Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Seite versenden

1. Bundesliga - Mann des Tages

Mann des 33. Spieltages

Branimir Hrgota

Bor. Mönchengladbach

So etwas nennt man einen Blitzstart. Erstmals in der Anfangself, sofort drei Treffer - schon steht Branimir Hrgota (20) in den Geschichtsbüchern der Bundesliga.

Der Schwede ist nach Martin Fenin (2008, Frankfurt), Adhemar (2001, VfB Stuttgart), Olaf Marschall (1993, Dynamo Dresden), Jürgen Degen (1991, Kaiserslautern), Hermann Ohlicher (1973, Stuttgart) und Engelbert Kraus (1963, 1860 München) der siebte Spieler, der bei der Startelf-Premiere mit einem Dreierpack glänzte.

"Das", strahlte Hrgota über sein Tor-Feuerwerk, "war einer der schönsten Tage in meinem Leben." Genial sein Lupfer zum 4:1. Rotzfrech, wie er beim Elfmeter zum 1:1 Routinier Stranzl den Ball wegschnappte und cool in Panenka-Manier verwandelte. "Mit diesem Elfmeter habe ich mir das Selbstvertrauen geholt. Danach lief es", so Hrgota. Und wie!

Jan Lustig


Branimir Hrgota
Branimir Hrgota
1x Mann des Tages
Spielersteckbrief

- Anzeige -
24.10.14
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -