Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04


1. FSV MAINZ 05
FC INGOLSTADT 04
15.
30.
45.




60.
75.
90.










Aufsteiger feiert beim Debüt gleich den ersten Dreier

Hinten pariert Özcan, vorne trifft Hinterseer

In einer kampfbetonten und chancenarmen Begegnung entführte Ingolstadt bei seiner Bundesliga-Premiere nicht unverdient alle Zähler aus Mainz. Mit Einsatzwille und Laufbereitschaft hielt der Aufsteiger im Kollektiv die spielerisch enttäuschenden 05er über weite Strecken in Schach. Der FCI überstand die Drangphase der Rheinhessen nach der Pause und ließ sich nach der Führung Mitte des zweiten Durchgangs nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

Hinterseer vs. Bengtsson
Zweikampfintensiv war's in Mainz - hier dokumentiert durch Siegtorschütze Lukas Hinterseer und Pierre Bengtsson.
© Getty ImagesZoomansicht

Der Mainzer Trainer Martin Schmidt tauschte gegenüber dem 3:0 im Pokal bei Drittligist Cottbus einmal Personal aus: Bengtsson ersetzte Park. Die Neuzugänge Frei und Niederlechner feierten ihr Bundesliga-Debüt.

Ingolstadts Coach Ralph Hasenhüttl hatte nach der 1:2-Blamage im Pokal bei Regionalligist Unterhaching nicht weniger als fünf Neue an Bord: Für Nyland, da Costa, Suttner, Christiansen und Lex standen Özcan (Tor), Levels, Engel, Morales und Leckie in der Startelf. Oder auch: Kein Neuzugang schaffte es in die Anfangsformation.

Bei sommerlichen Temperaturen gehörten die Anfangsminuten einer gut organisierten Gästeelf, die die ersten, wenn auch ungefährlichen Abschlüsse verzeichnete. Der FSV mühte sich um Struktur, Flügelspiel mit Brosinski und Clemens mündete in einen ersten Ansatz (8.), Umschaltspiel mit Sololäufen von Malli in Strafraumnähe in ungenutzte Freistöße aus aussichtsreichen Positionen (Frei, 13., Bengtsson, 15.). Die laufstarken Oberbayern legten ihr Hauptaugenmerk auf disziplinierte Arbeit gegen den Ball, versteckten sich aber keineswegs - Groß prüfte Karius per Flachschuss (15.).

In einer kampfbetonten Partie blieb das spielerische Moment oft Fehlanzeige, der Weg in die gefährliche Zone meist versperrt. Distanzschüsse waren so ein probates Mittel, die Visiere aber auf beiden Seiten ohne die notwendige Feinjustierung (Malli, 19., Groß, 23.).

Zu wenig: Nur Jairo versprüht Gefahr

Die 05er, in der ersten halben Stunde das optisch überlegene Team, suchten aufgrund hoher Fehlerquote bis auf eine flüssige Angriffsaktion (Jairo, 27.) im ersten Durchgang vergeblich nach einer Lücke im Abwehrdickicht von Ingolstadt. Die Hasenhüttl-Schützlinge setzten selbst immer wieder Nadelstiche (Distanzschuss Engels, 31.). Ende des ersten Durchgangs drehten sich die Spielanteile und der Aufsteiger übernahm gar das Kommando - mehr als ein unorthodoxer und letztlich ungefährlicher Abschluss Hartmanns kam dabei jedoch nicht heraus (42.).

Zerfahren starteten die zweiten 45 Minuten, beide Teams warteten zunächst mit hoher Fehlpassquote auf. Nach zehn Minuten wachte Mainz auf, intensivierte vor allem das Flügelspiel. Die beste Phase der Schmidt-Elf führte zur bis dorthin besten Gelegenheit der Partie, Özcan rettete mit Blitzreflex gegen Niederlechners Abschluss aus sechs Metern (58.).

Hinterseer düpiert Bungert

Die Dominanz der Rheinhessen ebbte wieder ab, Hasenhüttl brachte Neuzugang Kachunga für Hartmann (61.). Und der erste wirklich konstruktive Angriff des FCI nach der Pause brachte die Führung: Morales schickte Hinterseer mit einem Diagonalpass in den Strafraum. Der Österreicher tanzte Bungert zu leicht aus und schlenzte die Kugel gekonnt aus elf Metern von halblinks ins lange Eck (66.).

Wie reagierte der FSV? Mit Impulsen von außen durch Personalwechsel (Koo für Jairo, später Muto für Niederlechner), die auf dem Rasen aber nicht ankamen: Mainz rannte zwar an, war in der Schlussphase gegen die kompakte Defensive der Oberbayern aber an Harmlosigkeit nicht zu überbieten und blieb ohne eine einzige zwingende Ausgleichschance.

Mainz 05 tritt zum Abschluss des 2. Spieltags am Sonntag (17.30 Uhr) bei Borussia Mönchengladbach an, Ingolstadt trifft zwei Stunden zuvor in seinem ersten Bundesliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte auf Borussia Dortmund.

1. Bundesliga, 2015/16, 1. Spieltag
1. FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 0:1
1. FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 0:1
Angerichtet

Die Eckfahnen beim 1. FSV Mainz 05 stecken.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
Karius (3) - 
Brosinski (4)    
Bungert (4) , 
Bell (4) , 
Bengtsson (3,5)    
Baumgartlinger (3)        
F. Frei (4,5) - 
Clemens (4) , 
Jairo (4,5)    
Malli (3,5) - 
Niederlechner (3,5)    

Einwechslungen:
74. Koo für Jairo
78. Muto für Niederlechner
85. Balogun für Bengtsson

Trainer:
Schmidt
FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Özcan (2,5) - 
Levels (2,5) , 
M. Matip (2)    
B. Hübner (3,5)    
Engel (3,5)    
Roger (1,5) - 
P. Groß (3)    
Morales (3,5) - 
Mo. Hartmann (3,5)    
Hinterseer (2)        
Leckie (3)    

Einwechslungen:
61. Kachunga für Mo. Hartmann
82. Ro. Bauer für P. Groß
86. Bregerie für Hinterseer

Trainer:
Hasenhüttl

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Hinterseer (66., Rechtsschuss, Morales)
Gelbe Karten
Mainz:
Brosinski
(1. Gelbe Karte)
,
Baumgartlinger
(1.)
Ingolstadt:
Leckie
(1. Gelbe Karte)
,
B. Hübner
(1.)
,
Engel
(1.)

Spieldaten

1. FSV Mainz 05       FC Ingolstadt 04
Tore 0 : 1 Tore
 
Torschüsse 9 : 14 Torschüsse
 
gespielte Pässe 467 : 360 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 324 : 222 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 143 : 138 Fehlpässe
 
Passquote 69% : 62% Passquote
 
Ballbesitz 57% : 43% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 48% : 52% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 20 : 15 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 19 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 5 Abseits
 
Ecken 6 : 2 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
15.08.2015 15:30 Uhr
Stadion:
Coface-Arena, Mainz
Zuschauer:
27152
Spielnote:  4,5
aufgrund der taktisch ähnlichen Spielanlage beider Teams und wenig Ideen im Spiel mit dem Ball eine für den Zuschauer unattraktive Partie.
Chancenverhältnis:
2:4
Eckenverhältnis:
6:2
Schiedsrichter:
Guido Winkmann (Kerken)   Note 3
zwei zu harte Gelbe Karten gegen Brosinski (39.) und Leckie (44.), ansonsten absolut souverän.
Spieler des Spiels:
Roger
Er beherrschte das Zentrum und behielt auch in der Schlussphase die Ruhe: Roger war am Boden selten und in der Luft nie zu überwinden.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine