Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Hannover 96

Hannover 96

2
:
0

Halbzeitstand
1:0
Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt


HANNOVER 96
EINTRACHT FRANKFURT
15.
30.
45.







60.
75.
90.











       
Hannover 96
2
:
0

Eintracht Frankfurt
17:20

Frankfurt kann in Hannover einfach nicht mehr gewinnen. Die Hessen unterlagen in einem lange Zeit ziemlich einseitigem Duell bei den 96ern letztlich verdient mit 0:2 und warten somit seit dem 14. November 1987 auf einen Dreier in Niedersachsen.


 
Schlusspfiff

 
17:17
90.+1
Spielerwechsel: Cherundolo für Huszti (Hannover 96)

Auch der zweite Torschütze verlässt das Feld. Cherundolo gibt nach langer Verletzung sein Comeback für die Niedersachsen.


BALLKONTAKTE
78
PASSQUOTE
79%
LAUFLEISTUNG
10,42km


 
17:16
90.

Die Begegnung plätschert jetzt ihrem Ende entgegen.


 
17:15
89.
Spielerwechsel: Schlaudraff für M. Diouf (Hannover 96)

Slomka verschafft Diouf noch einmal einen Sonderapplaus.


BALLKONTAKTE
32
PASSQUOTE
56%
LAUFLEISTUNG
9,18km


 
17:10
84.

Feiner Pass von Bakalorz in die Gasse auf Kadlec, der aus spitzem Winkel aber verzieht.


 
17:08
82.

Zieler boxt Barnettas Ecke aus der Gefahrenzone, Sekunden später rauscht Jungs Distanzschuss knapp rechts vorbei.


 
17:06
80.

Bittencourt läuft alleine auf Trapp zu, stand zuvor allerdings einen Tick im Abseits.


 
17:05
79.

Bei einer Flanke aus dem linken Halbfeld rauscht Kadlec im 96-Sechzehner haarscharf am Ball vorbei.


 
17:04
78.

Die Begegnung ist mittlerweile etwas verflacht.


 
17:00
74.

Die Eintracht scheint nichts mehr zuzusetzen zu haben, Hannover ist jetzt absolut am Drücker - kontrolliert Ball und Gegner nach Belieben.


 
16:59
73.
Spielerwechsel: Kempf für Zambrano (Eintracht Frankfurt)

Zambrano stand am Rande eines Platzverweises und wird wohl vorsichtshalber ausgewechselt.


BALLKONTAKTE
29
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
8,07km


 
16:56
70.
Spielerwechsel: Bittencourt für A. Sobiech (Hannover 96)

Sobiech lief nicht mehr ganz rund und wird nun ausgewechselt. Bewährungschance für Bittencourt.


BALLKONTAKTE
26
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
8,36km


 
Hannover 96
2
:
0

Eintracht Frankfurt
16:54
68.
2:0 Huszti (direkter Freistoß, Linksschuss)

Jetzt kommt es knüppeldick: Huszti zwirbelt den folgenden Freistoß aus 16 Metern halblinker Position wunderbar in den rechten Torwinkel.


BALLKONTAKTE
78
PASSQUOTE
79%
LAUFLEISTUNG
10,42km


 
16:53
67.

Die Emotionen kochen hoch, vor allem die Hessen haben Diskussionsbedarf. Veh muss letzten Endes auf die Tribüne und verabschiedet sich mit den Worten: "Hut ab!"


 
16:52
66.

Schwegler spürt, dass Sakai in seinem Rücken ist und geht im gegnerischen Sechzehner zu Boden. Die Frankfurter fordern Elfmeter, doch Perl winkt ab. Im direkten Gegenzug schubst Kadlec Prib und bekommt ein Foul zugesprochen.


 
16:51
65.

Derweil schlenzt Huszti einen Freistoß aus etwa 25 Metern knapp am Tor vorbei.


 
16:50
64.
Spielerwechsel: Bakalorz für Inui (Eintracht Frankfurt)

Inui hatte Probleme mit Sakai und wird nun durch Bakalorz ersetzt. Der 24-Jährige feiert damit sein Bundesliga-Debüt.


BALLKONTAKTE
35
PASSQUOTE
64%
LAUFLEISTUNG
7,37km


 
16:47
61.

Trotz Unterzahl spielen die Hessen weiter mit, können die Niedersachsen derzeit aber nicht ernsthaft prüfen.


 
16:43
57.
Gelb-Rote Karte: Lanig (Eintracht Frankfurt)

Lanig setzt gegen Sobiech zur Grätsche an und trifft den Polen dabei am Knöchel. Der Frankfurter hatte schon Gelb, hätte umsichtiger sein müssen, tat das nicht und kassiert dafür die Ampelkarte.


BALLKONTAKTE
37
PASSQUOTE
64%
LAUFLEISTUNG
7,09km


 
16:42
56.

Schulz hat eine offene Wunde am Kopf und muss deshalb vom Platz. Hannover in Unterzahl. Hoffmann rückt zwischenzeitlich ins Abwehrzentrum zurück.


 
16:40
54.

Es geht intensiv zur Sache, dadurch neutralisieren sich die Teams allerdings weitgehend.


 
16:36
50.
Gelbe Karte: Zambrano (Eintracht Frankfurt)

Immer wieder muss Zambrano auf den Außenbahnen aushelfen, diesmal erlaubt er sich jedoch ein Foul gegen Prib und wird dafür verwarnt.


BALLKONTAKTE
29
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
8,07km


 
16:36
49.

Inui schnappt sich die Kugel, läuft diagonal und zieht trocken aus 20 Metern ab. Marcelo steht im Weg und blockt den satten Schuss ab.


 
16:35
49.
Gelbe Karte: Marcelo (Hannover 96)

Foul an Joselu.


BALLKONTAKTE
63
PASSQUOTE
82%
LAUFLEISTUNG
10,57km


 
16:34
48.

Zwei-gegen-Zwei-Situation für die Gastgeber: Andreasen marschiert in den Sechzehner, wird dort von Zambrano jedoch abgekocht.


 
16:32
46.
Spielerwechsel: Joselu für Schröck (Eintracht Frankfurt)

Schröck war im ersten Durchgang völlig abgetaucht und wird nun durch Joselu ersetzt.


BALLKONTAKTE
23
PASSQUOTE
64%
LAUFLEISTUNG
5,38km


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
16:16

Hannover war im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und führt daher verdient zur Pause mit 1:0. Frankfurt hatte praktisch keine zwingende Torchance, Kadlec' von Prib geblockter Drehschuss mal ausgenommen.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
16:15
45.

Ähnliche Szene auf der Gegenseite: Bei einer Flanke von rechts will Sobiech klären, köpft dann allerdings hauchdünn über den eigenen Kasten. Das sorgt für einen erhöhten Pulsschlag bei den 96-Anhängern.


 
16:13
44.

Schon wieder wird's vor Trapp turbulent, diesmal köpft Flum nach Husztis Freistoß knapp über das eigene Tor.


 
16:12
42.
Gelbe Karte: Lanig (Eintracht Frankfurt)

Ellenbogeneinsatz gegen Marcelo.


BALLKONTAKTE
37
PASSQUOTE
64%
LAUFLEISTUNG
7,09km


 
16:10
41.

Fast der Ausgleich für die SGE! Bei einem Eckball legt Lanig per Kopf unfreiwillig für Kadlec, der im Getümmel aus der Drehung zum Abschluss kommt. Prib steht im Weg und blockt den Schuss vor der Linie ab, ehe Sobiech die Kugel aus der Gefahrenzone drischt.


 
16:08
39.

Jetzt wieder die Roten: Entschlossen probiert Andreasen sein Glück aus der Ferne, sein satter Flachschuss saust knapp am linken Pfosten vorbei.


 
16:08
38.

Gute Hereingabe von links, in der Mitte schraubt sich Lanig hoch, köpft dann aber aus sieben Metern rechts daneben.


 
16:07
38.

Inui behauptet sich zunächst gekonnt am Ball und bedient dann Barnetta, der die Schusschance hat. Dem Schweizer rutscht die Kugel allerdings über den Spann.


 
16:06
37.

Andreasen zimmert einen 30-Meter-Freistoß mit Karacho in die Mauer.


 
16:05
35.
Gelbe Karte: Barnetta (Eintracht Frankfurt)

Barnetta ist langsamer als Andreasen und schubst dann leicht von hinten. Dafür sieht der Schweizer Gelb.


BALLKONTAKTE
54
PASSQUOTE
67%
LAUFLEISTUNG
11,58km


 
16:02
33.

Hannover darf nun kontern und strahlt auf diese Weise stets Gefahr aus. Die EIntracht agiert ein wenig konsterniert, versucht zwar, Akzente nach vorne zu setzen - allerdings nur mit mäßigem, bzw. keinem Erfolg.


 
15:57
28.

Nach einem Abschlag entwischt Sobiech und überwindet Trapp mit einem Distanzschuss aus knapp 25 Metern. Perl gibt zunächst den Treffer, zieht zum Unmut der Hannoveraner seine Entscheidung dann aber wieder zurück. Der Pole war bei Zielers Abschlag im Abseits gestanden, was dem Assistenten nicht entgangen war.


 
15:55
25.

Beinahe der Doppelschlag: Bei einem Konter steckt Diouf in den Sechzehner auf Huszti durch, der im Vollsprint von Flum entscheidend irritiert wird und die Kugel um Haaresbreite verpasst.


 
Hannover 96
1
:
0

Eintracht Frankfurt
15:53
24.
1:0 M. Diouf (Kopfball, Prib)

Das hatte sich irgendwie angebahnt! Prib tanzt auf der linken Seite Zambrano aus und flankt anschließend präzise nach innen zu Diouf, der aus fünf Metern wuchtig in die Maschen einköpft.


BALLKONTAKTE
32
PASSQUOTE
56%
LAUFLEISTUNG
9,18km


 
15:52
22.

Jung bricht auf rechts durch und schlägt das Ei scharf und flach nach innen, findet dort Kadlec allerdings nicht. Schulz bereinigt die Situation.


 
15:48
19.

Trotz der schlechten Zahlen, es steht 0:0 und die Eintracht hat im Ansatz eine gute Möglichkeit: Nach einer Ecke von links verpassen Lanig und Zambrano nur um wenige Zentimeter im Fünfer.


 
15:46
17.

Es ist ein starker Beginn der Slomka-Elf. Das belegen die Zahlen: 73 Prozent Ballbesitz, eine starke Zweikampfquote von 83 Prozent und eine Passquote von 83 Prozent. Geradezu erbärmlich lesen sich da die Fakten der Gäste: 27 Prozent Ballbesitz, 17 Prozent gewonnen Zweikämpe und eine Passquote von 55 Prozent.


 
15:45
16.

Nächster ruhender Ball der Gastgeber: Huszti schlägt eine Ecke von links ins Zentrum, Marcelo geht entgegen, kommt dann aber nicht entscheidend zum Abschluss.


 
15:44
15.

Nachdem Lanig im rechten Halbfeld ein Foul begangen hatte, befördert Huszti das Spielgerät in die Gefahrenzone. Trapp boxt es anschließend weg.


 
15:43
14.

Die Niedersachsen haben die Oberhand, Frankfurt steht stark unter Druck und kann sich oftmals nur durch Fouls behelfen.


 
15:42
13.

Fast wäre Husztis gezwirbelte Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld durchgerutscht, doch Lanig klärt kompromisslos zum Einwurf.


 
15:41
12.

Nächste Ecke für 96, wieder wird's für die Hessen ungemütlich. Diesmal steht Sobiech allerdings im Abseits.


 
15:40
10.

Bei dieser eröffnet sich Marcelo die Kopfballgelegenheit, der Innenverteidiger befördert den Ball aus sechs Metern zentraler Position knapp drüber.


 
15:39
9.

Huszti treibt das Leder nach vorne: Über Diouf und Sobiech landet die Kugel bei Andreasen, der im Sechzehner zum Abschluss kommt. Sein abgeblockter Versuch rauscht ins Toraus zur Ecke.


 
15:38
9.

Auf der anderen Seite wollen es die Hessen bei ihren Kontern erzwingen und spielen oftmals zu überhastet, was dann in unnötigen Ballverlusten resultiert.


 
15:37
8.

Der mäßige Saisonverlauf ist bei beiden Mannschaften zu spüren, wenn auch auf unterschiedliche Art und Weise. Die Hannoveraner haben mehr Ballbesitz, erlauben sich aber viel zu viele Fehlpässe und traten deshalb offensiv bisher gar nicht in Erscheinung.


 
15:35
5.

Die Partie ist unterbrochen, weil Lanig nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Marcelo behandelt werden muss. Der Ex-Kölner kann offenbar weitermachen.


 
15:34
4.

Böser Fehlpass der Niedersachsen im Spielaufbau, doch Inui kann daraus kein Kapital schlagen. Der Japaner wird zuerst von Marcelo gestellt und verliert die Kugel anschließend an Sakai.


 
15:32
3.

Einen Befreiungsschlag leitet Inui geschickt weiter in den Lauf von Kadlec, der sich gegen seinen Bewacher Marcelo nicht behaupten kann.


 
15:31
2.

Gleich mal eine Ecke für die Gäste: Barnetta führt schnell aus, über Lanig landet der Ball bei Inui, der in den Sechzehner zieht, sich dort aber nicht durchsetzen kann.


 
15:30
1.

Der Ball rollt.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
14:50

Schiedsrichter Günter Perl wird die Partie leiten.


 
14:49

Seitdem gab es für die Adlerträger in Hannover vier Remis und fünf Niederlagen.


 
14:45

Die Hessen konnten in Hannover schon lange nichts mehr reißen. Der letzte Sieg datiert aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts - am 14. November 1987 schlug die von Karl-Heinz Feldkamp trainierte Eintracht die Roten mit 2:1. Das liegt mehr als 26 Jahre zurück.


 
14:40

Auch 96-Coach Mirko Slomka bringt drei Neue: Marcelo kehrt nach Rot-Sperre zurück und ersetzt Sané (Gelb-Rot-Sperre), im Mittelfeld ersetzt Hoffmann den verletzten Stindl (Muskelfaserriss in der Wade), während Sobiech anstelle von Schlaudraff stürmt. Die Niedersachsen laufen damit mit zwei gelernten Spitzen (Diouf/Sobiech) auf.


 
14:36

Im Vergleich zum 1:0-Sieg bei Girondins Bordeaux in der Europa League gibt es bei den Hessen drei Wechsel: Lanig, Inui und Schröck spielen für Rode (Knöchelprobleme), Kempf und Joselu. Das bedeute, dass Alex Meier (Patellasehnenentzündung im Knie) und Anderson (Oberschenkelzerrung) nicht rechtzeitig fit wurden.


 
14:25

Armin Veh, der in diesen Tagen mehr denn je als Psychologe gefordert ist, muss personell umbauen, da Innenverteidiger Russ (Muskelfaserriss im linken Oberschenkel) verletzt ausfällt.


 
14:24

Die Frankfurter haben bisher sieben Gegentreffer nach der 82. Spielminute kassiert, was sie zehn Punkte gekostet hat.


 
14:23

Die Hessen sind seit acht Partien ohne Sieg. Vor allem in den Schlussminuten verdaddelte die SGE regelmäßig wichtige Punkte. "Es liegt scheinbar ein Fluch über uns", so Mittelfeldmann Rode, der angeschlagen mit nach Niedersachsen gereist ist, es dann aber dennoch nicht ins Aufgebot geschafft hat.


 
14:22

Das Duell gegen die Eintracht ist für Manager Dirk Dufner daher auch ein "wichtiges Spiel, um wieder etwas Ruhe hereinzukriegen und die Negativspirale zu stoppen".


 
14:21

Hannovers Krise basiert auf fehlender Spielkultur, fehlender Durchschlagskraft und fehlender Disziplin. Aufgrund letzterer muss Innenverteidiger Sané heute zuschauen (Gelb-Rot-Sperre).


 
14:21

Seit sieben Spielen wartet Hannover auf einen Sieg und holte in dieser Zeit nur magere zwei Punkte. "Dass wir in einer ganz gefährlichen Situation sind, müssen jetzt endlich mal alle verstehen", so 96-Keeper Zieler.


 
14:20

In Hannover steht heute Nachmittag der Krisengipfel zwischen H96 und Eintracht Frankfurt an - der Tabellen-14 empfängt den Tabellen-15.


OPTA
Quelle Statistiken:
 
1 / 13

17:17, HDI Arena
Spielerwechsel (90. Min + 1)
Cherundolo
für Huszti
Hannover 96
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   14 25 38
2   14 17 34
3   14 20 31
4   14 15 28
5 14 3 24
6 14 4 23
7 14 3 19
8 14 -7 19
9 14 -5 17
10   14 -8 17
11   14 -1 16
12 14 -2 16
13 14 -8 16
14   14 -2 14
15   14 -9 11
16   14 -11 11
17   14 -16 8
18   14 -18 8
MANNSCHAFTSDATEN
Hannover 96
Aufstellung:
Zieler (3) - 
H. Sakai (3) , 
Marcelo (3)    
C. Schulz (2,5) , 
Prib (2,5) - 
Andreasen (3)    
Hoffmann (3,5) - 
Schmiedebach (4) , 
Huszti (2)        
M. Diouf (2,5)        
A. Sobiech (4)    

Einwechslungen:
Trainer:
Eintracht Frankfurt
Aufstellung:
Trapp (4) - 
S. Jung (3,5) , 
Zambrano (4)        
Flum (4) , 
Oczipka (4) - 
Schwegler (4)    
Lanig (4,5)    
Schröck (5)    
Barnetta (5)    
Inui (4,5)    
Kadlec (5,5)

Einwechslungen:
46. Joselu (5) für Schröck
64. Bakalorz für Inui
73. Kempf für Zambrano
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
01.12.2013 15:30 Uhr
Stadion:
HDI Arena, Hannover
Zuschauer:
40700
Spielnote:  4
zwar ein intensives Kampfspiel, aber spielerisch blieben beide Mannschaften sehr viel schuldig.
Chancenverhältnis:
7:2
Eckenverhältnis:
7:7
Schiedsrichter:
 Günter Perl (Pullach)   Note 1,5
in einem hektischen Spiel bei schwierigen äußeren Bedingungen zeigte er eine gute Leistung, sehr schwer zu sehen, dass Sobiech bei seinem Tor zum vermeintlichen 2:0 vorher im Abseits stand (28.), ansonsten viele knifflige Entscheidungen, die aber allesamt vertretbar waren (Gelb-Rote Karte für Lanig; kein Elfmeterpfiff für Frankfurt beim Zweikampf Sakai gegen Schwegler, 65.; Freistoß für Hannover nach Rempler von Kadlec gegen Prib, 66.).

Spieler des Spiels:
 Szabolcs Huszti
Umtriebiger Antreiber, der Mann der ruhenden Bälle. Die Krönung war sein Freistoß zum 2:0.