Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

6
:
1

Halbzeitstand
2:1
VfB Stuttgart

VfB Stuttgart


BORUSSIA DORTMUND
VFB STUTTGART
15.
30.
45.



60.
75.
90.











       
Borussia Dortmund
6
:
1

VfB Stuttgart
22:19

Der VfB Stuttgart musste erstmals unter Thomas Schneider ein Bundesliga-Spiel verloren geben. In Dortmund erlebten die Schwaben vor allem nach dem Seitenwechsel ihr Waterloo und hatten vor allem gegen Robert Lewandowski kein Gegenmittel zur Hand. Am Ende erlebte der VfB ein echtes Debakel und wurde aus dem Stadion geschossen.


 
Schlusspfiff

 
22:17
89.

Schieber tankt sich durch und schiebt dann aus spitzem Winkel ein. Die Szene war da aber schon längst abgepfiffen.


 
22:16
88.

Bleibt die Frage: Hat der BVB seinen Torhunger gestillt? Gerade sieht es danach aus.


 
22:15
87.

Die Partie ist längst gelaufen. Die Schwaben trotten nur noch über den Platz und sehnen sich dem Ende entgegen.


 
22:13
85.
Spielerwechsel: Traoré für Leitner (VfB Stuttgart)

Das war dann auch die letzte Aktion von Leitner, der wenig Impulse gesetzt hat.


BALLKONTAKTE
77
PASSQUOTE
76%
LAUFLEISTUNG
11,45km


 
22:12
84.

Gnadenlos marschieren die Dortmunder immer wieder nach vorne. Jetzt erzwingt Durm gegen Leitner einen Freistoß auf der linken Seite.


 
Borussia Dortmund
6
:
1

VfB Stuttgart
22:09
81.
6:1 Aubameyang (Rechtsschuss, Lewandowski)

Bitter für den VfB, der bei diesem Tor völlig offen steht: Über Weidenfeller, Kuba und Lewandowski landet der Ball bei Aubameyang, der aus spitzem Winkel einfach mal Risiko geht und das Leder über Ulreich - durchaus mit Glück - hinweg hebt und auf 6:1 stellt.


BALLKONTAKTE
14
PASSQUOTE
88%
LAUFLEISTUNG
3,92km


 
22:07
79.

Der BVB mischt die Schwaben weiter auf: Aubameyang kommt mit Wucht über links und prüft anschließend Ulreich. Dann drischt Schwaab das Leder weg, Sahin hatte gelauert.


 
22:06
78.

Die Stimmung ist prächtig, kein Wunder bei diesem Resultat.


 
22:04
76.
Spielerwechsel: Schieber für H. Mkhitaryan (Borussia Dortmund)

BALLKONTAKTE
64
PASSQUOTE
85%
LAUFLEISTUNG
10,80km


 
22:03
75.

Und fast der nächste Streich! Aubameyang entwischt auf links und bringt den Ball scharf nach innen rein. Dort rettet Schwaab mit dem langen Bein in letzter Sekunde vor dem nachsetzenden Lewandowski.


 
22:02
74.
Spielerwechsel: Harnik für Ti. Werner (VfB Stuttgart)

Undankbar für Harnik, der für die letzte Viertelstunde gebracht wird.


BALLKONTAKTE
43
PASSQUOTE
74%
LAUFLEISTUNG
9,70km


 
Borussia Dortmund
5
:
1

VfB Stuttgart
22:00
72.
5:1 Lewandowski (Rechtsschuss, Blaszczykowski)

Teurer Ballverlust im Spielaufbau: Lewandowski nimmt Kuba auf rechts mit. Dieser scheitert noch mit seinem Schrägschuss aus 13 Metern, weil Ulreich den Ball noch ans Aluminium lenkt. Lewandowski steht goldrichtig und staubt ab - lupenreiner Hattrick des Polen.


BALLKONTAKTE
53
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
10,59km


 
21:58
70.
Spielerwechsel: Durm für Schmelzer (Borussia Dortmund)

Auch Schmelzer hat Feierabend. Klopp wechselt wohl schon mit Blick auf das Champions-League-Duell gegen den FC Arsenal.


BALLKONTAKTE
39
PASSQUOTE
75%
LAUFLEISTUNG
8,84km


 
21:56
68.
Spielerwechsel: Abdellaoue für Ibisevic (VfB Stuttgart)

Stürmer für Stürmer.


BALLKONTAKTE
25
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
8,26km


 
21:56
68.

Mkhitaryan probiert sein Glück aus 20 Metern, setzt aber zu hoch an.


 
21:54
66.

Stuttgart steht nur noch Spalier und darf sich bei Ulreich bedanken, der reflexartig gegen Lewandowskis 16-Meter-Kracher pariert.


 
21:49
61.

Die Borussen sind jetzt klar am Drücker. Stuttgart hat den Doppelschlag noch nicht verdaut.


 
21:46
59.
Spielerwechsel: Aubameyang für Reus (Borussia Dortmund)

Klopp wechselt, ein großer Qualitätsverlust ist dennoch nicht zu erwarten.


BALLKONTAKTE
54
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
7,64km


 
21:45
58.

Und die nächste Chance für den BVB: Diesmal ist Ulreich jedoch vor Lewandowski am Ball.


 
Borussia Dortmund
4
:
1

VfB Stuttgart
21:44
56.
4:1 Lewandowski (Linksschuss, H. Mkhitaryan)

Mkhitaryan spielt den langen Ball zwischen Sakai und Schwaab hindurch direkt in den Lauf von Lewandowski, der frei vor Ulreich auftaucht und seinen Doppelpack perfekt macht.


BALLKONTAKTE
53
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
10,59km


 
Borussia Dortmund
3
:
1

VfB Stuttgart
21:42
54.
3:1 Lewandowski (Rechtsschuss, Reus)

Die Entscheidung? Die Stuttgarter schalten zu langsam, als Reus per Hacke auf Lewandowski durchsteckt. Sakai hebt das Abseits auf und der Pole trifft aus Nahdistanz zum 3.1.


BALLKONTAKTE
53
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
10,59km


 
21:42
54.

Den folgenden Freistoß vom linken Strafraumeck zwirbelt Maxim über die Mauer, aber auch über das Tor hinweg.


 
21:41
53.
Gelbe Karte: Sokratis (Borussia Dortmund)

Großkreutz unterläuft ein Fehler, den Sokratis nur per Foul gegen Gentner ausbügeln kann. Gelb für den Griechen.


BALLKONTAKTE
83
PASSQUOTE
91%
LAUFLEISTUNG
10,73km


 
21:40
52.

Reus nimmt Fahrt auf, ist aber allein auf weiter Flur und wird letztlich von Sakai gestellt.


 
21:36
48.

Die zweiten 45 Minuten beginnen intensiv. Ibisevic tankt sich zuerst gegen Sokratis durch, ist dann aber gleich von vier Dortmundern umstellt - Chance vertan.


 
21:34
46.

Keine Wechsel zur Pause.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
21:18

Die erste halbe Stunde war furios. Beide Mannschaften legten ein Wahnsinnstempo vor und sorgten für ein flottes Spiel mit hohem Unterhaltungswert. Die Schwaben gingen etwas überraschend nach einem Eckball in Führung, doch Dortmund antwortete im Stile einer Spitzenmannschaft und drehte den Spieß binnen weniger Minuten um.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
21:17
45.+1

Im Getümmel zieht Lewandowski aus 16 Metern ab - daneben.


 
21:16
45.

Erklärungsversuch zur Situation in der 42. Minute: Meyer wollte wohl Elfmeter geben, wurde dann aber wohl darauf aufmerksam gemacht, dass es kein Elfer war. Das Spiel war aber schon unterbrochen, also Schiedsrichterball.


 
21:13
42.

Jetzt wird's unübersichtlich! Werner dribbelt in den Sechzehner, dort will Großkreutz klären. Werber fällt hin. Meyer pfeift. Elfmeter? Schwalbe? Nichts davon! Der Referee gibt am Ende Schiedsrichterball.


 
21:12
42.

Sechs-gegen-Vier-Situation für die Borussen - und dann der Fehlpass.


 
21:10
39.

Werner passt auf Boka, der gleich flanken will, dann aber nur den im Weg stehenden Großkreutz trifft.


 
21:09
38.

Die Begegnung hat sich eine kleine Verschnaufpause genommen - momentan ist vor den Toren nicht viel los. Das kann sich aber blitzartig ändern.


 
21:06
36.

Langer Ball auf Ibisevic, der von Sokratis robust geblockt wird.


 
21:04
33.

Lewandowski zu eigensinnig. Anstatt auf den startenden Reus durchzustecken will es der Pole per Lupfer aus 18 Metern machen - links vorbei.


 
21:03
33.

Bei dieser kommt Sahin unverhofft zum Abschluss, sein Kopfball saust allerdings drüber.


 
21:02
32.

Reus spurtet los und spielt anschließend steil in den Lauf von Kuba. Dem Polen verspringt das leder ein wenig, sodass Haggui per Grätsche zur Ecke klären kann.


 
21:01
31.

Reus' erste Hereingabe von links wird geblockt, doch er darf es ein zweites Mal versuchen und bringt den Ball dann flach bei Kuba an. Dieser wird von Gentner bedrängt und kommt daher nicht mehr kontrolliert zum Abschluss.


 
21:00
30.

Maxim zirkelt eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld in die Gefahrenzone, findet dort aber nur de Schädel von Sokratis.


 
20:59
29.

Das Tempo in der Partie ist immens hoch. Sowohl die Dortmunder als auch die Stuttgarter sind darum bemüht, ihre Angriffe rasant nach vorne zu tragen.


 
20:58
28.

Großkreutz lässt Werner laufen und bringt Weidenfeller dadurch in Not. Dieser geht hohes Risiko und boxt das Leder nach vorne weg, dort klärt Hummels vor dem nachsetzenden Maxim.


 
20:58
27.

Hummels taucht als Linksaußen auf und zieht aus 16 Metern ab. Der abgefälschte Ball landet am rechten Pfosten bei Großkreutz, der allerdings im Abseits steht.


 
20:56
25.

Der BVB hat den Druck erhöht und sich rund um den schwäbischen Strafraum festgesetzt. Derzeit macht es den Anschein, als würde es für den VfB ein wenig zu schnell gehen.


 
Borussia Dortmund
2
:
1

VfB Stuttgart
20:53
22.
2:1 Reus (Linksschuss)

Jetzt macht es Reus wieder gut: Der Nationalstürmer tankt sich dynamisch gegen Kvist und Haggui durch und trifft dann mit einem satten Diagonalschuss aus 14 Metern ins lange Eck.


BALLKONTAKTE
54
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
7,64km


 
20:52
22.

Mit schnellen, kurzen Pässen decken die Westfalen immer wieder Lücken in der VfB-Defensive auf: Mkhitaryan steckt prima durch auf Reus, der blank vor Ulreich ist, sich dann aber einen Stockfehler erlaubt - Chance vertan.


 
Borussia Dortmund
1
:
1

VfB Stuttgart
20:49
19.
1:1 Sokratis (Kopfball, Sahin)

... und Sokratis hat neun Meter vor dem Tor in zentraler Position viel zu viel Platz. Der Grieche bedankt sich und köpft fulminant ins linke Eck ein. Erster Treffer des ehemaligen Bremers im Trikot der Dortmunder.


BALLKONTAKTE
83
PASSQUOTE
91%
LAUFLEISTUNG
10,73km


 
20:49
18.

Nächste Ecke für den BVB: Sahin bringt den Ball von links rein, ...


 
20:48
17.

Zu zögerlich: Auf einmal ist Lewandowski auf der rechten Seite frei durch und rennt in den Sechzehner. Dort will der Pole aus spitzem Winkel quer auf den mitgelaufenen Reus legen, doch Boka fängt das Zuspiel gerade noch ab.


 
20:46
15.

Die Dortmunder sind um eine schnelle Antwort bemüht: Über Großkreutz und Lewandowski landet der Ball in der Nähe von Mkhitaryan, der dann aber zu stürmisch in den Zweikampf mit Ulreich geht. Freistoß VfB.


 
Borussia Dortmund
0
:
1

VfB Stuttgart
20:43
13.
0:1 Haggui (Kopfball, Maxim)

Aus der Ecke entspringt das 1:0: Der Ball segelt durch die Gefahrenzone. Ibisevic fliegt vorbei, doch Haggui nicht. Der Tunesier trifft aus sieben Metern per Kopf genau in den linken Winkel - der auf der Linie stehende Sahin ist zu klein und kann nicht retten.


BALLKONTAKTE
75
PASSQUOTE
91%
LAUFLEISTUNG
10,68km


 
20:43
12.

Die Schwaben penetrieren immer wieder die rechte Seite und kommen zum nächsten ruhenden Ball. Maxim zielt direkt aufs lange Eck, Weidenfeller reißt die Fäuste hoch und klärt zur Ecke.


 
20:41
11.

Stuttgart spielt aggressives Pressing und schaltet nach Ballgewinn schnell um. So auch jetzt, mehr als ein Freistoß (Sokratis an Ibisevic) springt nicht heraus. Maxim übernimmt die Verantwortung, hat aber noch nicht genügend Zielwasser getrunken. Sein Ball wird abgefangen.


 
20:40
9.

Jetzt hat Kuba die erste dicke Chance des Spiels! Der Pole fackelt nicht lange und probiert es mit einem tückischen Schuss von der rechten Außenbahn. Ulreich ist hellwach und fischt die Kugel noch weg.


 
20:39
8.

Auch wenn der VfB bemüht ist, das Spiel ausgeglichen zu gestalten, so gehört die Anfangsphase den Westfalen. Dortmund hat mehr Ballbesitz (64 Prozent), gewinnt viel mehr Zweikämpfe (83 Prozent) und gibt den Ton an.


 
20:37
7.

Ibisevic schickt Werner, der klar schneller ist als Sokratis, dann allerdings von der linken Grundlinie unkontrolliert nach innen passt. Hummels erwartet das Leder bereits.


 
20:35
4.

Gentners böser Querpass landet genau bei Reus, der freie Bahn hat und nach vorne stürmt. Der Flügelspieler kommt einen Tick zu weit raus und legt dann zu ungenau nach innen - dort findet sich kein Dortmunder. Da kann Gentner aber froh sein.


 
20:34
3.

Sahin will es direkt machen, schießt aber nur Maxim an - Ecke. Diese bringt dann der türkische Nationalspieler nach innen. Am Fünfer schraubt sich Lewandowski hoch und köpft drüber.


 
20:33
3.

Kuba wurschtelt sich gegen zwei Mann durch und wird dann kurz vor der rechten Strafraumlinie von Boka gelegt. Aussichtsreicher Freistoß für den BVB.


 
20:31
1.

Werner lässt Großkreutz gleich mal stehen und passt flach und scharf von links nach innen. Sokratis fängt den Ball ab.


 
20:31
1.

Der Ball rollt.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
20:28

Die Spieler betreten den Rasen.


 
20:25

Schiedsrichter Florian Meyer wird die Partie leiten.


 
20:14

Letztmals einen Dreier in Dortmund fuhren die Stuttgarter übrigens vor über sechs Jahren während ihrer Meistersaison 2006/07 ein: Am 4. Februar 2007 feierte Stuttgart unter Armin Veh dank eines Tores von Mario Gomez einen 1:0-Erfolg im Signal-Iduna-Park.


 
20:12

Zuletzt blieb der BVB allerdings sechsmal in Folge ungeschlagen (zwei Siege und vier Unentschieden). Der letzte Erfolg der Schwaben datiert vom 31. Januar 2010, damals gewann der VfB zu Hause mit 4:1.


 
20:12

Die Bilanz gegen Stuttgart ist aber nicht so toll für die Hausherren, die aus den bisherigen 90 Bundesliga-Duellen gegen den VfB nur 29 Siege einfuhren - bei 23 Remis und 38 Niederlagen.


 
19:44

Obgleich Dortmund nur Tabellenzweiter ist, so hat der BVB dennoch den besten Start der Vereinsgeschichte hingelegt.


 
19:41

Mit personellen Überraschungen wartet auch VfB-Trainer Thomas Schneider auf: Harnik und Traoré müssen auf die Bank und für Werner und den Ex-Dortmunder Leitner Platz schaffen. Zudem kehrt Sakai (nach muskulären Problemen) rechts in der Viererkette zurück. Schwaab geht dafür in die Innenverteidigung, Niedermeier auf die Bank.


 
19:38

Im Vergleich zum Derby-Sieg wechselt BVB-Coach Jürgen Klopp zweimal: Sokratis beginn in der Viererkette für Subotic, während Blaszczykowski auf der rechten Außenbahn den Vorzug vor Aubameyang erhält.


 
19:33

Und dieses Jubiläum möchte er gewiss mit einem Erfolg begehen. Die Geschichte weiß Weidenfeller jedenfalls auf seiner Seite, immerhin hat der BVB seit dem 30. Januar 2004 (0:1 gegen Schalke) kein Heimspiel an einem Freitag mehr verloren. Die Bilanz: zwölf Siege und sechs Unentschieden.


 
19:33

Dessen Pendant beim BVB steht übrigens vor einem Jubiläum: Weidenfeller wird heute seinen 300. Bundesliga-Einsatz feiern.


 
19:33

"Wir wollen unbedingt diese Serie beenden, denn damit kommen wir nicht voran. Wir müssen endlich Dreier holen", fordert Schlussmann Ulreich.


 
19:33

"Die Atmosphäre im Team ist sehr gut. Wir sind jetzt mehr wie eine Familie", sagt Standard-Spezialist Maxim. Allerdings spielte der VfB zuletzt dreimal "nur" unentschieden. Bedenklich: Stuttgart gab in den drei Spielen fünf eigene Führungen aus der Hand.


 
19:30

Doch vor Stuttgart sollte die Dortmunder gewarnt sein, immerhin ist der VfB unter Trainer Thomas Schneider in der Liga noch ungeschlagen - seit sieben Bundesliga-Spielen wurden die Schwaben also nicht bezwungen.


 
19:30

An Selbstvertrauen mangelt es den Borussen jedenfalls nicht. "Wenn wir die 100 Prozent abrufen, die der Trainer von uns fordert, sind wir richtig schwer zu schlagen", stellte Reus fest.


 
19:24

Die Westfalen wollen im Fernduell mit Bayern München und Bayer Leverkusen vorlegen und die Konkurrenten damit unter Druck setzen.


 
19:24

Zum Auftakt des 11. Spieltags hat Borussia Dortmund den VfB Stuttgart zu Gast. Beim BVB herrscht nach dem 3:1-Derby-Sieg auf Schalke eitel Sonnenschein, dennoch nehmen die Borussen die Schwaben nicht auf die leichte Schulter.


OPTA
Quelle Statistiken:
 
1 / 14

22:13, Signal-Iduna-Park
Spielerwechsel (85. Min)
Traoré
für Leitner
VfB Stuttgart
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   11 17 29
2   11 22 28
3   11 11 25
4   11 10 19
5 11 3 18
6 11 -2 17
7 11 3 15
8 11 -5 15
9   11 1 13
10 11 1 13
11 11 -5 13
12 11 -7 13
13 11 -7 13
14 11 -1 12
15 11 -6 10
16 11 -9 8
17 11 -11 7
18   11 -15 7
MANNSCHAFTSDATEN
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Weidenfeller (2,5)    
Großkreutz (2,5) , 
Sokratis (2)        
Hummels (2,5) , 
Schmelzer (3,5)    
S. Bender (2) , 
Sahin (2) - 
Blaszczykowski (3,5) , 
H. Mkhitaryan (2,5)    
Reus (1,5)        
Lewandowski (1)            

Einwechslungen:
59. Aubameyang (2,5)     für Reus
70. Durm für Schmelzer
76. Schieber für H. Mkhitaryan
Trainer:
VfB Stuttgart
Aufstellung:
Ulreich (3,5) - 
G. Sakai (6) , 
Haggui (5)    
Schwaab (5) , 
Boka (5) - 
Kvist (5) , 
Gentner (5)    
Leitner (4)    
Maxim (4) , 
Ti. Werner (4)    
Ibisevic (5)    

Einwechslungen:
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
01.11.2013 20:30 Uhr
Stadion:
Signal-Iduna-Park, Dortmund
Zuschauer:
80645 (ausverkauft)
Spielnote:  1,5
vor allem nach der Pause aus Dortmunder Sicht ein rauschendes Fest.
Chancenverhältnis:
9:1
Eckenverhältnis:
6:1
Schiedsrichter:
 Florian Meyer (Burgdorf)   Note 3
eigentlich eine souveräne Spielleitung, abgesehen von kleinen Fehlern bei Abseitsentscheidungen. Mutig war es, den Strafstoß zurückzunehmen - aber falsch.

Spieler des Spiels:
 Robert Lewandowski
Nach verhaltenem Start nicht zu stoppen, torhungrig und treffsicher.