übernahmen die Mainzer das Spielgeschehen und kamen zu einigen guten Umschaltchancen. Doch entweder spielten sie es nicht gut genug zu Ende, oder es klärte der immer wieder stark herauseilende FCI-Keeper Özcan. Ein Abschluss von Baumgartlinger aus 16 Metern war für den Keeper der Gastgeber kein Problem.

Hartmann trifft vom Punkt

So plätscherte die Partie in Richtung Halbzeit, doch einen großen Aufreger gab es noch: Nach Doppelpass mit da Costa kam Groß im Strafraum zum Abschluss, dieser wurde von Bell mit der Hand abgefälscht - Schiedsrichter Florian Meyer zeigte auf den Punkt. Hartmann ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher (41.). Die Gäste versuchten schnell zu antworten, doch Clemens scheiterte mit seinem Abschluss aus 16 Metern kurz vor der Pause an Özcan (45.+2) - so ging es mit dem 1:0 in die Kabinen.

Nach der Halbzeit standen die Hausherren erst einmal hinten drin und ließen die Gäste kommen. Die Mainzer taten zwar mehr, kamen aber zunächst nicht zu guten Torchancen. So versuchte es Clemens nach 61 Minuten mit einem Freistoß aus etwa 30 Metern, der aber deutlich über das Tor ging. Wenig später verpasste Malli im Zentrum wenige Meter vor dem Tor eine Hereingabe von Clemens nur knapp (62.).

Mainz macht das Spiel - FCI steht sicher

Bei den Schanzern kam in der 63. Minute Neuzugang Lezcano ins Spiel und feierte damit sein Bundesligadebüt. Auch Gästecoach Schmidt wechselte offensiv und brachte Muto (sieben Treffer diese Saison) für Jairo (71.). Die 05er hatten zwar mehr Ballbesitz nach der Pause, doch der FCI stand hinten weitestgehend sicher.

In der Offensive kam nach dem Seitenwechsel vom FCI extrem wenig, Christiansen versuchte es mal aus 17 Metern, traf den Ball aber nicht richtig (77.). Die Schlussphase war von vielen kleinen Nickligkeiten und Unterbrechungen geprägt. Gefährlich vor beiden Toren wurde es nicht mehr. Damit feiern die Schanzer einen perfekten Start nach der Winterpause.

Ingolstadt tritt am 19. Spieltag bei Borussia Dortmund an (Samstag, 15.30 Uhr). Mainz empfängt bereits am Freitag (20.30 Uhr) Borussia Mönchengladbach.

1. Bundesliga, 2015/16, 18. Spieltag
FC Ingolstadt 04 - 1. FSV Mainz 05 1:0
FC Ingolstadt 04 - 1. FSV Mainz 05 1:0
Gastspiel in Ingolstadt

Zum Auftakt 2016 spielte der 1. FSV Mainz 05 um Trainer Martin Schmidt beim FC Ingolstadt auf.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
23.01.16
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Özcan (2) - 
da Costa (3,5) , 
M. Matip (3)    
B. Hübner (3) , 
Ro. Bauer (4) - 
Roger (3) - 
P. Groß (3)    
Morales (4)        
Mo. Hartmann (3)        
Kachunga (4)    
Leckie (4)

Einwechslungen:
63. Lezcano für Kachunga
68. Christiansen für Morales
90. + 2 Bregerie für Mo. Hartmann

Trainer:
Hasenhüttl
1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
Karius (3) - 
Brosinski (3,5) , 
Balogun (3,5) , 
Bell (4) , 
Bussmann (4) - 
Baumgartlinger (3)    
Latza (3,5)    
Clemens (4)    
Malli (3,5)    
Jairo (5)    
Cordoba (3,5)    

Einwechslungen:
71. Muto für Jairo
80. S. Serdar für Clemens
85. De Blasis für Malli

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Mo. Hartmann (41., Handelfmeter, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Ingolstadt:
P. Groß
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Morales
(6.)
Mainz:
Latza
(6. Gelbe Karte)
,
Cordoba
(1.)

Spieldaten

FC Ingolstadt 04       1. FSV Mainz 05
Tore 1 : 0 Tore
 
Torschüsse 9 : 7 Torschüsse
 
gespielte Pässe 301 : 518 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 185 : 391 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 116 : 127 Fehlpässe
 
Passquote 61% : 75% Passquote
 
Ballbesitz 37% : 63% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 52% : 48% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 21 : 17 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 16 : 20 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 6 Abseits
 

Spielinfo

Anstoß:
23.01.2016 15:30 Uhr
Stadion:
Audi-Sportpark, Ingolstadt
Zuschauer:
13500
Spielnote:  5
intensive, aber weitestgehend unansehnliche Partie mit wenigen Torchancen.
Chancenverhältnis:
2:3
Eckenverhältnis:
3:1
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 5
einige kleinere und zwei gravierende Fehler: Bussmanns Handspiel im eigenen Strafraum war elfmeterwürdig (19.), dafür war es falsch, Bells Handspiel mit Strafstoß zu ahnden (40.), da der Mainzer seine Arme nah am Körper und nicht unnatürlich hielt.
Spieler des Spiels:
Ramazan Özcan
Wenn es brenzlig wurde, war er da. Ramazan Özcan parierte unmittelbar vor der Pause stark gegen Clemens, war sehr wachsam beim Herauslaufen.