Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Bayern München

Bayern München


BOR. MÖNCHENGLADBACH
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.










60.
75.
90.














Borussia trotzt den Bayern ein Remis ab - Xhaka verletzt

Neuer glänzt im rasanten Schlagabtausch

Das Topspiel wurde zu einem packenden und rasanten Schlagabtausch, bei dem nur die Tore fehlten: Borussia Mönchengladbach hielt den FC Bayern München in Schach und trotzte dem Rekordmeister ein 0:0 ab. Dabei hatte die Favre-Elf im zweiten Durchgang aber gute Möglichkeiten, den Sieg einzufahren, doch der starke Manuel Neuer bewahrte seine Münchner vor einem Rückstand.

Gewohnt (reflex-)starker Rückhalt: Bayerns Manuel Neuer hielt den FC Bayern mit seinen Paraden im Spiel.
Gewohnt (reflex-)starker Rückhalt: Bayerns Manuel Neuer hielt den FC Bayern mit seinen Paraden im Spiel.
© ImagoZoomansicht

Jantschke und Robben müssen passen

Gladbachs Trainer Lucien Favre rotierte sein Team im Vergleich zum 5:0 in der Europa League gegen Limassol gehörig durcheinander: Herrmann, Raffael, Dominguez, Kramer und Hahn ersetzten Jantschke (grippaler Infekt), Nordtveit, Hazard, Hrgota und Traore (alle Bank). FCB-Coach Pep Guardiola nahm derweil im Gegensatz zum 7:1-Kantersieg beim AS Rom zwei Änderungen vor: Dante ersetzte in der Abwehr Boateng, zudem rückte Rafinha für den am Oberschenkel angeschlagenen Robben ins Team.

Alabas Schlenzer landet am Pfosten

Mario Götze wusste vor der Partie, wie schwer der Ligaalltag nach der Gala in Rom werden könnte: "Es geht wieder von null los. Es wird eine sehr schwierige Partie, Gladbach ist nicht umsonst an zweiter Stelle." Die Bayern suchten von Beginn an den Vorwärtsgang und machten in gewohnter Manier das Spiel, während die Borussia auf Balleroberung und ein dementsprechend schnelles Umschaltspiel aus war. Die erste gute Gelegenheit bot sich Alaba, der im Strafraum mit Ball am Fuß sah, dass Sommer einen Tick zu weit vor dem Gehäuse stand. Den überlegten Schlenzer des Österreichers kratzte der Schweizer-Goalie gerade noch so mit den Fingern an den Pfosten (10.).

Kruse fehlt die Kraft

Doch das sollte für einige Zeit die einzige gute Möglichkeit für die Gäste bleiben, die fortan zwar viel Ballbesitz, aber wenig Ideen hatten. Auffällig: Immer wieder versuchte es der Rekordmeister mit Flanken, doch Dominguez, Stranzl und Co. passten in der Mitte gut auf. Erst nach über einer halben Stunde setzte die Borussia zu einem mustergültigen Gegenstoß an: Hahn chippte den Ball in den Lauf von Kruse, der gegen Rafinha den Körper geschickt reinstellte und frei vor Neuer war, allerdings zu kraftlos abschloss (34.).

Trotz zeitweise 75 Prozent Ballbesitz fiel der Guardiola-Elf kaum etwas gegen die aufmerksame Defensive ein, erst ein abgefälschter Schuss sorgte für Gefahr: Lewandowski zog gen Strafraum, von Dominguez' Hinterteil trudelte die Kugel Zentimeter neben den linken Pfosten. Sommer war absolut macht- und reaktionslos, hatte aber Glück (41.).

Glanzparade: Neuer ist blitzschnell im bedrohten Eck

Nach dem Seitenwechsel wurden die Borussen forscher und forscher, nach einem mustergültigen Angriff hätte es beinahe das erste Mal geklingelt: Kruse trieb das Leder in einer Drei-gegen-zwei Situation gen Tor und legte am Strafraum rechts auf Hahn ab, der umgehend flach abzog. Doch Neuer war blitzschnell im langen Eck und rettete grandios mit einer Hand (52.).

Die Borussia hatte nun Oberwasser und war das gefährlichere Team: Hahn bediente mit einer weiten Hereingabe Herrmann, der den aufspringenden Ball aus spitzem Winkel aber nicht mit links nahm, sondern ungelenk mit dem rechten Außenrist - Neuer machte das Eck dicht und lenkte die Kugel mit einer Hand zur Ecke (58.). Zwei Minuten später war Hahn im Rückraum des Sechzehners frei, hatte bei seinem Schlenzer aber viel zu viel Rücklage (60.).

Abgeprallt: Patrick Herrmann hat im Zweikampf mit Xabi Alonso Gewichtsnachteile.
Abgeprallt: Patrick Herrmann hat im Zweikampf mit Xabi Alonso Gewichtsnachteile.
© Getty ImagesZoomansicht

Hochklassiges Hin und Her

Die Bayern befreiten sich umgehend und hatten durch Bernat eine gute Möglichkeit, doch der Spanier drosch den Ball aus spitzem Winkel nur ans Außennetz (62.). Die Partie war äußerst intensiv, beide Teams suchten den befreienden Führungstreffer. Sommer parierte einen Götze-Schuss (65.), dann setzte Dominguez auf der Gegenseite einen Kopfball knapp über das Gehäuse (66.). Kurze Zeit später scheiterte Raffael erneut an Neuer (78.). Defensiv leistete sich die Favre-Elf keine Fehler, offensiv sorgten immer wieder schnelle Gegenstöße für Entlastung.

Pizarro vergibt in der Nachspielzeit

Kurz vor Schluss bot sich den Bayern kurz hintereinander doch die Chance auf den Sieg: Erst zielte Bernat wuchtig knapp daneben (89.), dann tankte sich der eingewechselte Pizarro in den Strafraum durch, scheiterte aber frei an Sommer (90.+3). So endete das rassige Topspiel mit 0:0 - ein verdienter Punkt für die Fohlen, doch das Ergebnis spiegelte das Geschehen keinesfalls wieder. Die Borussia agierte auf Augenhöhe und schnupperte lange Zeit selbst an einem Dreier.

Die "Fohlen" treffen am Mittwoch (20.30 Uhr) im DFB-Pokal auswärts auf Eintracht Frankfurt, die Bayern bekommen es im zweiten Duell zweier Bundesligisten zeitgleich mit dem HSV zu tun.

Bundesliga, 2014/15, 9. Spieltag
Bor. Mönchengladbach - Bayern München 0:0
Bor. Mönchengladbach - Bayern München 0:0
Respekt ...

... hat Gladbachs Trainer Lucien Favre vor der anstehenden Aufgabe gegen die Bayern.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Sommer (2) - 
Korb (3,5) , 
Stranzl (2)    
Wendt (3)    
Kramer (2,5) , 
G. Xhaka (3,5) - 
Hahn (2)    
Herrmann (3)    
Raffael (4)    

Einwechslungen:
81. Traoré für Hahn
81. F. Johnson für Herrmann
90. T. Hazard für Raffael

Trainer:
Favre
Bayern München
Aufstellung:
Neuer (1,5) - 
Rafinha (3)    
Benatia (3)    
Dante (3)    
Juan Bernat (3) - 
Xabi Alonso (2,5) - 
Lahm (3)    
Alaba (2,5) - 
M. Götze (3,5)        
T. Müller (4)    

Einwechslungen:
66. F. Ribery für Rafinha
75. Pizarro für T. Müller
83. Shaqiri für M. Götze

Trainer:
Guardiola

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Gladbach:
Wendt
(1. Gelbe Karte)
Bayern:
M. Götze
(1. Gelbe Karte)
,
Dante
(1.)
,
Benatia
(1.)

Spieldaten

Bor. Mönchengladbach       Bayern München
Tore 0 : 0 Tore
 
Torschüsse 11 : 20 Torschüsse
 
gespielte Pässe 274 : 697 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 187 : 600 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 87 : 97 Fehlpässe
 
Passquote 68% : 86% Passquote
 
Ballbesitz 28% : 72% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 57% : 43% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 8 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 6 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 3 Abseits
 
Ecken 4 : 10 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 14. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
14
7x
 
2.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
13
5x
 
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
13
5x
 
4.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
14
5x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
12
4x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
26.10.2014 17:30 Uhr
Stadion:
Borussia-Park, Mönchengladbach
Zuschauer:
54010 (ausverkauft)
Spielnote:  1,5
anfangs einseitig, danach aber ein packender und rasanter Schlagabtausch auf hohem Niveau.
Chancenverhältnis:
7:7
Eckenverhältnis:
4:10
Schiedsrichter:
Felix Zwayer (Berlin)   Note 3
sichere Gesamtleitung, wenn auch nicht immer mit einheitlichem Strafmaß, hätte Rafinha (44., Foul an Herrmann) und Xabi Alonso (71., Foul an Raffael) jedoch mit Gelb verwarnen müssen.
Spieler des Spiels:
Manuel Neuer
Hellwach und nicht zu bezwingen. Manuel Neuer glänzte vor allem bei den Großchancen von Hahn (52.) und Herrmann (58.), sicherte so das Remis.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine