Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

0
:
3

Halbzeitstand
0:0
SC Freiburg

SC Freiburg


1. FC NÜRNBERG
SC FREIBURG
15.
30.
45.

60.
75.
90.











       
1. FC Nürnberg
0
:
3

SC Freiburg
Schlusspfiff

 
17:20
90.+2

Ginczek dringt in den Strafraum ein und zieht ab, doch die Freiburger Abwehr wirft sich mit vereinten Kräften dazwischen.


 
17:18
90.

Die zweiminütige Nachspielzeit bricht an.


 
17:17
89.
Spielerwechsel: Höfler für Mehmedi (SC Freiburg)

BALLKONTAKTE
50
PASSQUOTE
86%
LAUFLEISTUNG
12,39km


 
17:17
89.

Nach Flanke von links kommt Frantz halbrechts im Sechzehner zum Abschluss, Baumann rettet gerade noch.


 
1. FC Nürnberg
0
:
3

SC Freiburg
17:15
88.
0:3 Mehmedi (Rechtsschuss)

Nilsson will einen Abschlag von Baumann mit der Brust zu Schäfer zurücklegen. Doch die Rückgabe gerät zu kurz. Mehmedi spritzt dazwischen und vollendet ins Tor.


BALLKONTAKTE
50
PASSQUOTE
86%
LAUFLEISTUNG
12,39km


 
17:14
86.

Fernandes kommt halbrechts im Strafraum nach Laufduell zum Schuss, den Schäfer jedoch problemlos pariert.


 
17:13
85.

Nürnberg gibt sich nicht auf. Es rollt weiter Angriffswelle auf Angriffswelle Richtung Tor von Baumann.


 
17:09
81.

Weiterhin Platz zum Kombinieren für die Nürnberger. Doch Plattenhardt scheitert mit einem Linksschuss aus spitzem Winkel am Außennetz.


 
17:09
81.

Nilsson verhindert im Strafraum vor Schäfer gegen Schmid Schlimmeres und klärt zum Eckball.


 
1. FC Nürnberg
0
:
2

SC Freiburg
17:07
79.
0:2 Darida (Linksschuss)

Darida bestraft die mangelnde Nürnberger Chancenvertwertung eiskalt. Der Tscheche hat in zentraler Position aus etwa 24 Metern Platz zum Abschluss und trifft über Schäfer hinweg maßgenau ins linke obere Toreck! Das erste Bundesligator des Sommer-Neuzugangs.


BALLKONTAKTE
11
PASSQUOTE
50%
LAUFLEISTUNG
2,82km


 
17:05
77.

Kiyotake wird nach guter Vorarbeit von Feulner rechts im Sechzehner freigespielt. Doch der Abschluss des Japaners misslingt, der Ball trudelt weit links am Tor vorbei.


 
17:03
76.

Die nächste Riesenchance für Nürnberg: Nilsson bugsiert eine Freistoßflanke aus kurzer Distanz an den linken Innenpfosten!


 
17:03
75.
Spielerwechsel: Darida für Freis (SC Freiburg)

BALLKONTAKTE
42
PASSQUOTE
64%
LAUFLEISTUNG
10,06km


 
17:02
74.

Coquelin will in abseitsverdächtiger Position angespielt, zieht nach innen, trifft den Ball bei seinem Abschluss vom Strafraumrand mit links aber nicht richtig. Chance vertan.


 
17:01
73.
Spielerwechsel: Coquelin für Klaus (SC Freiburg)

BALLKONTAKTE
37
PASSQUOTE
74%
LAUFLEISTUNG
10,10km


 
17:00
72.

Die nächste Großchance für den FCN: Drmic taucht halbrechts frei vor Baumann auf, der abschließt anstatt nach links abzuspielen. So pariert der aus dem Tor geeilte Keeper!


 
16:57
69.
Gelb-Rote Karte: Sorg (SC Freiburg)

Nach einer Einwurfentscheidung sieht Sorg die Ampelkarte, weil er den Ball aus Ärger wutentbrannt auf den Boden prellt.


BALLKONTAKTE
39
PASSQUOTE
85%
LAUFLEISTUNG
8,50km


 
16:56
68.
Spielerwechsel: Ginczek für Hlousek (1. FC Nürnberg)

BALLKONTAKTE
28
PASSQUOTE
82%
LAUFLEISTUNG
8,80km


 
16:56
68.

Ginczek bringt sich gleich mit seiner ersten Aktion am Strafraumrand gekonnt in Schussposition. Baumann lenkt den Linksschuss gerade noch zur Seite ab, wo Drmic um einen Schritt verpasst.


 
16:54
66.

Ein Eckball von der rechten Seite der Nürnberger landet auf dem Kopf von Pogatetz, der jedoch nicht genug Druck hinter den Ball bekommt. So hält Baumann sicher.


 
16:51
63.

Während Freiburg nun selbstbewusster verteidigt, wirkt der FCN nach dem Gegentor ein wenig geschockt.


 
16:50
62.

Schmid setzt sich am Strafraumrand durch und kommt halbrechts zum Abschluss. Doch der Franzose bekommt nicht genug Druck hinter den Ball. Der Aufsetzer ist so leichte Beute für Schäfer.


 
16:49
61.
Spielerwechsel: Feulner für Mak (1. FC Nürnberg)

BALLKONTAKTE
39
PASSQUOTE
89%
LAUFLEISTUNG
7,40km


 
16:48
60.

Nun Platz für die Freiburger: Erst wirft sich Plattenhardt in einen Schuss. Dann kommt der Ball nach links im Sechzehner zu Freis, dessen Schuss aber links am Außennetz landet.


 
16:46
58.

Wie reagiert der Club, nachdem der SCF den Spielverlauf mit dem Treffer auf den Kopf stellte!


 
1. FC Nürnberg
0
:
1

SC Freiburg
16:44
57.
0:1 Klaus (Rechtsschuss, Freis)

Erste Freiburger Chance, erstes Tor! Nach Hereingabe von der linken Seite fälscht Pogatetz entscheidend zum rechts freistehenden Freis ab. Der leitet der direkt in die Mitte, wo Klaus aus kurzer Distanz ins leere Tor einschiebt!


BALLKONTAKTE
37
PASSQUOTE
74%
LAUFLEISTUNG
10,10km


 
16:43
55.

Kiyotake schlenzt den Freistoß von der linken Seiten mit Effet in den Strafraum, doch der Ball gerät zu hart und landet im Toraus.


 
16:42
54.
Gelbe Karte: Sorg (SC Freiburg)

Der Abwehrspieler hält Hlousek rechts vor dem Strafraum. Harte Entscheidung, da auch der Tscheche selbst hielt.


BALLKONTAKTE
39
PASSQUOTE
85%
LAUFLEISTUNG
8,50km


 
16:41
54.

Befreiungsaktion des SCF: Klaus scheitert aus spitzem Winkel im Strafraum aber an Schäfer.


 
16:40
52.

Kiyotake leitet aus der Mitte schnell zu Mak nach Außen, der dann von rechts nach innen flankt. Dort verpasst Kiyotake dann um einen Schritt. Freiburg hat einige Probleme mit dem variablen Nürnberger Offensivspiel.


 
16:36
48.

Gleich die nächste gute Chance für Nürnberg. Plattenhardt schlenzt eine Flanke in die Strafraummitte. Dort kommt Nilsson allerdings nur mit dem Schienbein ans Spielgerät, sodass Baumann vor der Linie sicher hält.


 
16:35
47.

Fast das 1:0! Plattenhardt hat auf der linken Seite plötzlich ganz viel Platz, dringt in den Strafraum ein und zögert dann mit dem Abschluss sehr lange. So bekommt Baumann noch den linken Arm dran und die Freiburger Abwehr klärt!


 
16:33
46.
Spielerwechsel: Frantz für Stark (1. FC Nürnberg)

BALLKONTAKTE
36
PASSQUOTE
83%
LAUFLEISTUNG
6,15km


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
16:18

Die neue Linie von Club-Trainer Gertjan Verbeek war phasenweise erkennbar, denn die Nürnberger setzten Freiburg teilweise schon am eigenen Strafraum unter Druck und provozierten Fehler.


 
16:17

Das Remis ist aus Sicht der Breisgauer ein wenig schmeichelhaft, denn Nürnberg war durch Hasebes Pfostenschuss sowie Pogatetz dem Führungstreffer nahe.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
16:16
45.

Die einminütige Nachspielzeit hat begonnen.


 
16:14
44.

Mak fängt einen Aufbaupass von Höhn ab und spielt sofort Drmic in der Spitze an. Der Schweizer bleibt jedoch am Strafraumrand hängen. Da war mehr drin.


 
16:11
41.

Nilsson macht vor einer langen Flanke Richtung Freis von Höhe der Mittellinie gerade noch rechtzeitig zwei Schritte nach vorne. So steht der Stürmer im Abseits.


 
16:09
39.

In den letzten Minuten hat sich die Partie ein wenig beruhigt. Ein Steilpass von Hasebe in Richtung Drmic gerät deutlich zu weit.


 
16:07
36.
Gelbe Karte: Schuster (SC Freiburg)

Nach taktischem Foul an Drmic an der Mittellinie.


BALLKONTAKTE
51
PASSQUOTE
84%
LAUFLEISTUNG
12,90km


 
16:05
35.

Schäfer befördert einen Eckball von der linken Seite mit beiden Fäusten aus dem Strafraum.


 
16:02
32.

Fernandes taucht nach Doppelpass mit Freis halbrechts im Strafraum der Nürnberger auf. Doch Pogatetz klärt zum Eckball. Nach diesem kommt Höhn links zur Kopfballabnahme - kein Problem für Schäfer.


 
16:01
31.

Kiyotake zieht aus knapp 30 Metern wuchtig ab. Baumann hält aber im Nachfassen sicher.


 
15:59
28.

Im Anschluss an die Ecke flankt Plattenhardt von links nach innen. Am rechten Pfosten köpft Pogatetz im Duell mit Höhn aus kurzer Distanz zum vermeintlichen 1:0 ein. Doch Schiedsrichter Gräfe hat mitten in die Aktion hinein abgepfiffen und ein Foul des Österreichers erkannt.


 
15:56
26.

Plattenhardt schlenzt den Freistoß mit links an den langen Pfosten zu Hlousek, der per Kopf nach innen ablegt, wo Pogatetz zum Kopfball kommt. Baumann lenkt den Ball noch über die Querlatte!


 
15:55
25.

Wieder gibt es Freistoß für Nürnberg vor dem Strafraum, diesmal von der rechten Seite nach Foul von Fernandes an Mak ...


 
15:54
23.

Auch nach einer Flanke von der rechten Seite behält Baumann im Strafraum den Überblick und pflückt die Kugel im Getümmel sicher herunter.


 
15:53
22.

Kiyotake tritt den Freistoß mit Zug Richtung links Toreck. Doch Baumann hat aufgepasst und wehrt per Flugparade ab.


 
15:52
22.

Freistoß für den FCN links vor dem Strafraum nach Foul von Ginter an Drmic ...


 
15:51
21.

Mehmedi kann nach kurzer Behandlungspause an der Seitenlinie weitermachen.


 
15:51
20.

Der Freiburger Offensivspieler muss behandelt werden. Unterdessen bedrängen einige SCF-Spieler Hasebe und Schiedsrichter Gräfe, da dieser das Spiel zunächst nicht unterbrach.


 
15:49
19.

Mehmedi bleibt nach einem Zweikampf im Mittelkreis liegen. Manuel Gräfe lässt weiterlaufen. Hasebe tritt an und zieht vor dem Strafraum ab, Baumann lenkt den Ball mit den Fingerspitzen noch an den linken Außenposten.


 
15:47
17.

Einen hohen Eckball von der linken Seite nimmt Freis rechts im Sechzehner in Rücklage volley ab. Der Ball landet ein paar Meter links neben dem Tor im Aus.


 
15:46
16.

Die Begegnung ist nun gänzlich ausgeglichen. Der SCF wirkt im Spielaufbau etwas präziser. Die Partie wartet aber weiter auf die erste gute Torchance.


 
15:44
14.

Wieder gibt es Freistoß für Freiburg aus dem Halbfeld: Diesmal schlenzt Schmid den Ball in den Strafraum, wo die Kugel aber ohne weitere Berührung rechts am Tor vorbei segelt.


 
15:43
13.

Günter legt vor dem Strafraum zu Klaus ab, dessen Distanzschussversuch aber schon im Ansatz geblockt wird.


 
15:41
11.

Eine Freistoßflanke aus dem rechten Mittelfeld durch Schmid knapp 40 Meter vor dem Tor landet im Toraus.


 
15:39
9.

Kiyotake und Drmic mit dem Doppelpass, doch dann landet die Flanke des Japaners von links im Sechzehner im Niemandsland.


 
15:38
7.

Die Nürnberger haben bislang etwas mehr Spielanteile. Aber bei Ballbesitz sucht auch Freiburg sehr schnörkellos den Weg nach vorne.


 
15:36
5.

Nach Ballverlust von Hasebe geht es schnell. Schmid kommt halbrechts im Strafraum an den Ball, will noch einen Mann aussteigen lassen, doch dann schreitet Plattenhardt gerade noch rechtzeitig ein und verhindert den Abschluss gekonnt.


 
15:34
3.

Beide Teams beginnen munter und versuchen das Mittelfeld mit Tempo zu überbrücken.


 
15:32
1.

Mehmedi versucht es mit einem Distanzschuss, der jedoch - noch abgefälscht - keine Mühe für Schäfer bedeutet.


 
15:31
1.

Mit Anstoß für den SCF hat das Kellerduell begonnen.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
15:30

Vor dem Anpfiff gibt es eine Gedenkminute an den verstorbenen Nürnberger Mitarbeiter Arno Wolf, der als Scout für die Franken gearbeitet hatte, und der vor kurzem einem schweren Krebsleiden erlag.


 
15:27

Beide Mannschaften betreten den Rasen.


 
15:22

Obwohl Mittelstürmer Ginczek mittlerweile seit etwa zwei Wochen im Mannschaftstraining ist und gegen den VfB als "Joker" sein Comeback gab, setzt Verbeek heute erneut auf Drmic als zentrale Spitze.


 
15:20

Referee der Partie ist Sportwissenschaftler Manuel Gräfe.


 
15:19

Auch die Gesamtbilanz der Heimspiele gegen Freiburg ist aus Nürnberger Sicht nicht gerade ermutigend: Der SCF gewann in Nürnberg viermal (zwei Remis, zwei Club-Siege).


 
15:14

Angstgegner ist der SC Freiburg aus Sicht der Franken, die in der Bundesliga seit 2005 nicht mehr gegen die Breisgauer gewinnen konnten.


 
15:06

Ein Kuriosum an Nürnbergs bisheriger sieglosen Bilanz: Einzig die besten drei Teams der Liga (München, Dortmund und Leverkusen) kassierten bis dato weniger Niederlagen als der Club (drei).


 
14:57

"Einen klaren Plan" habe Nürnbergs neuer Trainer, sagt Österreichs Nationalverteidiger Pogatetz. Und der sieht neben mehr Offensive auch früheres Stören vor. Dies müsse allerdings auch "konsequent" erfolgen, "sonst sind wir hinten die Deppen", so Pogatetz.


 
14:51

Nürnbergs neuer Coach Gertjan Verbeek verzichtet bei seinem Heimspiel-Debüt in der Bundesliga dagegen im Vergleich zum 1:1 in Stuttgart in der Vorwoche auf Änderungen.


 
14:50

Zudem kehrt Schuster ebenso in die Anfangsformation zurück wie Freis und Klaus. Coquelin und Darida müssen weichen.


 
14:48

Der SCF-Coach stellt folgerichtig gleich viermal um: Die Innenverteidigung wird neu gebildet. Krmas und Diagne rutschen aus dem Team, Ginter rückt aus dem defensiven Mittelfeld zurück, Höhn beginnt neu.


 
14:46

"Unabhängig von den Toren haben wir gegen Hamburg nicht gut genug gespielt", monierte Freiburgs Coach Christian Streich nach dem 0:3 zu Hause gegen den HSV, bei dem Keeper Baumann (kicker-Note: 6) gleich drei schwere Patzer unterlaufen waren.


 
14:38

In Nürnberg stehen sich heute die einzigen beiden sieglosen Teams der Bundesliga-Saison gegenüber.


OPTA
Quelle Statistiken:
24.05.16
 
1 / 12

17:17, Grundig-Stadion
Spielerwechsel (89. Min)
Höfler
für Mehmedi
SC Freiburg
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   11 17 29
2   11 22 28
3   11 11 25
4   11 10 19
5 11 3 18
6 11 -2 17
7 11 3 15
8 11 -5 15
9   11 1 13
10 11 1 13
11 11 -5 13
12 11 -7 13
13 11 -7 13
14 11 -1 12
15 11 -6 10
16 11 -9 8
17 11 -11 7
18   11 -15 7
MANNSCHAFTSDATEN
1. FC Nürnberg
Aufstellung:
R. Schäfer (3)    
Chandler (4,5) , 
Nilsson (5,5) , 
Pogatetz (3,5) , 
Plattenhardt (4) - 
Stark (4)    
Hasebe (4) , 
Kiyotake (4) - 
Mak (4,5)    
Hlousek (4)    
Drmic (4,5)

Einwechslungen:
46. Frantz (3) für Stark
61. Feulner für Mak
68. Ginczek für Hlousek
Trainer:
SC Freiburg
Aufstellung:
Baumann (1) - 
Sorg (4,5)    
Ginter (3) , 
Höhn (4) , 
C. Günter (4) - 
Fernandes (4) , 
Schuster (3,5)        
Klaus (4)        
Mehmedi (3)        
Schmid (3) - 
Freis (4)    

Einwechslungen:
73. Coquelin für Klaus
75. Darida     für Freis
89. Höfler für Mehmedi
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
02.11.2013 15:30 Uhr
Stadion:
Grundig-Stadion, Nürnberg
Zuschauer:
37069
Spielnote:  3,5
zäher Beginn, die zweite Halbzeit entschädigte mit Chancen, Spannung und Toren.
Chancenverhältnis:
9:5
Eckenverhältnis:
9:5
Schiedsrichter:
 Manuel Gräfe (Berlin)   Note 3
dass er das Club-Tor wegen Aufstützen von Pogatetz (27.) nicht anerkannte, war nachvollziehbar. Gelb-Rot gegen Sorg fiel zu hart aus. Ansonsten ohne Probleme in einer einfach zu leitenden Partie.

Spieler des Spiels:
 Oliver Baumann
Felsenfester Rückhalt, der den Club verzweifeln ließ.