Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
SC Freiburg

SC Freiburg

0
:
3

Halbzeitstand
0:1
Hamburger SV

Hamburger SV


SC FREIBURG
HAMBURGER SV
15.
30.
45.





60.
75.
90.









       
SC Freiburg
0
:
3

Hamburger SV
17:17

Oft können Niederlagen nicht wirklich an einem Spieler festgemacht werden, diesmal aber schon. Baumann erwischte nämlich einen rabenschwarzen Tag und trägt große Mitschuld an der 0:3-Pleite.


 
Schlusspfiff

 
17:15
89.

Freis aus der Ferne - kein Problem für Adler.


 
17:15
88.

Schmid kommt über rechts und nimmt Mehmedi mit. Dessen Schrägschuss wird geblockt.


 
17:13
87.

Die letzten Minuten laufen. Eine Sache steht bereits sicher fest: Hamburg wird die drei Punkte mitnehmen. An ein Wunder glauben die Freiburger nicht mehr.


 
17:10
84.
Spielerwechsel: Rudnevs für Lasogga (Hamburger SV)

Eigentlich war Lasogga nicht sonderlich in Erscheinung getreten, getroffen hat er dennoch - weil ihn Baumann eingeladen hatte.


BALLKONTAKTE
25
PASSQUOTE
55%
LAUFLEISTUNG
9,40km


 
17:10
83.
Spielerwechsel: Pilar für C. Günter (SC Freiburg)

BALLKONTAKTE
61
PASSQUOTE
71%
LAUFLEISTUNG
9,88km


 
17:09
83.
Gelbe Karte: Diagne (SC Freiburg)

Nachträglich wird Diagne wegen eines Fouls an Lasogga verwarnt.


BALLKONTAKTE
79
PASSQUOTE
84%
LAUFLEISTUNG
10,30km


 
17:08
82.

Konter der Gäste: Ilicevic will Baumann überlisten, der sich diesmal keine Blöße gibt und die Kugel sichert.


 
17:07
81.

Bei dieser kommt Tah zum Kopfball, befördert das Leder aus sechs Metern zentraler Position allerdings knapp drüber.


 
17:06
80.

Ilicevic kommt über links, Diagne klärt zur Ecke.


 
17:04
78.
Spielerwechsel: Ilicevic für Calhanoglu (Hamburger SV)

Positionsgebundener Wechsel.


BALLKONTAKTE
49
PASSQUOTE
63%
LAUFLEISTUNG
9,29km


 
17:04
77.

... bei der der Ball sichere Beute von Adler ist.


 
17:02
76.

Die letzte Viertelstunde ist angebrochen. Hamburg verwaltet die klare Führung und wartet im Grunde auf das Ende. Freiburg spielt pro forma weiter nach vorne und kommt immerhin zu einer weiteren Ecke, ...


 
17:00
74.
Gelbe Karte: Coquelin (SC Freiburg)

Coquelin kommt mit seiner Grätsche gegen Westermann zu spät und handelt sich Gelb ein.


BALLKONTAKTE
38
PASSQUOTE
86%
LAUFLEISTUNG
10,39km


 
16:57
71.

Freiburg greift über links an: Freist bedient Coquelin, der sich jedoch festrennt. Ballbesitz Hamburg.


 
16:56
70.

Die Luft ist längst raus. Bleibt dir Frage: Patzt Unglücksrabe Baumann noch einmal?


 
16:52
65.

Darida aus der Distanz - rechts vorbei.


 
SC Freiburg
0
:
3

Hamburger SV
16:50
63.
0:3 van der Vaart (Linksschuss, Beister)

Nächster Patzer von Baumann! Der Schlussmann lässt Beisters 20-Meter-Schuss nur halbherzig nach vorne prallen und legt unfreiwillig für van der Vaart auf. Der Niederländer bestraft den Fehler sofort und erhöht aus Nahdistanz auf 3:0.


BALLKONTAKTE
65
PASSQUOTE
77%
LAUFLEISTUNG
11,48km


 
16:49
63.
Spielerwechsel: Schuster für Krmas (SC Freiburg)

Ginter dürfte wohl wieder in die Viererkette zurückgehen. Schuster geht auf seine angestammte Position im defensiven Mittelfeld.


BALLKONTAKTE
36
PASSQUOTE
88%
LAUFLEISTUNG
7,21km


 
16:47
61.

Derzeit wirkt alles irgendwie halbgar - nicht mehr viel los im Breisgau.


 
16:43
57.

Die Spannung ist irgendwie aus der Partie raus. Der HSV spielt abgeklärt und hält bemühte, aber völlig harmlose Freiburger derzeit in Schach.


 
16:40
54.

Hamburg hat momentan alles im Griff, auch weil der Sportclub den Schock des 0:2 noch nicht verdaut hat.


 
16:37
50.

Coquelin marschiert nach vorne und bedient Schmid - Ecke. Diese bringt nichts ein.


 
SC Freiburg
0
:
2

Hamburger SV
16:34
47.
0:2 Lasogga (Rechtsschuss, van der Vaart)

Van der Vaart schaufelt den Ball aus der eigenen Hälfte einfach mal nach vorne. Wieder verlässt Baumann seinen Sechzehner, und wieder patzt er! Diesmal wartet der Schlussmann zwar, ehe die Kugel im Strafraum ist, greift dann aber vorbei - Lasogga ist zur Stelle und schiebt locker ins leere Tor ein.


BALLKONTAKTE
25
PASSQUOTE
55%
LAUFLEISTUNG
9,40km


 
16:32
46.
Spielerwechsel: Freis für Fernandes (SC Freiburg)

Streich reagiert auf den Rückstand und bringt Freis für Fernandes.


BALLKONTAKTE
28
PASSQUOTE
74%
LAUFLEISTUNG
5,86km


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
16:15

Freiburg hatte den besseren Start und war in fast allen relevanten Dingen besser, nur entwickelte der Sportclub kaum echte Durchschlagskraft und brachte sich dann durch einen schweren individuellen Patzer um den Lohn der eigenen Arbeit.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
16:13
44.

Vielleicht geht etwas nach einer Ecke? So eine hat der SC nun: Wieder räumt Westermann per Kopf aber auf.


 
16:13
43.

Die Breisgauer wirken etwas konsterniert, rennen zwar an, kommen aber nicht zu zwingenden Chancen.


 
16:10
41.

Den folgenden Freistoß von der rechten Außenbahn zieht Schmid auf den langen Pfosten, wo Diagne zwei Schritte zu spät dran ist.


 
16:09
40.
Gelbe Karte: L. Sobiech (Hamburger SV)

Sobiech hält Schmid hart und sehr deutlich an der Schulter fest. Klare Gelbe Karte.


BALLKONTAKTE
31
PASSQUOTE
83%
LAUFLEISTUNG
8,01km


 
SC Freiburg
0
:
1

Hamburger SV
16:07
37.
0:1 Beister (Linksschuss, Badelj)

Böser Fehler von Baumann! Der Schlussmann verschätzt sich böse bei Badeljs langem Pass und unterläuft außerhalb des eigenen Strafraums den Ball. Beister ist der Nutznießer, der nachsetzt und dann aus spitzem Winkel ins leere Tor locker einschiebt.


BALLKONTAKTE
46
PASSQUOTE
74%
LAUFLEISTUNG
11,54km


 
16:06
36.

Arslan zieht mehrere Gegenspieler auf sich und steckt dann prima durch auf Lasogga, der aus 15 Metern freie Schussbahn hat, im stark reagierenden Baumann aber seinen Meister findet.


 
16:05
36.

Pass in die Tiefe auf Darida, Sobiech läuft das Zuspiel jedoch ab.


 
16:02
32.

Die Breisgauer kommen öfter über die Flügel und reißen da immer wieder Lücken. Jetzt hat Sorg Platz und erzwingt immerhin eine Ecke, die Westermann anschließend allerdings aus der Gefahrenzone befördert.


 
16:00
31.

Es ist ein ansehnliches Spiel, in dem beide Mannschaften nicht zurückstecken und unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw engagiert auftreten. Allerdings fehlt es hüben wie drüben an zündenden Ideen, um die gegnerische Defensive auszuhebeln.


 
15:59
29.

Der SC hat mehr Ballbesitz (60 Prozent), gewinnt mehr Zweikämpfe (59 Prozent) und inevstiert deutlich mehr in die Partie, kommt dafür aber viel zu selten zu klaren Abschlüssen. Hamburg, das schon 22 Gegentore kassiert hat, steht defensiv ungewohnt sicher.


 
15:57
28.

Lasogga fasst sich ein Herz und zieht aus knapp 25 Metern ab. Der Ball touchiert noch den linken Außenpfosten.


 
15:55
26.

Toller Steilpass in den Lauf von Westermann auf Beister. der dann wiederum viel zu lange braucht, um den Ball unter Kontrolle zu bekommen. Daher hat Diagne genügend Zeit, um sich zu postieren und den Abschluss des Hamburgers zu verhindern.


 
15:53
24.

Und wieder ist Ginter der Unsicherheitsfaktor, wieder verliert er leichtfertig den Ball im Spielaufbau. Diesmal wird es gefährlicher für den SC, als Lasoggas 20-Meter-Flachschuss haarscharf am linken Pfosten vorbeirast.


 
15:52
23.

Ginter schenkt den Ball praktisch her und leitet so den HSV-Angriff ein. Dessen Flanke ist leichte Beute von Baumann.


 
15:51
22.
Spielerwechsel: L. Sobiech für Djourou (Hamburger SV)

Der Schweizer läuft nicht ganz rund und zeigt an, dass es zwickt. Es geht nicht weiter, so kommt Sobiech zu einer Bewährungschance.


BALLKONTAKTE
14
PASSQUOTE
62%
LAUFLEISTUNG
2,31km


 
15:50
20.

Bei van der Vaarts in den Sechzehner gezogenen Freistoß beschwert sich Lasogga lautstark, weil er ein Foul von Krmas an sich selbst gepfiffen haben will. Das sieht Gagelmann anders und winkt ab.


 
15:47
18.

Der SC wird stärker und hat eine dicke Möglichkeit: Darida schlägt das Leder von rechts gekonnt in den Fünfer, wo Coquelin zum Kopfball kommt, den Ball dann aber aus vier Metern nicht entscheidend drücken kann - drüber.


 
15:46
17.

Mehmedi ist schneller als Djourou und bricht bis zur rechten Grundlinie durch, passt dann allerdings viel zu unsauber ins Zentrum - Chance vertan.


 
15:45
16.

Nach Djourous langem Ball fälscht Krmas das Zuspiel noch leicht ab, ehe Baumann den nachsetzenden Beister stört. Es gibt allerdings Eckball für die Gäste, den Calhanoglu ausführt - suboptimal.


 
15:43
14.

Adler mit einem kapitalen Fehlpass direkt in die Füße von Schmid. Der Schlussmann hat dann Glück, dass der Franzose den Ball nicht gescheit annimmt und Djourou deshalb noch den Fuß dazwischen bekommt.


 
15:42
13.

Jetzt zeigt sich Ginter wieder auf der anderen Seite. Der 19-Jährige schießt aus der zweiten Reihe ebenfalls nur knapp am Tor vorbei.


 
15:41
12.

Badelj tankt sich gegen drei Mann durch und sucht aus 25 Metern den direkten Abschluss, verzieht jedoch knapp. Der Ball huscht knapp am linken Winkel vorbei.


 
15:38
9.

Darida und Ginter lassen das Leder gut laufen und treiben es nach vorne , am Ende setzt Schmid zur Flanke an, wird aber geblockt.


 
15:37
7.

Über Beister landet das Leder bei van der Vaart, der daraufhin Baumann prüft - keine allzu schwere Aufgabe für den SC-Kapitän.


 
15:35
6.

Mutiger Beginn der Freiburger, die sich nicht verstecken und gefällig nach vorne spielen. Hamburg agiert eher abwartend und lauert mehr auf Konter.


 
15:32
3.

Erstes Ausrufezeichen der Gastgeber: Schmid flankt präzise aus dem rechten Halbfeld in die Gefahrenzone, dort läuft sich Ginter frei und kommt aus etwa acht Metern zum Kopfball. Sein Aufsetzer rauscht knapp drüber.


 
15:31
1.

Bei Westermanns langem Ball hat Baumann den Strafraum verlassen und gerät dann leicht in Bedrängnis gegen den nachsetzenden Beister. Am Ende steht der Keeper aber besser und sichert das Leder.


 
15:30
1.

Der Ball ist freigegeben.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
14:54

Schiedsrichter Peter Gagelmann wird die Partie leiten.


 
14:51

Deutlich gelassener geht van Marwijk derweil seine Personalpolitik an. Beister hatte sich mit seinem starken Joker-Auftritt gegen Stuttgart für die Startelf empfohlen und verdrängt auf der rechten Außenbahn Zoua. Ansonsten gibt es keine weiteren Wechsel bei den Hamburgern.


 
14:50

Hedenstad, Höhn, Lorenzoni und Schuster fehlen dafür in der Startelf.


 
14:46

Personell gibt es bei den Hausherren im Vergleich zum 1:1 in der Europa League gegen GD Estoril Praia vier Änderungen, die ausschließlich den Defensivverbund betreffen. Sorg, Krmas, Diagne und Günter bilden die nagelneue Viererkette, während Ginter auf die Doppelsechs rückt.


 
14:42

Ohnehin zählt Hamburg nicht gerade zu den Lieblingsgegnern des Sportclubs, der aus den bisherigen 28 Ligaduellen gegen den Bundesliga-Dino nur siebenmal als Sieger hervortrat - bei neun Remis und zwölf Niederlagen.


 
14:39

Der letzte Heimsieg der Freiburger gegen den HSV ist schon eine Weile her. Am 4. Dezember 2010 gewann der SC unter der Leitung von Robin Dutt mit 1:0 - dank eines Treffers Papiss Demba Cissé.


 
14:37

Dagegen könnten die Breisgauer, die zuletzt zu Hause dreimal nacheinander remis spielten, Geschichte schreiben. Vier Unentschieden in Folge gab es in der Bundesligageschichte in Freiburg im Laufe einer Spielzeit noch nie.


 
14:35

Hamburg ist mittlerweile seit vier Pflichtspielen ungeschlagen und hat zuletzt große Moral bewiesen: Sowohl in Frankfurt als auch in Stuttgart kamen die Nordlichter nach Rückstand zurück.


 
14:32

Hoffnung dürfte den Breisgauern die Tatsache machen, dass Streich als Trainer noch nie gegen Hamburg verloren hat. Sein Bilanz: zwei Siege und ein Remis.


 
14:31

Dafür müssen die Hanseaten aber erstmal an SCF-Torwart Baumann vorbei. Der 23-Jährige ist notenbester Freiburger (kicker-Notenschnitt: 3,22) und glänzte in Bremen mit tollen Paraden (kicker-Note 1,5).


 
14:31

"Das Wichtigste ist für mich in dieser Phase, dass wir uns fußballerisch von Spiel zu Spiel gesteigert haben. Die Ergebnisse werden kommen", meint der Niederländer.


 
14:30

Bergauf ging es zuletzt aber auch beim HSV, bei dem es seit dem Trainerwechsel deutlich besser läuft. Bert van Marwijk lässt mutigen Fußball spielen und brannte seit seinem Debüt ein Offensivfeuerwerk ab (zehn Tore in drei Spielen).


 
14:29

"Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" war laut Trainer Christian Streich das Motto der letzten Wochen, als der Sportclub immerhin drei Unentschieden in vier Spielen holte.


 
14:28

Bekanntlich wartet der Sportclub noch immer auf den ersten Sieg, will heute aber endlich den Bock umstoßen. Immerhin ging es zuletzt leicht bergauf.


 
14:27

Freiburg empfängt heute den Hamburger SV - es ist auch das Treffen der Krisenklubs. Immerhin trifft der Tabellenvorletzte auf den Tabellen-15.


OPTA
Quelle Statistiken:
27.06.16
 
1 / 12

17:10, Mage-Solar-Stadion
Spielerwechsel (84. Min)
Rudnevs
für Lasogga
Hamburger SV
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   10 16 26
2   10 17 25
3   10 12 25
4 10 8 16
5 10 5 15
6 10 2 15
7 10 -4 14
8   10 6 13
9 10 2 13
10 10 -4 13
11 10 -6 13
12 10 1 12
13 10 -6 12
14 10 -5 10
15 10 -8 10
16   10 -8 7
17   10 -12 5
18   10 -16 4
MANNSCHAFTSDATEN
SC Freiburg
Aufstellung:
Baumann (6)    
Sorg (4) , 
Krmas (4)    
Diagne (3,5)    
C. Günter (4)    
Ginter (4) , 
Fernandes (4,5)    
Schmid (4,5) , 
Coquelin (4)    
Darida (4,5) - 

Einwechslungen:
46. Freis (4) für Fernandes
63. Schuster für Krmas
83. Pilar für C. Günter
Trainer:
Hamburger SV
Aufstellung:
Adler (3) - 
Westermann (3) , 
Tah (3) , 
Djourou    
Jansen (3,5) - 
Badelj (3) , 
Arslan (4) - 
Beister (2,5)    
van der Vaart (2)        
Calhanoglu (3,5)    
Lasogga (2,5)        

Einwechslungen:
22. L. Sobiech (4)     für Djourou
78. Ilicevic für Calhanoglu
84. Rudnevs für Lasogga
Reservebank:
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
27.10.2013 15:30 Uhr
Stadion:
Mage-Solar-Stadion, Freiburg
Zuschauer:
24000 (ausverkauft)
Spielnote:  3
flottes Tempo, unterhaltsam, aber durch eklatante Fehler früh entschieden.
Chancenverhältnis:
2:7
Eckenverhältnis:
4:4
Schiedsrichter:
 Peter Gagelmann (Bremen)   Note 3
umsichtig, keine gravierenden Fehler.

Spieler des Spiels:
 Rafael van der Vaart
Umsichtiger Gestalter, spielte kluge Pässe in die Tiefe, bereitete so ein Tor vor und erzielte den dritten Treffer selbst.