Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim

1
:
4

Halbzeitstand
0:2
Hamburger SV

Hamburger SV


Spielinfos

Anstoß: Sa. 11.05.2013 15:30, 33. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
TSG Hoffenheim   Hamburger SV
17 Platz 7
28 Punkte 48
0,85 Punkte/Spiel 1,45
40:66 Tore 42:52
1,21:2,00 Tore/Spiel 1,27:1,58
BILANZ
7 Siege 6
3 Unentschieden 3
6 Niederlagen 7
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

TSG HoffenheimTSG Hoffenheim - Vereinsnews

Kramaric ist Meister:
Seit der Rückrunde beweist Andrej Kramaric in der Bundesliga seine Klasse. Mit fünf Toren und vier Vorlagen hat der Kroate maßgeblichen Anteil am Höhenflug der TSG, die als Tabellenletzter ins Jahr 2016 startete und am Samstag mit einem Sieg in Hannover den Klassenerhalt perfekt machen kann. Seit Montagabend haben die Kraichgauer nun sogar einen Titelgewinner in ihren Reihen. Denn der vom neuen englischen Champion Leicester City ausgeliehene Stürmer darf sich nun auch englischer Meister nennen. ... [weiter]
 
Restprogramm im Keller
Hannover 96 hat es nicht geschafft und steht als erster Absteiger fest: Wer muss die Niedersachsen beim Gang ins Unterhaus begleiten? Anwärter gibt es viele. Das Restprogramm der Abstiegskandidaten ... ... [weiter]
 
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle

 
Vollands Rat:
Er schnaufte noch mal tief durch. Dann lief er an, schoss und scheiterte. Nun also auch Andrej Kramaric. Der Kroate, der gegen Hamburg noch vom Elfmeterpunkt getroffen hatte, scheiterte an Ingolstadts Torhüter Örjan Nyland. Er ist bereits der dritte Hoffenheimer, der in diese Spielzeit einen Strafstoß nicht verwandelt. Drei Fehlschüsse bei sechs Versuchen. So viele Gescheiterte vom Punkt hatte die TSG noch nie in der Bundesliga zu verzeichnen. Oliver Baumann mochte schon gar nicht mehr hinschauen und musste sich später den erneuten Fehlschuss nacherzählen lassen. ... [weiter]
 
Das nennt man gutes Timing. Am vergangenen Dienstag wurde Manager Alexander Rosen zum zweiten Mal Vater, Sohnemann Anton erblickte damit am 76. Geburtstag von Vereinsboss Dietmar Hopp das Licht der Welt. "Eine wunderbare Woche. Mein Jüngster ist also noch ungeschlagen", frohlockte Rosen nach dem 2:1-Sieg am Samstag gegen Ingolstadt, "das kann gerne so bleiben." Einen denkwürdigen Nachmittag verlebte auch Ermin Bicakcic. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Restprogramm im Keller
Hannover 96 hat es nicht geschafft und steht als erster Absteiger fest: Wer muss die Niedersachsen beim Gang ins Unterhaus begleiten? Anwärter gibt es viele. Das Restprogramm der Abstiegskandidaten ... ... [weiter]
 
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle
Torreiche Legionäre: Pizarro übertrumpft sie alle

 
Wird das Heimfinale Drobnys End-Spiel?
Den Platz zwischen den Pfosten könnte er auch Samstag wieder bekommen. In Mainz schon hatte Jaroslav Drobny statt René Adler gespielt. Dessen Einblutung im Hüftbereich soll zum Wochenanfang eingehend untersucht werden, danach steht fest, ob er gegen Wolfsburg wieder ran kann oder erneut der beliebte Ersatzmann aufläuft. Und dies zum womöglich letzten Mal. ... [weiter]
 
Schipplock vergibt den großen Schritt
Ganz und gar erledigt ist die Aufgabe noch immer nicht. Hamburgs Notelf - der an der Hüfte verletzte René Adler war Ausfall Nummer sechs - kam der direkten Rettung mit der Nullnummer in Mainz zwar einen weiteren kleinen Schritt näher, noch aber droht theoretisch zumindest der Relegationsplatz. "Das 0:0 ist ein Punkt Richtung Klassenerhalt", sagt Lewis Holtby und fordert: "Jetzt müssen wir im kleinen Derby gegen Wolfsburg den Sack zumachen." Weil genau das am Samstag mal wieder nicht gelang. ... [weiter]
 
Mutig in Mainz: Der HSV ist dennoch nicht durch
Der 1. FSV Mainz 05 und der Hamburger SV haben sich in einem intensiven Kampfspiel, in der beide Seiten kaum Hochkaräter hatten, mit einem torlosen Remis getrennt. Beide Teams bringt der Punkt in der Saisonplanung eigentlich nicht weiter: Die Nullfünfer, denen in den letzten acht Spielen nur ein Sieg gelang, büßten Platz sechs ein. Der HSV verpasste es, den Klassenerhalt wasserfest zu machen. ... [weiter]
 
 
 
 
 
03.05.16
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 33 79 88
 
2 33 40 66
 
3 33 25 62
 
4 33 7 52
 
5 33 6 51
 
6 33 3 50
 
7 33 -10 48
 
8 33 -3 47
 
9 33 -5 42
 
10 33 -5 42
 
11 33 -18 42
 
12 33 -2 41
 
13 33 -9 41
 
14 33 -15 34
 
15 33 -15 30
 
16 33 -20 30
 
17 33 -26 28
 
18 33 -32 21