Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Schalke 04

 - 

Bayern München

 
FC Schalke 04

0:2 (0:0)

Bayern München
Seite versenden

FC Schalke 04
Bayern München
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.











S04-Negativserie gegen den FCB hält in der Arena an

Müller bereitet vor und legt umgehend nach

Ein Topspiel, das keines war: Der FC Bayern sicherte sich bei insgesamt zu passiven Schalkern einen souveränen Auswärtssieg. Nach chancenarmen und torlosem ersten Durchgang zog der Rekordmeister nach der Pause die Zügel an. Ein Doppelschlag ebnete den Weg zum vierten Sieg im vierten Spiel und die Rückkehr an die Tabellenspitze, weil die Königsblauen eine Antwort schuldig blieben.

Huntelaar zieht vor Dante ab
Selten im Blickpunkt: Klaas-Jan Huntelaar, der hier vor Gegenspieler Dante abzieht.
© Getty ImagesZoomansicht

Schalkes Trainer Huub Stevens tauschte im Vergleich zum 2:1-Auswärtssieg in der Champions-League bei Olympiakos Piräus einmal Personal aus: Draxler ersetzte Barnetta.

Bayern-Coach Jupp Heynckes stellte nach dem 2:1-Sieg gegen den FC Valencia in der Königsklasse dreimal um: Luiz Gustavo, Müller und Mandzukic durften für Javi Martinez, Ribery (Oberschenkelprobleme) und Pizarro ran.

Schalke erarbeitete sich in der Anfangsphase zunächst leichte Vorteile, verknüpft mit einem ersten Warnschuss von Farfan (6.). Das Tempo blieb überschaubar, die Bayern, mit Robben links und Müller am rechten Flügel, übernahmen zusehends die Kontrolle, ließen kleine Nadelstiche durch Robben (8.) und Kroos (9.) folgen.

- Anzeige -

Die Heynckes-Elf dominierte vor allem im Mittelfeld, am gegnerischen Strafraum fehlte es aber gegen defensiv leicht wackelnde Gastgeber an Durchsetzungsvermögen. S04 fand im Vorwärtsgang nach anfänglicher Euphorie lange Zeit gar nicht mehr statt, zeigte zu viel Respekt und verharrte wie das Kaninchen vor der Schlange.

Zwar entwickelte der Rekordmeister so manchesmal durchaus Zug zum Tor (Kroos, Robben), bis auf Ausnahmen - Mandzukic kam nach guter Kombination am zweiten Pfosten per Kopf nicht ganz hinter den Ball (25.) - verfing sich das Gästeteam aber immer wieder im Abwehrnetz der Königsblauen.

Robben zeigte freistehend mit kläglichem Abschluss, dass sein rechter Fuß lange nicht das Niveau seines linken hat (37.), ehe die beste Phase der Stevens-Elf anbrach. Huntelaar und Holtby hießen die Stationen bis zu Farfan, der gut gegen Badstuber fintierte und von halbrechts aus 13 Metern abzog. Neuer lenkte die Kugel mit einer Faust über die Latte (39.). Und Dante rettete im Zentrum gegen den bemerkenswert freien Jones (43.) - dann war Pause.

Personell unverändert begannen beide Mannschaften Durchgang zwei. Mit einer Riesenchance für S04, die Draxler aber im Überzahlspiel fahrlässig verstolperte (50.).

Auf der anderen Seite wurden die Angriffsaktionen der Münchner nun immer zielstrebiger. Müller verpasste die Führung per Fuß (52.) und Kopf (53.), ehe es hinter Unnerstall klingelte: Kroos spielte Doppelpass mit Müller, den Matip nicht daran hindern konnte, den Ball in den Strafraum zu spitzeln. Kroos enteilte Kollege Höwedes und schloss von halblinks mit einem platzierten Rechtsschuss aus 14 Metern ins rechte untere Eck ab (55.).

Nun rollte der Bayern-Express gegen die anfällige und nun völlig überforderte Abwehr der Königsblauen. Mit Konsequenzen: Müller tunnelte Fuchs auf der rechten Seite, Draxler wagte den Zweikampf im Strafraum nicht, und der Flügelspieler nutzte die Gunst der Stunde und schoss aus spitzem Winkel flach ins lange Eck ein (58.).

Wieder Müller (60.) und Robben (66.) hätten frühzeitig alles klar machen können. Doch gegen frustrierte, weiterhin viel zu passive und sich in ihr Schicksal ergebende Hausherren reichte es, die Führung in der Folge mit langen Ballpassagen zu verwalten.

Neuer konnte sich bei Farfans Flachschuss noch einmal auszeichnen (81.), Huntelaar scheiterte in der Nachspielzeit aus aussichtsreicher Position symptomatisch für diesen Schalker Tag am Außennetz - und dann war Schluss. S04 verlor das fünfte der letzten sechs Heimspiele gegen die Bayern, die die Tabelle weiterhin von ganz oben betrachten.

Die Schalker empfangen am Dienstagabend (20 Uhr) Mainz 05. Der FC Bayern spielt zeitgleich in der Allianz-Arena gegen Wolfsburg.

22.09.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Unnerstall (3) - 
Höwedes (4)    
Matip (5)    
Fuchs (4,5)    
Neustädter (3,5) - 
Farfan (5) , 
J. Jones (5)    
Holtby (4)    
Draxler (4,5)    

Einwechslungen:
62. Barnetta für Holtby
63. Afellay für Draxler
78. Höger für J. Jones

Trainer:
Stevens
Bayern München
Aufstellung:
Neuer (2,5) - 
Lahm (2,5)    
J. Boateng (4) , 
Dante (3,5) , 
Badstuber (3) - 
Schweinsteiger (2)    
T. Müller (2)    
T. Kroos (1,5)    
Robben (3,5)    
Mandzukic (4)    

Einwechslungen:
70. Javi Martinez für Mandzukic
84. Shaqiri für Robben
89. Tymoshchuk für Schweinsteiger

Trainer:
Heynckes

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
T. Kroos (55., Rechtsschuss, T. Müller)
0:2
T. Müller (58., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Schalke:
Fuchs
(1. Gelbe Karte)
,
Matip
(1.)
Bayern:
-

Spielinfo

Anstoß:
22.09.2012 15:30 Uhr
Stadion:
Veltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer:
61673 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
vor der Pause zeitweise intensiv und gutklassig. Danach sorgte nur noch Bayern für Niveau.
Chancenverhältnis:
3:7
Eckenverhältnis:
2:3
Schiedsrichter:
Knut Kircher (Rottenburg)   Note 1,5
absolut souveräne Spielleitung ohne Fehl und Tadel. Allerdings stellte die Partie auch keine außergewöhnlichen Herausforderungen.
Spieler des Spiels:
Toni Kroos
Zog gemeinsam mit Schweinsteiger geschickt die Fäden, setzte die Angreifer in Szene und - mit dem Treffer zum 0:1 - das i-Tüpfelchen auf eine fußballerisch ganz starke Leistung.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -